Food & Recipes

Rezepte für Schwangere

Anzeige
Dieser Artikel enthält Werbung und ist ein Gastartikel.

So schön und einzigartig eine Schwangerschaft auch ist, mit ihr kommt es auch zu einigen Veränderungen und Dingen, die beachtet werden sollten. Gerade das Thema Ernährung ist in der Schwangerschaft nicht zu verachten, da der Körper auf einmal für zwei Menschen zu arbeiten hat und deshalb einiges an Nährstoffen benötigt. Folgende ausgewählte Rezepte für Gerichte speziell für Schwangere sind extra so ausgewählt, dass keine fürs Baby gefährlichen oder schädlichen Zutaten enthalten sind – ideale Gerichte für werdende Mamas.

Schnelle Vitaminbomben für zwischendurch

Gerade Obst sorgt in der Schwangerschaft für neue Energie und ist der perfekte Vitaminspender. Letztendlich darf dabei zu jeder Obstsorte gegriffen werden, wobei es sich empfiehlt Bio-Produkte zu kaufen, die nicht mit Pestiziden behandelt wurden. Die leckeren Früchte entweder schälen oder gut waschen – und schon kann man seinen Körper mit einem gesunden Powersnack stärken.

Noch wichtiger ist Gemüse in der Schwangerschaft. Doch auch hier sollte wieder darauf geachtet werden, dass es sich am besten um Bio-Gemüse handelt. Möchte man Salat, Paprika und Co. als rohen Snack verzehren, sollte es außerdem besonders gründlich gewaschen werden.

Gedünstet und lecker

Gerade gedünstetes Gemüse ist in der Schwangerschaft sehr zu empfehlen, da durch das schonende Dünsten hitzeempfindliche Vitamine, wie z.B. Folsäure besser erhalten bleiben. Sorten, wie Brokkoli, Rosenkohl, Chicorée, Blumenkohl oder Weißkohl sind dabei besonders zu empfehlen, da in ihnen neben Folsäure auch wichtige Antioxidantien enthalten sind.

Bananen Drink mit Mango für den perfekten Start in den Tag

Zutaten

1 Banane
1 Mango
150 g Naturjoghurt
5 Saftorangen

Zubereitung:

Die Orangen werden halbiert und ausgepresst. Anschließend wird die Mango geschält und das Fruchtfleisch in kleine Würfel geschnitten. Die Bananen schälen und in kleine Stückchen brechen oder schneiden.
Die Bananenstückchen, den Saft der ausgepressten Orangen, Mangostücke und den Joghurt in eine Schüssel geben. Alles mit einem Stabmixer pürieren, bis eine cremige Masse entsteht.
Fertig ist der Vitaminkick!

Hühnersuppe

Eine Hühnersuppe ist nicht nur vitaminreich, sondern voller Geschmack.

Zutaten

3 Möhren
1 Stange Lauch

1/2 Knollensellerie

3 Zwiebeln
2 Lorbeerblätter
1 Hähnchen

12 schwarze Pfefferkörner
3 Petersilienwurzeln
2 Pastinaken
125g Suppennudeln (Vollkorn)

2 Stiele Liebstöckel

Zubereitung:

Das Hähnchen zunächst unter fließendem Wasser gründlich waschen und zusammen mit 3 Litern Wasser in einen Topf gegeben. Den Topf mit dem Hähnchen und dem Wasser zum Kochen bringen. Der Schaum, der dabei hochsteigt, mit einer Kelle entfernen. Die Zwiebeln in der Mitte halbieren, dabei die Schale an der Zwiebel lassen. Die Schnittflächen in einer Pfanne, ohne Öl, stark rösten. Die Zwiebeln zusammen mit den Lorbeerblättern, den Pfefferkörnern und etwas Salz zum Hähnchen geben und 15 Minuten köcheln lassen. Entstehenden Schaum erneut entfernen. Anschließend die Zwiebeln wieder herausnehmen.

Nun wird jeweils die Hälfte der Möhren, des Selleries und des Lauchs geschält, gewaschen und in kleine Stücke geschnitten. Zum Hähnchen geben und 1 1/2 Stunden köcheln lassen. Danach das Hähnchen aus dem Topf nehmen und das Fleisch von Knochen trennen. Das weiche Fleisch klein schneiden. Das restliche Gemüse, wie auch die Pastinaken und den Kürbis waschen, schälen und in Stücke schneiden.

Die Hühnersuppe aus dem Topf durch ein Sieb in einen zweiten Topf gießen. Das frisch geschnittene Gemüse darin 10 – 15 Minuten weich köcheln. In der Zwischenzeit die Suppennudeln kochen und zu der Hühnersuppe geben. Die Hähnchenstücke ebenfalls in den Topf geben und anschließend mit den Blättern des Liebstöckels bestreuen.

Anzeige

Über den Autor

Gastautoren

Unter diesem Account erscheinen Artikel unterschiedlicher Gast-Autoren, die für DieCheckerin.de schreiben.

Schreibe einen Kommentar