Mind & Soul

Diamonds are forever

sneakers-73931_1280-1024x768Ich gehöre nicht zu den Frauen, die hunderte Taschen, tausende Beautyartikel und drei Millionen Schuhe besitzen. Irgendwie ist das nichts für mich weil es oft ein Heidengeld kostet, viel Platz wegnimmt und dabei total vergänglich ist. Was heute up to date ist, kann mich morgen schon wie den letzten Idioten aussehen lassen. (Mode)Trends sind noch nie was für mich gewesen. Ich habe mich immer gefragt, warum so viele Frauen es toll finden, sich gleich zu kleiden. Von Kopf bis Fuß werden die neusten Trends getragen und alle sehen sich ähnlich. Selbst die Frisuren sind oft gleich. Find ich gruselig.

Deshalb heißt meine große Liebe: Schmuck! Ich liebe Schmuck abgöttisch und meine Sammlung ist eigentlich noch viel zu klein. Tatsächlich habe ich rund fünfmal so viele Ketten wie Hosen / Ohrringe wie Schuhe und Ringe wie Taschen. Für viele ist es wahrscheinlich unvorstellbar, dass ich ernsthaft mit sechs Hosen, fünf Paar Schuhen und drei Taschen klar komme. Aber ich mach mir da einfach nix draus. Ich hab ein paar schöne Teile und das reicht mir. Schmuck hingegen kann ich gar nicht genug haben 😀

Schmuck ist zeitlos und sagt viel mehr über uns und unsere Persönlichkeit aus, als irgendein Stück Stoff oder ein Haufen Make Up im Gesicht. Ein einfacher Ring, eine filigrane Kette oder eine elegante Uhr wird niemals aus der Mode kommen. Dafür kann Schmuck aber Geschichten erzählen. Ich habe mir früher als Kind immer gewünscht, einmal ein uraltes Medaillon von meiner Uroma zu bekommen (auch wenn sie glaub ich gar keins hatte). Ein Stück Geschichte, mit alten Fotos drin. Ein ständiger Begleiter, der Freud und Leid miterlebt hat. Gefüllt mit Erinnerungen. Oft wenn ich Schmuckstücke bei ihr oder meiner Oma sah, hatte ich das Gefühl die alten Zeiten fühlen zu können. Mich fasziniert sowas ungemein und ich könnte mich in meinen Vorstellungen verlieren.

Engelsrufer-lila

Schmuck ist ein treuer Begleiter, der oft Hoffnungsträger und Glücksbringer ist. Mir ist dabei völlig egal, ob es einfacher Modeschmuck oder irgendein Designstück ist. Das Einzige, das wirklich zählt, ist die Geschichte dahinter. Zu Schmuckstücken kann ich eine ganz besondere „Beziehung“ aufbauen. Viele sind ein Symbol für etwas. Mein Engelsrufer zum Beispiel dafür, dass mein Dad und mein Opa immer bei mir sind. Und die „Carry on – Frohnatur“ Kette für das Weitermachen. Außerdem habe ich einen Ring, den ich vom Checker ganz zu Beginn unserer Beziehung geschenkt bekommen habe. Damals wohnte er noch in Münster und wir haben eine Fernbeziehung geführt. Ich wollte etwas haben, das mich immer an ihn erinnert und „greifbar“ ist. Den Ring habe ich voller Stolz getragen und so immer das Gefühl gehabt, „nicht alleine zu sein“. Wenn ich ihn heute manchmal vergesse, fühle ich mich sofort leer und hab „Angst“ davor, dass etwas passiert. Ich bin da echt ober-tiefsinnig unterwegs und werde das ein oder andere Mal sentimental.

10407024_401685560005136_3266079518046880912_n

Schmuck bleibt ein Leben lang, wenn man ihn nicht gerade verliert. Ich könnte niemals eins meiner Schmuckstücke weg schmeißen. Und wenn eines kaputt gehen würde, wäre es auch nicht dasselbe, es einfach durch ein optisch Gleiches zu ersetzen. Das ist einer der riesen Unterschiede zu Klamotten & Co. Zu dem Kram hat man keinerlei tiefere Bedingung. Wenn was aus der Mode ist / kaputt ist, dann kauft man es einfach neu. Schmuck bleibt ewig und ist für mich nicht ersetzbar. Der Ring von meinem Freund, der Engelsrufer oder die Carry on Kette hätte niemals mehr die gleiche Bedeutung und die gleiche Geschichte. Ich hab einmal von meinen Eltern eine wunderschöne Kette zum 16. Geburtstag bekommen. Dann hab ich sie verloren und neu gekauft weil ich nicht wollte, dass meine Eltern traurig sind. Danach war die Kette nur noch die Kette, die ich gekauft habe und nicht mehr das schöne Geschenk. Der Schmuck verliert den Zauber, wenn er einfach ersetzt wird. Er bleibt für immer, während der Rest total ersetzbar ist.

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

2 Kommentare

  • Schmuck finde ich auch toll! Vor Allem, wenn man etwas damit verbindet. Ich liebe es, wenn ich von menschen, die mir etwas bedeuten, tollen Schmuck bekomme. Den trage ich dann besonders gerne. Werde demnächst meinen eigenen Schmuck gestalten. Das habe ich als Gutschein geschenkt bekommen. Schwierig ist es nur sich zu entscheiden, was man dann letztendlich haben möchte! Leider kann ich nicht Leugnen, dass ich nicht auch sonst in Mode vernarrt bin. Gerade Taschen finde ich persönlich sehr langlebig.

Schreibe einen Kommentar