Aok B.B Blemish Balm 5-in-1

Ich ein riiiiesen großes Beauty-Überraschungspaket gewonnen und dort war unter anderem auch der Aok B.B Blemish Balm mit drin. Das hat super gepasst weil ich drauf und dran war die Creme zu kaufen.

SAMSUNG SAMSUNG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bevor ich Euch verrate warum ich froh bin, den Blemish Balm nicht gekauft zu haben erst mal ein paar Infos.
Aok Blemish Balm 5 in 1 Fakten:

  • ~ 5,99€
  • Kaschiert Hautunregelmäßigkeiten
  • Strafft sichtbar
  • Spendet intensiv Feuchtigkeit
  • Verleiht ein makelloses und ebenes Hautbild
  • Sorgt für einen natürlichen und strahlenden Teint
  • für die Haut ab 20

Meine Erfahrungen:

Aok und Ich scheinen momentan nicht so zusammen zu kommen. Der Blemish Balm hat mich persönlich auf ganzer Linie enttäuscht 🙁

Angefangen hat es mit der Farbangabe „hell“.

Ich ärgere mich regelmäßig darüber, was manche Hersteller unter einer hellen Farbnuance verstehen. Der Ton des Blemish Balms ist für helle Haut meiner Meinung nach jedenfalls nicht geeignet. Ich gehöre wirklich  nicht zu den Menschen, die leichenblass sind. Ich habe eine völlig normale, hellere Haut, der sich andere BB Creams und Make Up ohne Probleme anpassen können. Der Blemish Balm allerdings ist deutlich zu dunkel und passt sich der Hautfarbe auch nicht an. Schon beim öffnen der Tube konnte man das ahnen und das erste swatchen auf dem Innenarm bestätigte meine Vermutung:

SAMSUNGSAMSUNG

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon hier deutete sich gleich der nächste, große Minuspunkt an.

 

 

 

 

 

 

Denn beim verteilen der Creme auf dem Arm spürte man relativ schnell, dass die Creme anfängt zu kleben. Wie bei billigem Make Up, dass sich nicht richtig verteilen lässt. Sie wurde fest,klumpig und fing dann auch gleich an zu krümeln:

SAMSUNG

 

 

 

 

 

 

 

 

Da sich manche Cremes und Make Ups im Gesicht aber doch noch mausern und ich dunkle Nuancen manchmal auch ganz schön finde, habe ich der BB Cream noch ne Chance gegeben, die sie leider nicht so wirklich für sich nutzen konnte.

Um das enttäuschende Ergebnis deutlich zu machen, habe ich das Foto mit dem Blemish Balm einem Foto komplett ohne Make Up und mit meinem Liebling „Stay all day“ von Essence gegenüber gestellt (ein Klick vergrößert das Bild!) :

Untitled 2

Hier fällt es mir nun wirklich schwer sachliche Kritik zu üben :-O Das Ergebnis ist gelinde gesagt: Erschreckend.

Neben der völlig unpassenden, fast Orangestichigen Nuance sieht man wirklich an vielen Stellen große Flecken die, wie oben auf dem Unterarm schon gezeigt, ganz krümelig sind. Versucht man diese Stellen zu verreiben, wird alles nur noch schlimmer. Ganz am Anfang, wenn man die BB Cream aufträgt, lässt sie sich wirklich gut verteilen aber nach wenigen Sekündchen ist es vorbei damit weil sie so massiv schnell einzieht und zurück bleiben eben viele klebrige Stellen auf denen zu viel vom Produkt ist:

SAMSUNG SAMSUNG SAMSUNGSAMSUNG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein so schlechtes Ergebnis habe ich wirklich schon seit Jahren nicht mehr erlebt.

Hinzu kamen noch folgende Punkte, die mir persönlich auch nicht zugesagt haben:
Der Geruch ist für mich zu blumig und aufdringlich. Als ich den Blemish Balm bereits abgeschminkt hatte und locker zwei Stunden vergangen waren, kam mein Freund und fragte mich was ich mir „eigentlich fürn blumig riechendes Zeug“ ins Gesicht geschmiert hätte 😉 Die Idee dahinter finde ich ja ganz nett aber für mich ist ein duftendes Make Up überhaupt nichts. Ich mag nicht, wenn mein Gesicht nach irgendwas blumigen riecht. Das ist aber definitiv Geschmackssache und ich kann mir vorstellen, dass der Geruch einigen Damen (und Herren) gefallen könnte.

Desweiteren konnte ich persönlich leider auch gar nichts von der pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Wirkung spüren. Schon alleine weil die Haut nach dem auftragen nicht nur mattiert wird sondern eben auch klebrig und trocken wirkt. Mein normales Make Up pflegt meine Haut deutlich intensiver als der Blemish Balm und das, ohne es vorher versprochen zu haben 🙂

Ne ehrlich, mir tut es fast schon leid die Creme hier so zerreißen zu müssen, vor allem weil viele andere Tester offensichtlich eine völlig andere Erfahrung damit gemacht haben. Allerdings muss ich da auch ehrlich sagen, dass ich da fast schon lachen muss weil die Testberichte entweder nur so ala „Ich habe gewonnen und darf testen, cool… ist ein tolles Produkt benutze ich gerne und meine Haut sieht auch schon viel jünger aus!“ mit verschlossenen Packungen sind oder wo die Fotos eigentlich Bände sprechen (teilweise sieht man fleckige Hände) aber trotzdem geschrieben wird, dass das Produkt echt toll ist. Ich hab wirklich keine Ahnung, was mit solchen Testberichten bezweckt wird und wie die Leser so was wirklich für voll nehmen können.

Ein paar ehrliche Testberichte mit ausführlicher Beschreibung und tollen Fotos habe ich dann doch noch gefunden und siehe da: Dort kommt man meist zu ähnlichen Ergebnissen wie ich. Was natürlich nicht bedeutet, dass es nicht doch ein paar Tester geben darf, die den Blemish Balm von Aok gut finden. Um Gottes Willen! Sicherlich verhält sich die Creme auf jeder Haut anders und es bleibt Geschmackssache. Bei einigen Testern bezweifel ich aber dass sie den Blemish Balm ausgiebig getestet haben.

Himmel. Zurück zum Thema.

Mein Fazit:

Für mich persönlich absolut niemandem zu empfehlen 🙁

Von mir gibt es leider:

nulll von fünf Check-Lights

 

 

 

 

 

 

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

10 Kommentare

  • Ich hatte die Creme mal in der Glossybox Young gehabt und ich bin auch nur enttäuscht.. Da gibt es eindeutig bessere BB Creams.

    Ich habe auch keine blasse Haut, aber auch eine helle. Diese war total dunkel und hat gefleckt, genau wie bei dir.

    Ich bleibe bei meiner Horst Kirchberger Foundation 🙂

  • Hey Ihr Lieben,
    oh, das Ergebnis sieht wirklich nicht sehr schön aus… Hmm, ich hab die dunkle Variante des AoK Blemish Balms getestet und war eigentlich ganz zufrieden. Scheint doch je nach Hauttyp und Wunschergebnis verschieden auszufallen. 🙂
    Ich wünsch euch ein tolles Wochenende.

    Hab heute meine Bloggerfreundeliste von „Testkäfers Fans“ aktualisiert, ihr seid natürlich auch gelistet.
    http://huhu-landei.blogspot.de/p/bloggerfreunde_4.html
    Liebe Grüße von Marion

    • Huhu Marion 🙂 Also ich kann mir vorstellen, wenn man nen eher dunklen Teint hat, dass das irgendwie einfach besser funktioniert. Ich fands einfach nur grausam 😀
      Danke übrigens fürs aufnehmen!

  • Für mich war die Creme auch nichts allerdings nur weil sie einfach viel zu dunkel ist. Ich frage mich da immer: Wie lange dauert es eigentlich bis alle mal gecheckt haben, dass für DE immer auch helle Nuancen da sein sollten, weil die Cremes einfach stets viel zu dunkel sind.

    Zum Duft: der hat mich jetzt nicht gestört und war daher auch ok. Pflegend war die Creme schon – aber so dunkel bringt das mir ja alles nichts, weil ich sonst aussehe wie Brathähnchen unterm Grill ;D schön knusprig braun hehe

    • Ja hach früher sind die Teenies immer mit so fetten Make Up Rändern rumgelaufen weils Make Up nicht zum Teint passte und sie es nicht so richtig verteilt haben.
      So kam ich mir vor 😉

  • Omg, du siehst aus, als hättest du dir das Gesicht schon echt lange nicht mehr gewaschen – solange, dass der Dreck schon abbröckelt 😀 Das Zeug ist wirklich gruslig.

    Es gibt immer nur Hell und Dunkel. Beide Nuancen passen weder zu hellhäutigen noch zu dunkelhäutigen Personen. Aber zu den 2% dazwischen. Warum das so ist werde ich wohl auch nie verstehen.

Schreibe einen Kommentar