Beauty & Health

Ein Gefühl von Tahiti für zu Hause

Vor einiger Zeit gab es bei Yves Rocher einen 25€ Gutschein, den ich natürlich sofort verballern musste.
Unter anderem habe ich mir das Monoi de Tahiti Tiaré-Öl bestellt, was zum damaligen Zeitpunkt 10,50€ kostete für 100 ml .Momentan ist es im Angebot für 6,50€ aber leider ausverkauft


Inhaltsstoffe:
Paraffinum Liquidium, Gardenia Tahitensis, Cocos Nucifera, Parfum, Hexyl Cinnamal, Amyl Cinnamal, Hydroxy-Citronellal, Linalool, Benzyl Salicylate, Tocopheryl Acetate, Buthylparaben, Alpha-Isomethyl Ionone, Benzyl Benzoate, Geraniol, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexane Carboxaldehyde, Butylphenyl Methylpropional, Benzyl Cinnamate, Citronellöl, Benzyl Alcohol, Amylcinnamyl Alcohol

Anwendung:

„Erwärmen Sie ein paar Tropfen des Öls in den Handinnenflächen und massieren Sie es auf dem gesamten Körper ein. Erleben Sie die reichhaltige Textur und den warmen, sonnigen Duft dieses Körper-Öls. Nach dem Sonnenbad verlängert es Ihre Sommerbräune, es pflegt Ihre Haut geschmeidig
zart und schützt sie vor dem Austrocknen. Wenn Ihre Haare brüchig oder glanzlos sind, tragen Sie das Tiaré-Öl nach dem Haare waschen auf das Haar, besonders auf die Spitzen, auf. So gewinnen Ihre Haare wieder an Glanz und Leuchtkraft. Geben Sie den Inhalt einer Verschlusskappe Tiaré-Öl in das Badewasser und Ihre Haut wird samtig-weich (Achtung aufgrund des Öls kann die Badewanne rutschig sein).“

Wichtige Hinweise:

„-Intensive Mittagssonne vermeiden.
– Vor dem Sonnen auftragen.
– Mehrfach auftragen, um den Lichtschutz aufrechtzuerhalten.
– Babys und Kleinkinder vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.
– Für Babys und Kleinkinder schützende Kleidung sowie Sonnenschutzmittel mit sehr hohem Lichtschutzfaktor
(LSF größer als 25) verwenden.
– Exzessive Sonnenexposition stellt ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko dar.“

Wie ihr seht ist das Öl ein absoluter Alleskönner. Beim Öffnen der Glasflasche steigt einem sofort ein vertrauter Geruch von Urlaub entgegen. Es duftet wunder herrlich nach Sonne, Strand und Meer mit Kokos umhüllt 😉

Erfahrungen mit dem Öl auf der Haut / als Massageöl:
Ich bevorzuge generell eher Öl zur Pflege meiner Haut weil ich das Gefühl habe, dass Öle generell die Haut nachhaltiger pflegen als es eine normale Bodylotion oder Creme schafft. Das Öl ist auf der Haut angenehm warm und weich. Es zieht schnell ein und hinterlässt neben einem Hauch von Schimmer natürlich auch den unwiderstehlichen Urlaubs-Geruch, den ich so unendlich liebe. Die Haut fühlt sich danach an wie hach… „aus dem Ei gepellt“. Super angenehm!

Erfahrungen mit dem Öl als Haarpflege:
Ich muss ehrlich sagen, dass ich anfänglich echt Schiss hatte mir das „Zeug“ in die Haare zu schmieren.
Allerdings habe ich generell schon wahnsinnige Probleme mit meiner Kopfhaut, wegen einer seborrhoischen Dermatitis und weil das Jucken so unerträglich war, hab ich mich dann doch getraut.
Denn das Öl soll nicht nur die Haare pflegen sondern auch die Kopfhaut beruhigen. Gesagt, getan… ich hab einiges an Öl von den Spitzen aus nach oben einmassiert und gleichzeitig die Stelle auf meinem Kopf eingerieben, die am meisten betroffen ist, von diesem wirklich nervigen Ekzem. Der Duft in den Haaren ist noch unwiderstehlicher als auf der Haut. Ich habe das Öl zwei Stunden einziehen lassen und die Wirkung auf der Kopfhaut war wirklich angenehm. Der Juckreiz ließ nach und meine Haut war im Gesamten nicht mehr so gereizt.

Zum Auswaschen habe ich die Haare mit einfachem Shampoo mehrmals (!) gewaschen und war erstaunt, dass das Öl doch so schnell raus ging. Meine Haare waren nach dem Trocknen nicht nur nicht fettig sondern fühlten sich richtig weich und gepflegt an. Selbst das Kämmen war deutlich einfacher.
Und dieser Duft… <3

Erfahrungen mit dem Öl als Badezusatz:
Ein Traum! Auch als Badezusatz. Die Wirkung lässt sich mit der des Tetesept Ölbades vergleichen.
Dass es auch in der Badewanne unwiderstehlich, traumhaft gut duftet muss ich wahrscheinlich nicht noch einmal erwähnen aber das tut es 😉 Wie bei dem Tetesept Ölbad wird die Haut sofort samtig weich und fühlt sich auch am Tag danach noch sehr gepflegt an. Und dieser Duft… 😉

Wirklich. Wenn das Öl wieder zu haben sein sollte, probiert es aus! Besonders wenn ihr Probleme mit widerspenstigem Haar oder sensibler (Kopf)Haut habt. Der Preis lohnt sich absolut.
Vor allem weil das Öl wahnsinnig ergiebig ist. Habe es jetzt seit 3 Monaten und es wird und wird nicht leer. Trotz zwei Badegängen, zwei Waschgängen und fast täglichem eincremen.

Für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, die tolle Pflege und den super Duft gibt es:

fünf von fünf Check-Lights

fünf von fünf Check-Lights

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! – Freak! – Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

1 Kommentar

  • Hehe, ich benutze es seit Jahren und hab davon immer Reserve zuhause. Ein wahrer Allrounder. Der Duft ist unbeschreiblich, ich wurde sogar mal von Kundschaft in der Arbeit darauf angesprochen, welch tolles „Parfum“ ich nutze. Es gibt das ganze auch ab und zu limitiert als „trockenes“ Öl zu Sprühen – das finde ich ebenfalls klasse.

Schreibe einen Kommentar