Food & Recipes Shopping & Boxes

Das eigene Studentenfutter zusammenstellen

Heute erwartet Euch ein etwas anderer Testbericht als sonst.
Nicht weil er besonders abgefreakt ist, sondern weil ich der total Freak bin.
Ich finde nämlich seit ungefähr anderthalb Wochen meine Fotos nicht mehr wieder.
Alle SD-Karten habe ich durchforstet, meinen PC durchsucht aber es lässt sich, bis auf ein einziges Foto, NICHTS finden.
Es ist wie verhext.
Wir wissen, dass die Fotos existieren aber sie sind einfach nicht mehr da O.o

Das ist insofern blöd, als dass ich Euch jetzt irgendwie versuchen muss, den genauen Inhalt anders zugänglich zu machen 😉
Da aber das eine, noch existierende Foto meiner Mischung ein ganz Gutes ist, wird das wohl einigermaßen funktionieren.

Snackberries

Jennifer,Chris und Ali saßen irgendwann mal beim Fußball zusammen.
Das Spiel war langweilig und der Tisch voller unterschiedlicher Snacks.
Anfänglich snackte jeder sein eigenes „Zeug“.
Mit steigender Langeweile stieg aber dann auch die Kombinationsfreude und so fing Ali an, sich aus den unterschiedlichen Snacks (Sauer, salzig, würzig) einen „Sandwich“ zu bauen.
Die Geschmackskombination war deutlich interessanter als das Fußballspiel und so kam es, dass Jennifer, Chris und Ali im Verlauf des Abends immer wildere Kombinationen ausprobierten und dabei bemerkten:
Junge, das schmeckt ja wirklich abgefahren gut!
Aus dieser kleinen Spielerei entwickelte sich mit der Zeit eine grandiose Idee:
Andere sollten auch die Möglichkeit haben, sich völlig irre Kombination unterschiedlicher Snacks zusammen basteln zu können.
Und das ist mit Snackberries.com nun Wirklichkeit geworden.
Der Name leuchtet einem, nach diesem kurzen Ausflug, absolut ein und ich find ihn grandios gewählt!

Denn genau das, nämlich Snacks und Berries, sind das, was Snackberries ausmacht.
Neben Nüssen, Trockenfrüchten und Snacks, die man, in allen erdenklichen Ausführungen und zu sehr günstigen Preisen, online kaufen kann, hat man bei Snackberries auch die Möglichkeit, sich seine persönliche Mischung direkt selbst zu mixen.
Und genau das durfte ich ausprobieren!

Snackberries selbst gemixt!

Auf der Homepage von Snackberries gibt es eine total kreativ und stylisch programmierte „Snackmaschine“. Hier kann man in einen virtuellen Becher das eigene Studentenfutter zusammenstellen.
Auf der linken Seite kann man aus verschiedenen Nusssorten, Trockenfrüchten und Snacks wählen.
Bei einem Klick auf das jeweilige Objekt der Begierde füllt sich der Becher mit dem eigenen Mix und gleich rechts daneben wird einem angezeigt, wie viel Gramm der eigene Snack gerade hat und was er in dieser Ausführung kostet.

Die Grammzahl der jeweiligen Produkte ist voreingestellt (Beispiel: pro Klick wandern 30g Haselnüsse oder 35g Rosinen in den Becher) aber man kann bei mehrmaligem Klicken eben z.B. statt 30g auch 60g Haselnüsse rein packen. Klingt totaaal kompliziert, ist aber eigentlich echt einfach.
Ich hab Euch das mal kurz „animiert“ 😀 :

 

Eurer Kreativität könnt Ihr bei der Zusammenstellung freien Lauf lassen. Alles was Euch schmeckt oder von dem Ihr glaubt, dass es in Kombination besonders lecker ist, kann rein gepackt werden. Der Snackbecher kann maximal 500 g fassen.

Der persönliche Snackbecher kommt dann prall gefüllt zu Euch nach Hause. Ich war wirklich überrascht, wie unglaublich viel im Becher eigentlich drin ist. Bei der animierten Zusammenstellung hatte man das Gefühl, dass nicht sonderlich viel „rein kommt“ aber dieses Gefühl ist definitiv total falsch 😉

Eigenen Snack kreieren
Auf Eurem persönlichen Becher findet Ihr, neben dem gewählten Namen, eine ausführliche Zutatenliste und die durchschnittlichen Nährwertangaben pro 100 g. Beides finde ich absolut super.

Snackberries Die Checkerin

eigenes Studentenfutter

Das eigene Studentenfutter zusammenstellen
Die Nährwertangaben der einzelnen Produkte können auch VOR der Bestellung auf der Homepage eingesehen werden.
Einzig und allein die Information über die genaue Herkunft der Produkte fehlt. Ich selbst muss das nicht unbedingt wissen, kann mir aber vorstellen, dass diese Informationen für Einige von Bedeutung sein könnten.

Die enthaltenen „Snacks & Berries“ schmecken super frisch und richtig lecker. Das Angebot ist ziemlich groß und sehr ausgefallen.
Durch das zusammenwürfeln unterschiedlicher Produkte kommt es auch vor, dass man beispielsweise Bananen in Vollmilchschokolade mit Salz futtert und dabei bemerkt:
Hey, das schmeckt gar nicht mal so übel 😉

Damit wird die Intention hinter Snackberries also durchaus erfüllt und ich bin von der Idee absolut begeistert.
Zuerst hat mich übrigens der Preis etwas abgeschreckt aber letzten Endes ist natürlich jeder Becher ein Unikat und die Produkte einzeln nachzukaufen, um sie dann selbst zusammen zu mischen würde teilweise deutlich teurer werden.
Hier muss dann also jeder selbst entscheiden.

Mein Fazit:

Ich finde die Idee hinter Snackberries wirklich toll und die Umsetzung ist gut gelungen. Zwischendurch kann man sich seinen eigenen Snackberries-Becher sicherlich leisten und für echte „Studentenfutter-Fans“ ist der personalisierte Becher bestimmt auch ein nettes, kleines Geschenk.

Von mir gibt´s satte vier von fünf Check-Lights!

Diecheckerin.de Bewertungssystem

vier von fünf Check-Lights

 

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar