Beauty & Health Shopping & Boxes

Im Test: Künstliche Wimpern von CHARISA.de

Charisa diecheckerin.de

Liebste Checkerinnen-Gemeinde,

eigentlich bin ich mit recht hübschen Wimpern gesegnet worden und hielt künstliche Wimpern bisher für völlig unnötigen Schnickchnack.
Im letzten Jahr bin ich aber Dank der Anna Lyse irgendwie auf den Geschmack gekommen und seit dem pimpe ich meine Augen zu besonderen Anlässen gerne mal ein wenig auf.

Für mich gibt es beim Kauf von Wimpern im Laden ein großes Problem:
Ich sehe die Wimpern, kann mir aber nie vorstellen wie genau sie an meinem Auge aussehen könnten und wenn ich glaube es mir vorstellen zu können, dann stelle ich zu Hause in 99,99% der Fälle fest, dass ich mit meiner Vorstellung falsch lag.
Da kam die Kooperation mit CHARISA wie gerufen.

Ich habe vorher noch nie etwas von CHARISA gehört oder gesehen und war beim ersten Blick in den Shop positiv überrascht.
Das Angebot an unterschiedlichen Wimpern ist verhältnismäßig groß aber das Beste ist:
Es gibt sehr hochwertige Fotos, auf denen die jeweiligen künstlichen Wimpern getragen werden.
So kann ich mir deutlich besser vorstellen, wie die Wimpern an meinen Augen wirken könnten.
Hinzu kommen Tipps&Tricks die einem, auf der Suche nach den perfekten Wimpern, sehr hilfreich zur Seite stehen und auch beim richtigen Anbringen der Wimpern noch mal zu Hilfe genommen werden können.

Cecilia Prawira, die Inhaberin von CHARISA, gibt Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen an Ihre Kunden weiter und hat aus meiner Sicht einen wirklich hilfreichen und guten Online-Auftritt geschaffen.

Ich durfte mir zwei künstliche Wimpernpaare aussuchen und aus irgendeinem Grund habe ich mich für eher auffälligere Wimpern entschieden.
Warum weiß ich mittlerweile selbst nicht mehr, eigentlich hätte ich ganz gerne ein besonders natürlich aussehendes Paar getestet aber offenbar war ich nicht ganz Herr meiner Sinne 😉

künstliche Wimpern DieCheckerin.de

Latexfreier Wimpernkleber – „Darkness“, 4,95€

Wimpernkleber diecheckerin.de

Der latexfreie Wimpernkleber hat mich mit seinem Namen „Darkness“ etwas verwirrt. Er ist nicht wie vermutet schwarz sondern weiß 😉 Wird aber beim trocknen durchsichtig.
Geliefert wird er jedenfalls mit einer kleinen „Auftragehilfe“ für die Wimpern.
Die Idee fand ich grundsätzlich gut aber für mich persönlich ist diese Hilfe etwas zu klobig und so habe ich dann doch meine heiß geliebte Pinzette zum anbringen der Wimpern benutzt.
Durch die helle Farbe des Klebers sieht man sehr gut wo man ihn aufgetragen hat.
Dennoch konnte mich dieser Kleber nicht wirklich überzeugen.
Im Vergleich zu „meinem“ Wimpernkleber, ist der Halt schlechter und die Trockenzeit deutlich langsamer.
Durch die verhältnismäßig lange Trocknung haben sich die Wimpern bei mir beim Augenklimpern ständig verschoben.
Das ist mir mit meinem Wimpernkleber nicht passiert.
Da ich mich mit „Darkness“ nicht so sicher und wohl gefühlt habe, habe ich zum kleben dann später doch meinen herkömmlichen Kleber benutzt.

Verführerische Wimpern – Kiss me! , 4,45€

Mit diesen verführerischen Wimpern wirken Sie natürlich und dennoch sehr sinnlich. Keiner kann Ihrem Augenaufschlag mit diesen Wimpern widerstehen!
Länge: von ca. 0,6 bis 1,3 cm

verführerische Wimpern diecheckerin.deverführerische Wimpern diecheckerin.deverführerische WImpern Diecheckerin.de

verführerische Wimpern diecheckerin.de

Die „Kiss me!“ Wimpern sind ca. 2 – 3 mm länger als meine eigene Wimpernpracht und gefallen mir wirklich gut. Sie verschmelzen mit meinen eigenen Wimpern und wirken nicht zu künstlich, auch wenn man auf den zweiten Blick vielleicht erkennt, dass es sich hier nicht um meine echten Wimpern handelt.
Die Wimpern haben mich auf meinen eigenen Augen jedenfalls nicht enttäuscht und sahen, dank der Fotos von CHARISA, genauso aus wie ich es mir vorgestellt habe.

Für besondere Anlässe finde ich „Kiss me!“ wirklich toll – für den Alltag aber wahrscheinlich etwas too much.

Extra lange Wimpern – Viva la Div, 4,95€

Mit Viva la Diva werden Sie in wenigen Minuten zur Diva. Diese extra langen Wimpern sorgen mit Volumen und Länge für einen dramatischen Augenaufschlag und atemberaubenden Schwung!
Länge: von ca. 1 bis 1,6 cm

künstliche Wimpern diecheckerin.de künstliche Wimpern diecheckerin.de künstliche Wimpern diecheckerin.de

Hajo. Die Fotos bei „Viva la Diva“ haben ein bisschen gelitten. Sie sind entstanden, als ich den „Darkness“ Wimpernkleber getestet habe und weil er nicht so recht trocknen wollte und ich ewig an meinen Augen rumgefummelt habe, ist alles ein bisschen verwischt 😉

Trotzdem erkennt man auf den ersten Blick was die Wimpern „Viva la Diva“ ausmacht: Bis zu 1,6 cm lange Diva-mäßige Wimpern.

Auch wenn ich die Wimpern auf den Fotos ganz hübsch finde, so war dieses Paar nichts für mich.
Ich finde, dass sie auf den Produktfotos auf der Homepage anders wirken. Etwas dichter, fülliger, natürlicher und sanfter und nicht so auffällig und „getrennt“ wie bei mir.
Sie wirken schon sehr künstlich und das hat sogar mein Freund bemerkt, dem falsche Wimpern eigentlich nie oder erst sehr sehr spät auffallen 😉
Für den Alltag sind die zwei Schätzchen also aus meiner Sicht gar nicht geeignet und auch für besondere Anlässe sind sie mir persönlich viel zu auffällig.
Ich würde die „Viva la Diva“ Wimpern wenn eher zu Karneval oder Halloween tragen, da ich mich aber aus solchen Feierlichkeiten gänzlich raus halte, fällt auch das flach.
Werde wohl mal versuchen sie ein wenig zu kürzen, vielleicht passt das dann etwas besser.

Die Qualität der Wimpern

Ich konnte bei der Anwendung deutliche (!) Qualitätsunterschiede zu bisher genutzten künstlichen Wimpern feststellen. Die Wimpern von CHARISA sind absolut hochwertig. Der Wimpernkranz ist sehr robust und dadurch lassen sich die Wimpern nicht nur gut aufkleben sondern auch entfernen und wieder benutzen. Durch die Strapazierfähigkeit verbiegt nichts und so bleiben die Wimpern lange in Form. Ich selbst habe die „Kiss me!“ Wimpern nun bereits dreimal getragen und sie sehen tatsächlich noch aus wie neu. So eine Haltbarkeit kenne ich von anderen künstlichen Wimpern bisher nicht.

Was mir außerdem positiv aufgefallen ist: Der Wimpernkranz lässt sich ganz einfach kürzen. Sollte der Kranz mal nicht zu dem eigenen Augenlid passen, kann man völlig problemlos ein Stück abschneiden, ohne dass alles völlig verhunzt wird. Auch hier habe ich mit anderen Wimpern keine so guten Erfahrungen gemacht.

Mein Fazit:

Das Angebot von charisa.de ist definitiv einen Blick wert. Hat man die richtigen Wimpern für sich gefunden, kann man sich auf eine hohe Qualität und damit auf lange Freude mit den künstlichen Wimpern freuen. Einzig und allein der Kleber konnte mich persönlich nicht überzeugen aber hier hat glaube ich ohnehin jeder seine eigenen Vorlieben.
Die Preise für die Wimpern finde ich übrigens, vor allem wenn man die lange Haltbarkeit beachtet, absolut gerechtfertigt und gut.

Von mir gibt es definitiv fünf von fünf Check-Lights, auch wenn mich die Viva la Diva Wimpern nicht vom Hocker gehauen haben. Die habe ich mir schließlich selbst ausgesucht 😉

fünf von fünf Check-Lights

fünf von fünf Check-Lights

 

NACHTRAG:

Ein paar von Euch haben sich Fotos ohne Lidstrich gewünscht. Bitte sehr:

künstliche WImpern diecheckerin.de künstliche WImpern diecheckerin.de

 

 

Info

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! – Freak! – Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

19 Kommentare

  • Wow,
    die sind schon toll.
    Ich habe hier auch noch künstliche Wimpern (von einem anderen Hersteller), traue mich da aber nun nicht wirklich ran. Vielleicht sollte ich dann doch mal?
    Die Viva la Diva hätten es mir ja angetan. Du hast jetzt die Fotos mit Lidstrich gemacht.
    Mich würde aber noch interessieren, ob man den Übergang am Wimpernrand sehen kann, wenn man sich sonst nicht weiter groß schminkt bzw. keinen Lidstrich hat (der Mist gelingt bei mir nämlich nie).
    Hab einen schönen Sonntag!
    Sandy

  • Ein cooler test, danke!
    Ich wusste gar nicht dass du inzwischen Wimpern benutzt 😀
    Momentan spiele ich auch mit dem Gedanken künstliche Wimpern zu benutzen. Leider habe ich gerade ständig furztrockene augen wegen der Heizungsluft und will noch warten bis das besser wird. aber dann denke ich gucke ich mir die Charisa Wimpern mal an. 🙂

  • Ich liebe künstliche Wimpern. Wimpern im Allgemeinen, finde ich besonders toll, wenn sie ordentlich gepimpt sind.
    Ich habe leider nicht wirklich Talent dafür, dass die Teile auch da bleiben….wo sie hin sollen. Bei mir geht meistens das äußere Ende wieder ab. Hab mir aber neilich sagen lassen, dass ich sie dann vllt kürzer schneiden sollte.

    Toller Test, toller Bericht!

    Mich würde auch interessieren wie sie ohne Lidstrich aussehen.
    Und was nimmst du für Kleber?

    Alice <3

  • Boah Sanny,

    ich habs schon auf facebook geschrieben. Die sehen hammermäßig und richtig sexy aus.
    Die oberen gefallen mir persönlich besser, zu diesem recht günstigen Preis bei hoher Qualität würde ich es auch mal gerne wagen. Vorbei ist die Zeit, in der „False Lashes“ steif und künstlich aussahen. Klasse.

    Liebste Grüße von Marion

  • Wow, die oberen sehen wirklich toll aus bei Dir. Bei den unteren gehe ich konform mit Deiner Meinung – mir wären die auch zu auffällig / extravagant. Ich finde den Preis absolut in Ordnung, wenn man sie mehrfach nutzen kann. Daumen hoch für das Produkt!
    Gibts die nur online oder auch in einer Drogerie?

    Liebe Grüße
    Häsin

  • Hui, die Wimpern sehen aber wirklich super schick aus! Die oberen gefallen mir noch einen Tick besser. Auf jeden Fall sehen sie wirklich nicht mega künstlich aus, endlich mal falsche Wimpern, die tragbar scheinen!
    Ich habe auch welche in der Schublade, natürlich von einer anderen Marke, und trau mich mal so gar nicht ran… Vielleicht, eines Tages, wenn ich suuuuper gut gelaunt bin, oder auch verrückt 😉

    Liebe Grüße, Sabine

  • Wow, die sehen echt toll aus! Leider bin ich irgendwie zu blöde für künstliche Wimpern, die kleben bei mir immer überall nur nicht aufm Augenlid 😀

Schreibe einen Kommentar