Lifestyle & Fashion Shopping & Boxes

Kopfkissenspray für erholsameren Schlaf

Erinnert Ihr Euch noch daran, wie man als Kind völlig ohne Probleme, in den seltsamsten Situationen und Positionen einfach eingeschlafen ist?
Das Köpfchen war frei, die Gedanken waren frei und wenn man müde war, dann hat man eben einfach so geschlafen.

Ferdinand Ebner sagte einmal:

„Man muss schlaflose Nächte haben,
um etwas von dem Geheimnis
der großen Stille um Mitternacht zu wissen.“

Klingt ja alles wunderschön poetisch aber ich wünsche mir den Schlaf aus der Kindheit zurück –
die Geheimnisse der großen Stille habe ich zu genüge entdecken können.

Seit den furchtbaren Ereignissen in den letzten Monaten plagen mich Ein-/Durchschlafstörungen und fiese Albträume.
In der momentanen Zeit erscheint mir ein erholsamer Schlaf besonders wichtig und mittlerweile hat sich die Angst vor schlimmen Gedanken und Träumen so manifestiert, dass ich teilweise sogar ungern ins Bett gehe.
Wenn man Abends zur Ruhe kommt, wird man einfach von all den Gedanken überrumpelt und das will ich eben nicht.

Ausprobiert habe ich schon viel.
Ich habe auf dem Balkon meinen eigenen Lavendel geerntet, ihn in Säckchen gepackt und sogar versucht, mein eigenes Lavendelöl herzustellen.
Die kleinen Säckchen lagen neben meinem Kopfkissen und mit dem Öl habe ich mir die Schläfen eingerieben.
In den ersten Nächten hat der Duft sagenhaft geholfen und meine Mischungen intensiv gerochen aber nach wenigen Tagen war der Duft futsch.
Und ich war es irgendwann dann auch satt, ständig meinen Lavendel zu zerstören, ohne etwas davon zu haben.

Dann habe ich aber das riesengroße Glück gehabt, für die Delicious Soaps Seifenmanufaktur, das Pillow Spray ausprobieren zu können.
Mein Paket kam zuckersüß verpackt bei mir an.
In rosarotem Papier, mit Schleifchen und einem unsagbar gutem Duft, so dass bereits das Auspacken ein absolut erholsames Fest für mich war 😉

 

Delicious Soaps Manufaktur
Bei dem Besuch der Homepage von Delicious Soaps taucht man ein in eine Oase der Entspannung und des Wohlfühlens.
Schon der pure Blick auf die, in aufwendiger Handarbeit hergestellten, Produkte lässt einem das Herz aufgehen.

Seit 2011 werden in der kleinen Seifenmanufaktur in Karlsbad feine Pflanzenölseifen, pflegende Badezusätze und Hautpflegeprodukte mit natürlichen Inhaltsstoffen in liebevoller Handarbeit hergestellt und im Onlineshop zu fairen Preisen angeboten.

Weitere Informationen zu den Produkten und natürlich auch die Möglichkeit zum Kauf, findet Ihr hier: http://www.delicious-soaps.de/*

Pillow Spray „Sweet Dreams“

Der dezente Duft von Lavendel und Orange soll dazu führen, dass wir uns leichter entspannen können und so ganz sanft ins Land der Träume sinken.
Dazu sprüht man einfach ein paar Pumpstöße des Kopfkissensprays z.B. auf das Kopfkissen oder die Bettdecke.

Inhaltsstoffe

Das Pillow Spray begleitet uns nun seit exakt zwölf Nächten durch den Schlaf und Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass ich sofort als das Paket ankam, eingehüllt in eine (fast schon atomare) Duftwolke, ins Bett gesprungen bin 😉
Mein Freund, der eigentlich von „Duft-Tohuwabohu“ nicht sonderlich viel hält, ist mittlerweile der Erste,
der sich das Spray schnappt, sein gesamtes Bett benebelt und fast noch begeisterter von der Wirkung ist, als ich (aber nur weil ich bereits vor ihm wusste, wie schön beruhigend der Duft von Lavendel sein kann).

Der Duft des Sprays ist unsagbar angenehm.
Im Vordergrund steht der Lavendelduft und danach lässt sich ein ganz zarter und erfrischender Duft nach Orangen wahr nehmen.
Wichtig zu erwähnen ist dabei, dass es sich hier um einen wirklich angenehmen, realen Orangenduft handelt der nicht vergleichbar ist, mit dem künstlichen Orangenduft z.B. aus Putzmitteln.
Das Gleiche gilt für den Lavendelduft, der sich mit dem Duft meines echten Lavendels vergleichen lässt.

Dank des praktischen Pumpspenders, ist das Spray gut dosierbar.
Der austretende Sprühnebel ist super mega zart, so dass Euer Kissen beim Besprühen nicht durchnässt wird und das Spray außerdem relativ lange hält.
Nach 12 Tagen der Nutzung (mit insgesamt ca. 200 Sprühstößen) ist aus der Flasche 1 cm der Flüssigkeit weg.
Wenn meine Parfums so lange halten würden, wäre das ein Traum 😉

Pro Abend benutzen wir ca. 5-6 Sprühstöße pro Kissen.
Diese Menge sorgt dafür, dass man ganz leicht vom zarten Duft umhüllt wird.
Selbst wenn man das Spray noch häufiger versprüht, bleibt der Duft zart und eher hintergründig.

Kopfkissenspray

Und ob Ihr es glaubt oder nicht aber das Pillow Spray hat bei uns in jedem Fall für ein leichteres Einschlafen gesorgt.
Sich in ein wohlig duftendes Bett zu schmeißen ist ohnehin eine Wohltat aber mit dem Kopfkissenspray wird es nochmal deutlich angenehmer.
Selbst mein Freund möchte nicht mehr ohne das Spray schlafen und (wie erwähnt) DAS heißt was 😉

Mein Fazit

Uneingeschränkt empfehlenswert!

Vor diesem Test empfand ich den Preis, in Höhe von 12€, als relativ hoch.
Dank meiner gescheiterten Versuche, ein ähnliches Produkt selbst herzustellen, weiß ich aber wie viel Arbeit da mitunter hinter steckt.
Zum einen sind reine Öle sehr teuer und aufwendig in der Herstellung, zum anderen sind die Inhaltsstoffe des Kopfkissensprays alle sehr hochwertig.
Hinzu kommen die lange Haltbarkeit, die individuelle und selbst hergestellte Verpackung und natürlich auch die (zumindest bei uns) zutreffende Wirkung.
Für mich rechtfertigt aber vor allem die aufwendige Arbeit, die hinter allen Produkten steht, den Preis.
Wenn etwas selbst hergestellt wird und eben nicht als Massenprodukt in der Industrie, bin ich gerne bereit, dafür auch den Preis zu zahlen und so kleinere Manufakturen zu unterstützen.

Da es bei diesem Produkt rein gar nichts auszusetzen gab und sogar mein Checker positiv überrascht wurde, gibt es die vollen Check-Lights!
Die anderen Produkte aus dem Delicious Soaps Paket stelle ich Euch noch in einem gesonderten Beitrag vor.

Weitere Kopfkissensprays auf Amazon

fünf von fünf Check-Lights

fünf von fünf Check-Lights

disclaimer

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! – Freak! – Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

11 Kommentare

  • das ist doch was für mich, ich muss mal nachsehen welche düfte es noch gibt, da lavendel nicht so ganz meins ist.
    aber ein toller duft im kissen.. herrlich. zudem sind es noch gute öle, was will man mehr. gglg

  • Ich habe über das Spray gelesen und konnte mir nicht so richtig etwas darunter vorstellen – deher vielen lieben Dank für den Bericht. Das kling wirklich sehr verführerisch. Zwar habe ich eine schlechte Schlafphase gerade einigermaßen hinter mir, aber wie ich mich kenne kommt die nächste bestimmt. Vieleicht probiere ich das auch einfach mal aus.
    LG

  • Liebe Checkerin,

    ehrlich gesagt hatte ich ein wenig Bammel vor dem Test. Aber ich habe mich auch sehr darauf gefreut, da ich einen ehrlichen und ungeschönten Bericht erwartet habe…das findet man nur ganz selten. Von dem Testergebnis bin ich echt überwältigt…mein Herzchen hüpft vor Freude :-))
    Selbst wenn man die besten Rohstoffe und viel Herzblut in ein Produkt packt, ist noch lange nicht gesagt, dass es auch gut ankommt. Die natürlich riechenden Duftstoffe rühren ganz einfach daher, dass es sich um feinstes französisches Lavendelöl und natürlch auch rein natürliches Orangenöl handelt.
    Ich möchte von ganzem Herzen Danke sagen, dieser Bericht bestätigt mein Bestreben nur natürliche und hochwertige Produkte herzustellen, auch wenn sie oftmals preislich nicht dem Durchschnitt entsprechen können.

    Mit vielen und herzlichen Grüßen aus der Delicious Soaps Seifenmanufaktur
    Regine Speck

    • Liebe Regine,

      vielen, vielen Dank für das schöne Feedback, das Lob und die Infos zum verwendeten Öl.
      Ich bin froh, dass ich Sie nicht entmutigen „musste“ und ich glaube, dass ganz ganz viele Leser und Leserinnen hier, genau wie viele „da draußen“, die Qualität und das Herzblut, das in Ihren Produkten steckt, zu schätzen wissen.

      Ich bin gespannt, was sonst noch so für Schätzchen entworfen werden und wünsche Ihnen weiterhin ein so gutes Händchen beim Tüfteln 😉

  • Ich such schon länger nach so einem Spray… Lavendel find ich einfach super! as mich hier allerdings vom Bestellen abhält, sind tatsächlich mal die Versandkosten… 12€ für das Spray ist eins, vor allem wenns lange hält, dann aber nochmal die Hälfe als Versandkostenpauschale drauf und ich bin „entzaubert“ 🙁

    • @Jasmin: Ja, das hat mich auch etwas abgeschreckt nachdem ich im Shop nachgesehen habe. Ich habe selbst auch einen Versandhandel und versende ab 3,00 Euro. Klar gehe ich damit ein Risiko ein, da die Sendungen unversichert sind (insofern kann ich auch verstehen wenn Shops nur versichert versenden), aber in 13 Jahren ist nur eine einzige Sendung weggekommen bei 1-10 Sendungen täglich.
      Bei einem 12 Euro Produkt nochmal 5,90 Euro Versand ist schon heftig. Und bei mir sitzt das Geld auch nicht so locker, dass ich einfach noch ein paar andere Produkte kaufen kann damit es sich mehr lohnt (auch wenn ich sicher noch was finden würde). Schade – vielleicht wünsche ich mir das Spray zum Geburtstag – ist ja nicht mehr lang.

    • Uh, danke dass du/ihr mich auf den Versand aufmerksam gemacht habt.
      Darauf hab ich im Test gar nicht geachtet.
      Die Versandkosten sind tatsächlich etwas hoch, da gebe ich Euch Recht.
      Hab das direkt mal weiter geleitet 🙂

    • Ich hab das mit den Versandkosten weiter geleitet und folgende Antwort erhalten:

      „Liebe Sandra, ganz herzlichen Dank für die Info! Der Versand ist für uns ein großes Problemkind…eine gute Lösung ist leider noch nicht gefunden. DHL ist momentan aus Mangel an Hermesfilialen mit vernünftigen Öffnungszeiten für uns am sinnvollsten, aber leider auch sehr teuer. Der Versand erfolgt außschließlich versichert, da schon Pakete auf seltsame Weise verschwunden sind. Wir haben nach langem hin und her eine Versandkostenpauschale von 5,90 Euro festgelegt. Ab 50 Euro ist der Versand kostenfrei. In der Regel bestellen unsere Kunden Waren die mit Verpackung über 2 kg wiegen. Dafür bezahlen wir 5,99 Euro. D.h. wir legen bei jedem Paket 9Cent drauf. Ein kleine Manufaktur lässt sich leider nicht mit einem großen Shopping-Portal vergleichen. Das Paketaufkommen ist viel geringer ( so dass wir nicht in den Genuss von unschlagbar günstigen Konditionen kommen ) und auch die Preiskalkulation unserer Produkte ist viel knapper. Doch bleiben die Gebühren für Paypal und die Verpackungszeit gleich. Ich möchte gerne an einem Beispiel erklären warum wir uns für eine Pauschale entschieden haben. Kunde A bestellt eine Seife für 5,90 Euro ( nicht zu glauben, aber das kommt tatsächlich vor ) und bezahlt mit Paypal. Hier können wir ein kleines Paket für 4,99 Euro versenden. Wenn man aber die durchschnittliche Verpackungszeit von 20 Minuten + die Paypalgebühren berechnet, müssten wir die Bestellung eigentlich ablehnen. Trotzdem wird auch dieses Paket mit Freude liebevoll verpackt und mit einem kleinen Goddie versendet. Wir möchten die Kosten für unsere Kunden natürlich so gering wie möglich halten, daher werden wir den Versand nochmals überdenken und suchen nach einer günstigeren Möglichkeit.
      Um Deinen Lesern eine kleine Freude zu machen, versende ich bis 31.08 ab einer Bestellung von 20 Euro und Bezahlung per Überweisung versandkostenfrei. Dafür im Textfeld beim Bestellvorgang „Checkerin“ eingeben. Ich versende dann per Mail eine neue Rechnung ohne Versandkosten ( Die automatische Bestellbestätigung einfach ignorieren ) da meine Shopsoftware gerade komplett neu überholt wird, kann ich leider im Moment keinen Gutschein generieren […]“

      • Ich habe ja ebenfalls nur einen kleinen Versandhandel und verstehe das Problem durchaus. Ich bin eben den Weg gegangen unversichert zu versenden und bin damit bisher sehr gut gefahren. Bei mir sind die meisten Sendungen aber auch Briefe – insofern ist das nicht vergleichbar, da ja offenbar das Gewicht der durchschnittlichen Sendung hier recht hoch ist.

        Man könnte vielleicht noch eine Versandkostenkategorie für Bestellungen mit nur einem Artikel bzw. bis 15 Euro einführen die dann unversichert als Warensendung oder Maxibriefe versendet werden können?

        Und als Ergänzung zu der Berechnung in der Erklärung: Da der Shop umsatzsteuerpflichtig zu sein scheint muss man ja ehrlicherweise auch sagen, dass das Finanzamt 19% von den 5,90 bekommt (man aber vom Paketporto der Post keine entsprechende Vorsteuer abziehen darf). Insofern bekommt der Shop ja effektiv nur 4,96 Euro. Bei einem tatsächlichen Paketporto von 5,99 Euro macht man da einen heftigen Draufleger (Versandmaterial wird ja offenbar gar nicht berechnet). Ich würde schätzen an jeder Bestellung gehen mit allem drum und dran rund 1,25-1,50 Euro verloren (sorry ich kann’s nicht lassen – bin Steuerfachassistentin und Buchhaltungsjunkie).

        Vielen Dank auch für das Angebot mit den geschenkten Versandkosten ab 20 Euro Bestellwert. Das hilft mir zwar nicht weiter, weil mit einfach das Geld fehlt für 20 Euro zu bestellen, aber ich finde es eine wirklich liebe großzügige Geste.

        Danke auch an die Checkerin für’s Nachfragen und Weiterleiten!

        • Liebe Chrissi, ganz herzlichen Dank für die genaue Ausführung. So weit wollte ich gar nicht ins Detail gehen, aber ich hätte die Kostenaufteilung nicht treffender erklären können. Bei einem kleinen Seifchen für 5,90 sind natürlich auch 19% Märchensteuer, die Rohkosten, Verpackungsmaterial und die Arbeitszeit enthalten. Da kann man sich ohne groß zu rechnen vorstellen was unter dem Strich übrig bleibt. Bei Stammkunden versenden wir auch mal eine Warensendung, oder die Ware wird bei uns abgeholt. Leider gibt es Menschen die eine Sendung als nicht erhalten reklamieren, daher gibt es diese Versandmöglichkeit offiziell nicht mehr. Wir arbeiten aber daran einen günstigeren Versandweg zu finden und hoffen bald die Kosten senken zu können.
          Mit vielen und herzlichen Grüßen Regine aus der Delicious Soaps Seifenmanufaktur

  • Das klingt wirklich klasse. Ich schlage mich zumindest phasenweise immer wieder mit Schlafproblemen rum und bisher auch kein vergleichbares Produkt so wirklich gewirkt. Hinzu kommt, dass ich nicht der allergrößte Lavendelfan bin, aber wenn es hilft. Ich werde mir das Produkt auf jeden Fall mal merken.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar