Food & Recipes

Jules Mumm Plus – erfrischend anders!

Vor ca. zwei Monaten war ich im real,- und trank Morgens um 11 Uhr je ein „Pinnchen“ der drei neuen Sorten „Jules Mumm Plus“.
Was fĂŒr ein Start in den Tag 😉
Schon diese kleinen Probier-SchlĂŒckchen reichten aus, um mich im Anschluss, auf Knien flennend und flehend, auf dem Boden vorzufinden, um meinen Freund zum Kauf zu animieren 😀
Er hatte Erbarmen mit mir und so zog immerhin schon Jules Mumm Plus Açaí bei uns ein.

Wenige Wochen spÀter fand man mich erneut auf dem Boden vor.
Dieses Mal heulend und quietschend.
Alkohol ist keine Lösung, das ist mir durchaus bewusst aber kein Alkohol eben auch nicht.
Und bei diesem Anblick… wer quietscht da nicht?
Jules Mumm Plus

Jules Mumm Plus

Jules Mumm Plus schickt uns auf eine Reise, durch völlig einzigartige Geschmackserlebnisse.
Prickelnde Weine vereinen sich mit natĂŒrlichen Fruchtnoten zu drei ĂŒberraschenden Kombinationen die erfrischend und locker leicht schmecken.
Ich bin sehr ĂŒberrascht gewesen, dass mir die  „Weinschorlen“ so gut (und vor allem so viel besser als Sekt!) schmecken. Denn normalerweile verschmĂ€he ich Wein, in sĂ€mtlichen Variationen.
FĂŒr eine 0.75 ml Flasche bezahlt man 4,99€
Im Folgenden lernt Ihr die drei „WeinfrĂŒchtchen“ nun etwas genauer kennen.

Jules Mumm Plus Açaí

So aufregend wie ein neues Abenteuer: Die herb-exotische Note der seltenen brasilianischen Açaí -Beere macht fruchtig-frischen Wein zu einem aufregenden Geschmackserlebnis. 
Quelle: http://www.julesmummplus.de/produkte/acai/detail/*

Jules Mumm Plus AçaĂ­ ist tatsĂ€chlich ĂŒberraschend exotisch und außerordentlich lecker.
Ganz nebenbei sorgt die AçaĂ­-Beere (zumindest in meiner Phantasie :-D) dafĂŒr, dass mein Immunsystem auf Trab gehalten wird und meine Pfunde purzeln.
Die Kombination aus Wein und AçaĂ­-Beere ist eine Mischung aus bitter/sĂŒĂŸ und fruchtig/herb.
Uns hat diese Sorte mit jedem Schluck besser geschmeckt.

Jules Mumm Plus Acai

Jules Mumm Plus

Jules Mumm Plus HolunderblĂŒte-Minze

Herrlich wie ein Sommerabend: Duftende HolunderblĂŒten, ein frischer Duft nach Minze und ein Hauch von Limette verleihen fruchtig-frischem Wein eine erfrischende Note. So schön prickelnd schmeckt die Freundschaft – ganz gleich, wohin sie euch heute fĂŒhrt.
Quelle: http://www.julesmummplus.de/produkte/holunderbluete-minze/detail/*

Diese Sorte haben wir, gemeinsam mit meinem Bruder und seiner Freundin, sehr genossen. Aus meiner Sicht kann „Hugo“ hier einpacken. Ich habe selten etwas köstlicheres getrunken. Angenehm frisch und minzig, gleichzeitig aber auch blumig-sanft und lecker sĂŒĂŸ. Unser persönlicher Favorit!

Jules Mumm HolunderblĂŒte Minze

Jules Mumm Plus Cranberry HolunderblĂŒte

Inspirierend wie ein Abend mit den MĂ€dels: Fruchtig-frischer Wein vereint mit den herben Noten von Cranberries und HolunderblĂŒten. Egal, wonach euch heute der Sinn steht – dieser einzigartige Geschmack macht eure Erlebnisse noch prickelnder.
Quelle: http://www.julesmummplus.de/produkte/cranberry-holunderbluete/detail/*

Auch dieses WeinfrĂŒchtchen verkostigten wir gemeinsam mit meinem Bruder und seiner Freundin.
Diese Sorte hat uns am wenigstens geschmeckt, was allerdings in diesem Fall nicht bedeutet, dass sie uns nicht geschmeckt hat.
Nur eben nicht so gut wie die anderen beiden.
Sie hatte die, aus unserer Sicht, stĂ€rkste „herbe Note“ und war nicht ganz so sĂŒĂŸ.
Trotzdem aber irre lecker 😉

Unser Fazit

KAUFEN!
Eine leckere, spritzige und neue Erfindung, die auch Nicht-Wein-Liebhaber begeistert.
HolunderblĂŒte Minze löst hier definitiv den beliebten Hugo ab und die Acai-Kombi darf zwischendurch auch mal vorbei schauen.
Wir sind hellauf begeistert.
Volle Punktzahl!

fĂŒnf von fĂŒnf Check-Lights

fĂŒnf von fĂŒnf Check-Lights

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

4 Kommentare

  • Moiiin,

    so habe ich das noch gar nicht betrachtet. Hey, ich rede mir auch ein, dass mit Jules Mumm Plus AçaĂ­ die Pfunde purzeln – genial! 😉

    Ist ja witzig, bei uns war’s Ă€hnlich. Cranberry HolunderblĂŒte konnte am wenigsten punkten, auch wenn sie uns trotzdem gut geschmeckt hat. Aber die beiden anderen waren einfach der Burner, vor allem aber HolunderblĂŒte Minze. Mein Post kommt nĂ€chste Woche, alleine die Farben machen mich glĂŒcklich! 🙂

    GrĂŒĂŸleeee und bis bald – Tati

  • Hallo, das hört sich mal wirklich nach wahrem Spaß an.

    Wer vorher nicht ĂŒberzeugt war, ist durch deinen Beitrag sicher ein StĂŒckchen nĂ€her dem Supermarkt gekommen, der die neuen Sorten von Jules Mumm anbietet.

    Liebe GrĂŒĂŸe Nancy

Schreibe einen Kommentar