Maybelline Dream Wonder Nude Make-Up

Ich liebe natürliches Make-Up. Gerade im Alltag besteht die Kunst für mich darin, meine persönliche Schönheit wach zu kitzeln und Problemzönchen zu kaschieren, ohne auszusehen, als würde mir die Maske vom Gesicht fallen, sobald man gegen meinen Hinterkopf schlägt. Meine bisherigen Foundations haben es mir da nicht immer leicht gemacht. Dank nicht hundertprozentiger Farbnuancen und extrem dickflüssiger Texturen, brauchte ich oft eine gefühlte Ewigkeit im Bad, um natürlich schön zu sein. Bisher habe ich in all den Jahren nie genau die Foundation gefunden, die all meine Wünsche erfüllt.

Anfang des Jahres stellte Nana alias Fräulein ungeschminkt das neue Maybelline Dream Wonder Nude Make-Up vor und ich war ziemlich schnell Feuer und Flamme. Nana ist eine der Beauty-Bloggerinnen, deren Meinung ich extrem schätze und der ich glaube, wenn sie sagt: „Das ist toll!“. Weil ich gerade bei Make-Up aber immer wieder mit Unverträglichkeiten reagiere und bis heute nicht heraus gefunden habe, welche Inhaltsstoffe genau verantwortlich dafür sind, habe ich den Kauf gescheut. Rund anderthalb Monate nach Nanas Artikel erhielt ich dann aber ein Überraschungspaket von Maybelline*…

Maybelline Dream Wonder Nude Make-Up

HerstellerinformationenInhaltsstoffePreis
Das dream Wonder nude Make-Up verspricht wahre Wunder. Die hochkonzentrierte Pigment-Formel ist 12x dünner als herkömmliche Make-up-Texturen,soll hauchzart mit der Haut verschmelzen und ein seidiges Finish hinterlassen, ohne dabei einen Maskeneffekt zu erzeugen. Mit dem einzigartigen Applikator soll der Auftrag präzise, sauber und einfach gelingen. Ein natürlich aussehender Teint, ganz ohne lästige Ränder.
Erhältliche Farbnuancen:
für helle Hauttypen: 10 Ivoire und 20 Cameo
für mittlere Hauttypen: 30 Sand und 40 Fawn
für dunkle Hauttypen: 48 Sun Beige
Dimethicone, Cyclohexasiloxane, Isododecane, Alcohol denat, Vinyl Dimethicone/Methicone Silsesquioxane Crosspolymer, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Phenyl Trimethicone, Acrylates/Polytrimethyl siloxymethacrylate Copolymer, Peg-10 Dimethicone, Disteardimonium Hectorite, Aqua / Water, Disodium Carbonate, Aliminium Hydroxide, CI77891 / Titanium Dioxide, CI77491, CI77492, CI77499 / Iron Oxides
ca. 9,95€ z.B. über Amazon*
dream-wonder-nude-maybelline

Meine Erfahrungen

Wie bei „normalem Make-Up“ üblich, strotzen die Inhaltsstoffe nicht unbedingt vor Natürlichkeit ABER im Vergleich zu meinen bisher verwendeten Foundations, zeigt sich die INCI-Liste deutlich weniger rot. Da Bio-Foundations mich bisher durch die Bank weg enttäuscht haben, drücke ich bei Make-Up immer noch ein Auge zu. Solange sich meine Haut nicht spürbar wehrt, bin ich zufrieden.

Da bereits etliche weiterführende Informationen zu dem Make-Up im Internet existieren, nehme ich mich an dieser Stelle etwas zurück und lege den Fokus auf meine Erfahrungen mit der Foundation. Ich habe mir rund zwei Monate zum Testen Zeit gelassen, weil sich in der Vergangenheit häufig erst dann Unvertäglichkeiten gezeigt haben.

Wie oben erwähnt, sind die Textur und der Applikator des Maybelline Dream Wonder Nude Make-Up* einzigartig. Der Dream Wonder Nude Applikator ermöglicht einen präzisen Auftrag genau auf die gewünschten Hautpartien. Man klatscht sich also nicht mehr das gesamte Gesicht mit Make-Up voll, sondern setzt die Foundation gezielt da ein, wo sie benötigt wird.
applicator
Der Applikator nimmt zuverlässig die gleiche Menge an Produkt auf, so dass das Überdosieren nahezu ausgeschlossen ist. Mit der kleinen Spitze vorne lassen sich gezielt Unreinheiten „ansteuern“, während mit der größeren Wölbung etwas großflächiger gearbeitet werden kann. Ich habe zum Testen die hellste Nuance (30 Sand) für mittlere Hauttypen erhalten. Bereits beim swatchen auf dem Handrücken zeigt sich, wie wandelbar das dream Wonder nude Make-Up ist. Es passt sich perfekt dem Hautton an.
maybelline-wonder-nude
Ich nutze das Make-Up seit exakt zwei Monaten fast täglich. Dadurch, dass ich tatsächlich nur winzige Stellen mit der Foundation benetze und den Rest des Gesichts „unbehandelt“ lasse, ist die Sparsamkeit echt von keinem Konkurrenzprodukt zu toppen. Nach den zwei Monaten (fast) täglicher Nutzung ist in dem wunderschönen Flakon nahezu die gesamte Füllmenge enthalten.

Das Make-Up passt sich meinem Hautton perfekt an und lässt sich wahnsinnig gut verblenden. Ich hab ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass man tatsächlich keinerlei Flecken und Ränder bemerken kann. Egal wie ich mich im Spiegel drehe und wende: ich sehe keine Make-Up Spuren. Das Produkt setzt sich nicht mal auf den feinen Härchen ab. Nada. Njente. NICHTS! Es verschmilzt wirklich komplett mit einer Haut. Die Stellen, auf denen das Maybelline Dream Wonder Nude Make-Up aufgetragen wurde, wirken wunderschön ebenmäßig. Unebenheiten und Rötungen werden optimal und ganz dezent abgedeckt. Auf der Haut spüre ich das Make-Up gar nicht. Es entsteht weder ein glänzender oder matter Effekt, noch klebt oder juckt es irgendwo. Es ist SO grandios.

Besonders erwähnenswert ist außerdem, dass ich das Make-Up auch im Augenbereich vertrage. Bisher war es häufig so, dass die Produkte, sobald sie auch nur in die Nähe meiner Augen kamen, tränende und brennende Augen verursachten. Das bleibt mit dem dream Wonder Nude Make-Up komplett aus.

Auf dem Vorher/Nachher Foto könnt Ihr hoffentlich ziemlich gut erkennen, wie grandios gut die Foundation ich aussehen lässt 😀 Aufgetragen habe ich das Make-Up auf meine Augenringe, auf meine kleine Wunde auf der Nase und die Pickelmale im Kinnbereich. Etwas Rouge auf die Wangen – That´s it.

vorhernachher

Nachtrag: Weil die unterschiedliche Belichtung der Fotos teilweise für Verwirrung gesorgt hat, hier noch mal ein direkter Vergleich von heute (03.05.15) mit halbwegs identischem Licht und in etwas besserer Auflösung. Glaub hier kann an gut erkennen, dass a) Unebenheiten abgedeckt werden und b) keine Ränder zu sehen sind, nach dem verblenden.

neu

Mein Fazit

Kann man sich einen ebenmäßigeren und natürlicheren Teint wünschen? Ich glaube nicht.
Für mich ist diese Foundation in den letzten zwei Monaten zu meinem absoluten Favoriten geworden. Wozu das Gesicht komplett mit Make-Up tapezieren, wenn man mit so wenig SO VIEL erreichen kann? Der Preis in Höhe von knapp 10€ ist für dieses Ergebnis fast schon spottbillig. Für meinen bisherigen Liebling von Vichy habe ich fast das Doppelte gezahlt, bei deutlich schlechterer Leistung und Ergiebigkeit. Ich bin hellauf begeistert und habe außerdem gelernt, dass es sich manchmal doch lohnt, an Wunder zu glauben 😉
Danke, Maybelline!

fünf von fünf Check-Lights

fünf von fünf Check-Lights

disclaimer

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

35 Kommentare

  • oh man, Du nun auch…ich fasse es nicht: ich glaub, ich muss das Dingens unbedingt mal probieren, denn alle sind so zufrieden damit

  • Ich hab ja vor ein paar Monaten mit meinen 27 Jahren zum ersten Mal Foundation benutzt. Und Puder. Und Primer und …ach den ganzen Kram halt. Außer Eyeliner und Mascara (und sparsam auch einen Abdeckstift) kam mir sowas davor nicht ins Haus, und umgehen konnte ich damit eh nicht, wie hätte ich es auch können sollen.
    Für unseren großen Tag im Mai soll es dann aber doch was Besonderes sein, also hab ich zu besagtem Zeitpunkt angefangen, mich einzulesen, Videos zu schauen, und versucht, mir schnellstmöglich das Make up-Wissen der ganzen großen weiten Welt anzueignen. MUAHAHAHAAA!
    Gut, zugegeben, Anfänger bin ich immer noch. Aber da ich auch so gerne mal keinen Masken-Effekt hätte, werd ich dieses Produkt ausprobieren. Auf jeden Fall. Danke für den hilfreichen ehrlichen Bericht ♥
    Ich finds übrigens toll, dass man trotz Make Up noch immer Deine putzigen Sommersprösschen durchsieht. Ich will auch welche. Obs die Foundation auch mit Sommersprossen gibt…?

    • Ich LIEBE meine Sommersprossen ja abgrundtief und es ist immer soooo schade, wenn sie von Make-Up bedeckt werden. Früher hab ich mir Nase, Stirn und Wangen wieder „frei gerubbelt“, damit man die Sprossen sieht 😀 Aber da man das ja jetzt mit dem Applikator eh nur auf die Pickelmale tupft, bleiben die Sommersprossen *_* Real sah man sie sogar noch mehr, als auf dem Foto erkennbar.
      Frag doch mal Maybelline, ob sie nicht „irgendwas mit Sommersprossen“ im Sortiment haben? 😀 Ich wär auch dafür!

      • Tjaaa, ich hab dann jetzt erstmal das ohne Sommersprossen bestellt. Sonst nehm ich mir halt einfach noch einen braunen Fineliner dazu 😉
        Du bist eine der wenigen Sommersprossenträgerinnen, die ich kenne, die sie mit Stolz tragen. Das ist so wie mit den welligen und den glatten Haaren – die Meisten wollen eh das, was sie nicht haben.

        • Ich wollte als Kind immer wie meine beste Freundin aussehen. Sie hatte rote Haare und ganz viele Sommersprossen. Hach!
          Glaub ich gehör wirklich generell zu den wenigen Menschen, die mit dem zufrieden sind, was sie haben. Auch die glatten Haare würde ich niemals tauschen wollen. Manchmal will ich Locken haben aber ey… dann mach ich mir halt welche 😀
          Das Einzige, was ich gern hätte und nicht habe (und was nervt) ist ein eigener Style. Irgendwas Cooles. Nur irgendwie is datt nich in mir drin.
          Sag mir mal Bescheid, wenn Du das Make Up ausprobiert hast

  • Ach Gott, bist du lieb! Vielen lieben Dank für deine Worte und die Verlinkung!

    Dein Teint sieht so toll aus und das kleine Fläschchen ist echt ein Schatz, ich hab es heute erst wieder aufgetragen und bin nach wie vor begeistert! Obwohl ich momentan sehr blass bin, passt sich auch bei mir die Farbe wie von Zauberhand an.

    Ich unterschreibe hier auf jeden Fall die Lobenshymne nochmal und hoffe, dass das Wunderzeugs nicht plötzlich einfach wieder vom Markt verschwindet 🙂

  • Du hast es nur auf drei kleine Bereiche aufgetragen? Aber dein komplettes Gesicht sieht viel ebenmäßiger und feiner aus.
    Oder macht dass das Licht/Foto?
    Bin gerade etwas irritiert.
    LG susanne

    • Ja :-/ Ist mir auch aufgefallen. Kann verstehen, dass das etwas irritiert. Die Belichtung, der Winkel und die Qualität vom Foto ist nicht 100% identisch, deshalb sieht man nen Teil der Sommersprossen auf den Fotos wohl nicht. Die sind normal aber sichtbar.
      Habs tatsächlich nur auf die Pickelmale am Kinn, das Näschen und auf die Augenringe aufgetragen.

      • Ich habe mir mal die Probe bestellt, da ich auch Probleme mit den Augen habe. Habe gerade mal eine Probe von Maybelline getestet ( keine Ahnung mehr wie das hieß ) da habe ich gleich brennen in den Augen gehabt.
        Jetzt bin ich mal gespannt auf diese Probe, denn gerade die Augenringe wollen ja gut versteckt werden 🙂
        LG susanne

        • Oh ich sehe gerade erst, dass du noch Fotos hinzugefügt hast. Das ist ja super nett <3
          Hier sieht man es viel besser, danke dafür. Jetzt hoffe ich nur, dass ich es vertrage.
          LG susanne

          • Ja es hatten mich noch ein paar darauf hingewiesen, da hab ich heut fix neue gemacht <3

        • ich bin an den Augen auch so mega empfindlich -.- Gruselig ist das.
          Glaub ne Probe erst mal zu bestellen ist immer gut. Würd ich auch so machen.
          Bei den Augenringen nehm ich, je nach dem wie heftig sie grad sind, auch mal zwei Schichten.
          Sag mir mal Bescheid ob du es vertragen hast <3

  • Wow bei dir sieht sie richtig toll aus *.*
    Ich hab sie auch probiert und leider passt sie nicht zu meiner hellen Haut und meinem Hautunterton ich sehe sehr gelb mit ihr aus und das ist echt nicht schön -.-

    LG Kumi^^

    • Uh ne, gelb geht gar nicht :-/ Schade! Aber hab das auch bei manchen Make-Ups. Die sehen bei anderen wunderschön aus und bei mir wirken sie, als sei ich krank oder einfach nur voll gekleistert 😀

  • Wat ne schöne Ode an eine Foundation 😀
    ich freu mich für dich,dass du sie so gut verträgst und damit happy bist.
    Ich selbst bin hin und her gerissen. Auf der einen Seite würde ich die Foundation unglaublich gerne mal ausprobieren, andererseits finde ich dieses „hier ein Tüpferchen, da ein Kleckschen“ für mich absolut ungeeignet. Im gegensatz zu dir hasse ich meine Sommersprossen, es sind einfach zuuuu viele. Da wird mir die Foundation nix nützen, denn um die abzudecken, bzw ebener aussehen zu lassen MUSS ich das ganze Gesicht bedecken. .-/

    Lieben Gruß <3

    • Jau also dann is datt definitiv nix für Dich :-/
      Maaan! Deine Sommersprossen sind so schön, verdammt. Dann gib sie mir, wenn du sie nicht willst

  • das hört sich doch super an, ich habe bisher nämlich sehr unterschiedliche meinungen gelesen, aber sicherlich hängt das natürlich vom hauttyp und hautzustand ab.
    liebe sonntagsgruesse!

  • Ich habe das Make-Up seit kurzem in Verwendung und mag es unglaublich gerne! Es ist sehr leicht und angenehm im Gesicht und hat dennoch eine recht starke Deckkraft. Für den Alltag mag ich es echt gerne und ich denke auch im Sommer wird das Make-Up mein ständiger Begleiter sein, wenn ich wenigstens eine Kleinigkeit im Gesicht tragen möchte 🙂

    Liebe Grüße
    Mareike <3 🙂

  • Ich bin auch total verliebt in diese Foundation. Sie ist so super leicht und hat eine wahnsinnig tolle Deckkraft. Das hätte ich bevor ich sie selbst getestet habe nicht gedacht.
    Ich verwende sie aktuell jeden Tag und würde sich auch jetzt im Sommer gegen keine andere Foundation eintauschen.

    xoxo Bibi F.ashionable

  • Ich benutze auch seit Wochen ständig diese =) ich kriege ein ebenso natürliches Finish auch mit anderen hin, aber ich finde einfach diese flüssige Konsistenz so toll. Ansonsten hat dieses Make Up für mich keinen großartig anderen Effekt, aber dieser Punkt macht schon einen Unterschied =) von Loreal habe ich aber auch noch so ein ähnliches

    • Also ich würde es mit was anderem auch hinbekommen aber hiermit geht´s irgendwie deutlich einfacher, weil der Farbton so perfekt passt und die Textur so schön einzieht.
      Bisher war mein Liebling von Vichy 🙂

  • Ich komme mit dem Produkt auch gut zurecht, allerdings betont es bei mir manchmal trockene Hautschüppchen, weshalb ich es nur nutzen kann, wenn am Abend vorher wieder ein chemisches Peeling anstand, denn danach ist die Haut super weich und keine blöden Schüppchen vorhanden 🙂

    Liebe Grüße,
    Pephe

    • Hey Pephe,

      das mit den trockenen Hautstellen die betont werden hab ich auch schon gelesen. Ich hab da bisher zum Glück noch kein Problem gehabt. Chemische Peelings nyahaha 😀 Ich wette, dein selbstgemachtes Peeling aus ca. 1 TL Zucker und ca. 1 EL Kokosöl wird dir noch tausendmal besser gefallen 😀
      Viele Grüße!

  • Huhu,
    ich selbst nutze schon seit ein paar Jahren kein richtiges Make-Up mehr, sondern nur noch getönte Feuchtigkeitscremes, BB Creams oder Puder…
    aber das „Umdenken“ dieser Foundation gefällt mir schonmal wirklich gut. Es geht nicht darum sich das Gesicht damit zu zu kleistern, sondern sie nur noch dort aufzutragen wo sie auch nötig ist.
    Klasse Sache 🙂
    Liebe Grüße

    • Absolut richtig 🙂
      Hab bisher keine wirklich zufriedenstellende BB Cream gefunden, deshalb hab ich da gar nichts mehr genutzt, aber das wäre grundsätzlich auch ne gute Alternative zu viel zu „dickem“ Make Up 🙂

  • Hey du…letzte Woche habe ich auf der Facebookseite von Maybelline gesehen, dass sie dieses Makeup aus dem Sortiment nehmen. Es ist seit 2 Jahren auch mein absolutes Lieblingsprodukt. Hast du eine Alternative?

Schreibe einen Kommentar