Shopping & Boxes

Delikatessen & Feinkost entdecken mit Foodvibes

Foodvibes Apri DieCheckerin.de

Hinweis: der Betrieb der Foodvibes Box wurde leider eingestellt.

Ich habe ein Herz für Überraschungsboxen, hinter denen mehr steckt als nur „Pack rein und wir werden reich!“. Aboboxen, die ihren Kunden mehr bieten, als die typischen Mainstream-Produkte von großen und bekannten Firmen. Für mich ganz persönlich ist eine Überraschungsbox dann perfekt, wenn sie außergewöhnliche/innovative/einzigartige/seltene/nachhaltige Produkte präsentiert, von deren Werbung man nicht überall im Handel erschlagen wird. Produkte von kleineren Firmen, Manufakturen oder Privatpersonen, die die Welt ein kleines Stück besser machen wollen.

Einige der Boxen, die mein Herz zum Springen bringen, habe ich Euch in letzter Zeit vorgestellt. Darunter die Trendraider Box und die Love Beauty Box. Heute gesellt sich in meine persönliche Favoritenliste eine weitere Überraschungsbox aus dem Foodbereich.

Foodvibes

Im November 2014 gründete Gordian Madsen Foodvibes.de mit der Intention, einerseits mit außergewöhnlichen Delikatessen die Kunden zu inspirieren und andererseits mit Hilfe dieser Box (kleinere) Manufakturen zu unterstützen. So zeigen die Foodvibes Geschichten Blicke hinter die Kulissen der Manufakturen, geben Anregungen zur Verwendung der Produkte (z.B. Rezepte) und zeigen das Besondere an den Produkten und deren Herstellern. Bei der Auswahl der Produkte wird großen Wert auf deren Qualität, Transparenz, Nachhaltigkeit, Geschmack und Regionalität gelegt. Foodvibes möchte weg von der Massenproduktion und weg vom Einkauf von überregionalen Lebensmitteln, weshalb pro verkaufter Box 1€ an Projekte zur Förderung der regionalen Landwirtschaft geht.

Die Foodvibes Box erscheint monatlich und ist sowohl als Einzelbox, als auch im Abo erhältlich. Auf Euch wartet eine handverlesene Auswahl von 6-8 einzigartigen Delikatessen von regionalen Manufakturen. Die Kosten für eine Box liegen bei 29€ (inkl. Versand). Hat ein Produkt ganz besonders bei Euch gepunktet, so könnt Ihr es direkt im Foodvibes Marktplatz*nachbestellen.

Foodvibes April 2015 Inhalt

Wer das Unboxing lieber „live“ sehen möchte, der schaut auf Youtube vorbei: https://youtu.be/hlVHHsbU2HU

Die Auswahl der Aprilbox soll leckere und außergewöhnliche Delikatessen passend zur Jahreszeit enthalten.

Foodvibes Apri DieCheckerin.de

Emils Bio Manufaktur, vegane Mayonnaise mit Zitrone (3,45€) (z.B. auf Amazon*)
Die vegane Mayo soll fruchtig, frisch, säuerlich und gleichzeitig herb schmecken. Passend nicht nur zu Spargel, Artischocken, Sommergemüse und Co. sondern auch als Aufstrich für Sandwiches oder als Dip zu gegrilltem Fisch.

Süßmery, Choko-Crisp Cantucci (5,20€)
eine typisch italienische Leckerei, die besonders zu Tee oder Kaffee passt. Ich fand dieses Gebäck absolut köstlich. Nicht zu süß, nicht zu schwer, dafür besonders knackig und schokoladig. Mag ich!

Bols & Hansen, Schwarze Johannisbeeren mit Holunder (Preis unbekannt, geschätzt: 6€)
mit Früchten, die ausschließlich von umliegenden Bio-Höfen stammen, stellen Bols & Hansen aus Berlin leckere Fruchtaufstriche her. Wenig Zucker und reines Apfelpektin sorgen für einen intensiven Geschmack nach Johannisbeeren und Holunder.

Der Keksbäcker, Trüffel mit Eierlikör (ca. 5,90€)
Ich habe selten etwas leckereres mit Eierlikör gefuttert. Die Kombination aus Keks, Praline und Creme mit Trüffel, Eierlikör und Schokolade ist so abgrundtief oberlecker! Hergestellt werden die Köstlichkeiten bei „Der Keksbäcker“ Hamburg.

Leev, Boskoop Apfelschorle (2,79€)
Mein persönliches Lieblingsprodukt aus der Box. Leev ist ein ganz junges Hamburger Startup (Dez ’14) mit einem bezaubernden Namen (Leev = platt = Liebe) und einer noch bezaubernderen Philosophie. Mit sortenreinem Apfelsaft, ganz ohne Konservierungsmittel, Farbstoffe und Zuckerzusätze verändern die Macher ein klein wenig die Welt. Leev schmeckt anders und zwar immer so, wie der Apfel es hergibt. Der Geschmack variiert von Apfel zu Apfel und Jahreszeit zu Jahreszeit. Mit jeder verkauften Flasche gehen 2 Ct an regionale Initiativen zum Schutz der Wild- und Honigbienen (ohne die ein großer Teil unserer Lebensmittel gar nicht existieren könnte). Schaut auf jeden Fall mal vorbei!

Mix Mich, Kräutersirup „Sekt oder Selters“ (5,40€)
Der „Mix Mich“ Sirup wurde von Nina Ruffing erfunden. Bisher ist der Sirup nur über den Onlineshop Frischepost erhältlich. Eine Webseite gikbt es noch nicht aber dafür vier unglaublich interessante Sirup Sorten. Mitten in Hamburg-Eppendorf wird der Sirup hergestellt und abgefüllt. Die Sorte mit Limette-Zitronengras und Ingwer soll perfekt zum nahenden Sommer passen und am besten eisgekühlt mit Sekt oder Selters getrunken werden. Grandios!

Kraft des Urstromtals, Honigbär-Riegel (3,90€) (z.B. via Amazon*)
Das Berliner Unternehmen möchte mit seinen Produkten wieder hin zur ursprünglichen Qualität der Lebensmittel. Ohne Schnick Schnack, ohne Zusätze, dafür handgemachte Nahrung, wie sie vielleicht auch unsere Vorfahren hergestellt haben. Ausgerichtet an der „Paleo-Ernährung“ werden Energieriegel, ohne gekocht zu werden und mit Verzicht auf z.B. Mehl und Zucker, hergestellt und verkauft. Der Riegel Honigbär schmeckt überraschend fruchtig-echt und lecker!

Gesamtwert der Box: ca.33€

Mein Fazit

Ich finde das Gesamtkonzept von Foodvibes außerordentlich sympathisch und gelungen. Die Zusammenstellung der Aprilbox ist schlüssig, thematisch passend und gefüllt mit außergewöhnlichen und absolut innovativen Produkten kleiner Manufakturen, die teilweise selbst gerade erst gestartet sind. Das finde ich absolut toll und unterstützenswert.

Der Preis in Höhe von 29€ ist dem Inhalt entsprechend angemessen. Ich glaube allerdings, dass die Box nicht unbedingt eine der Boxen ist, die man sich jeden Monat gönnen kann und auch nicht gönnen muss. Wer sich hin und wieder mit besonders schönen Delikatessen überraschen lassen möchte oder vielleicht auf der Suche nach einem ganz besonderen Geschenk ist, der wird mit der Foodvibes Box definitiv nichts falsch machen können.

Diecheckerin.de Bewertungssystem

vier von fünf Check-Lights

disclaimer

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! – Freak! – Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

7 Kommentare

  • Die Foodvibes-Box ist toll. Ich durfte die auch schon testen und war echt begeistert. Die Produkte aus der April-Box sind klasse <3 Die hätten mir auch gefallen.
    LG
    Dila

    • Huhu Dila <3
      Ja also echt, was die Vielfalt und Besonderheit des Inhalts angeht, können andere Foodboxen doch echt einpacken. Freu mich, dass du über Commentlov.in doch tatsächlich mal hier her gestolpert bist 😉

  • Ich hätte jetzt sofort Lust auf diese Apfelschorle. Ich liebe Apfelschorlen. Ich find die Box an sich wirklich nicht schlecht, nette ausgewählte Produkte, alles von kleinen Firmen und Manufakturen. Das erklärt natürlich auch den höheren Preis, der das ganze aber schon fast aus der Aboschiene rauskatapultiert, bzw. vermutlich nur ein relativ kleines Publikum anspricht. Das finde ich persönlich nun nicht weiter tragisch, lieber eine Foodvibes Box als drei Beautyboxen mit Käse drin. Aber ich denke, dass viele der Preis abhalten wird.

  • Eine schöne Box, die ich noch gar nicht kannte. Ist natürlich preislich etwas höher, aber wie du schon sagst, sicher keine alltägliche Box die man sich jeden Monat bestellt.
    Mir hätten die Produkte auf jeden Fall auch gefallen.

    Liebe Grüße
    Susanne

  • Sehr interessante Box mit tollen Inhalt. Der Preis ist zwar ein bisschen übertrieben, aber mal sich ab und zu so eine Box zu kaufen oder halt eben als Geschenkidee finde ich ganz gut. Danke für den interessanten Beitrag.

Schreibe einen Kommentar