Mikrowellen Hacks (mit weltbestem Mug Cake Rezept)

Heute gibt es einen kleinen Artikel rund um das Thema „Mikrowellen-Hacks“, also Tipps & Tricks was Ihr mit der Mikrowelle noch so alles anstellen könnt, als Essen warm zu machen. Da gibt es nämlich tatsächlich so einiges. Gerade die Amerikaner scheinen da besonders kreativ zu sein. Dazu fällt mir gerade ein: Wusstet Ihr, dass es neuerdings total trendy ist, mit der Spülmaschine zu kochen? Ernsthaft! Auch wenn mir kein plausibler Grund einfällt, weshalb ich meine Spülmaschine zum kochen nutzen soll: Fleisch & Co. lassen sich da prima garen. Völlig abgefahren 😀 What ever. Auf geht’s

1. Chips!

Jo, ich glaub, den „Trick“ kennt nahezu jeder von uns. Ich nutze dafür allerdings den grandios tollen Chipsmaker von Mastrad. Den hab ich vor einigen Jahren mal über Brands4Friends günstig geschossen und ich liebe ihn! Mit der Hand oder der typischen Reibe bekomme ich so hauchdünne Scheiben nämlich definitiv nicht hin und dank dem „Ständer“ werden die Chips irgendwie auch knackiger, als auf herkömmlichem Wege. Alles was Ihr tun müsst: Kartoffel in Scheiben hobeln, ca. 2 Min. in Essigwasser einlegen, um die Stärke auszuwaschen, gut abtupfen (wenn die Chips zu feucht sind, werden sie pappig), nach Belieben würzen und danach für ca. 4 Minuten in die Mikrowelle stellen. Natürlich geht das auch mit Obst oder Gemüse.chips2. Tomaten pellen!

Nix ist in der Mikrowelle leichter, als Tomaten zu pellen. Dazu einfach die Tomaten für ca. 30 Sekunden (Zeit variiert je nach Größe der Tomaten) in die Mikrowelle stecken, auskühlen lassen und die Haut easy-peasy abziehen.

3. Milchschaum!

Ich liiiiebeeee den Milchschaum aus der Mikrowelle. Den Tipp hab ich irgendwann mal in ner Zeitung gelesen und seitdem ist das mit uns die ganz große Liebe! Ihr schüttet einfach Milch in einen verschließbaren (und logischerweise Mikrowellengeeigneten) Behälter, schüttel die Milch rund 30 Sekunden richtig kräftig durch und dann geht’s ab damit für weitere 30 Sekunden in die Mikro. Fertig!

4. Blitz-Rührei!

Rührei

Alternativ könnt Ihr auch z.B. eine Spinat-Tomaten Frittata machen. Ähnlich easy: Tasse einfetten, zwei Eier in die Tasse schlagen und würzen. Danach ca. vier Spinatblätter & einen TL gehackte Tomaten & einen TL geriebenen Käse dazu geben. Umrühren -> für ca. 90 Sekunden in die Mikrowelle und fertig!

5. Knoblauch schälen!

Mikrowelle auf, Knoblauchzehe(n) rein, Mikrowelle zu. 30 Sekunden einstellen und danach easy die Schale entfernen.

6. Zwiebeln schälen ohne zu heulen!

Einer meiner Lieblings-Tricks. Einfach die „Enden“ der Zwiebel auf beiden Seiten abschneiden und danach für 30 Sekunden in die Mikrowelle geben. Danach die Zwiebel wie gewohnt schälen & schneiden ohne auch nur ein Tränchen zu vergießen 🙂

7. weltbester Nutella Mug-Cake!

Das Rezept für den weltbesten Nutella Tassenkuchen stammt von Vivi89 und ist auf Chefkoch.de zu finden. Selten einen so saftig-schmierig-leckeren Kuchen gefuttert, der so easy zuzubereiten ist. Richtiger Foodporn für alle Nutella-Freaks!

mug-cake

8. knuspriger Bacon!

Als Ergänzung zum Rührei könnt Ihr das Ganze mit knusprigen Baconscheiben servieren. Legt 1-2 Küchenpapiere auf einen Teller und darauf die hauchdünnen Baconscheiben so, dass sie sich nicht berühren. Bacon mit einem weiteren Küchenpapier abdecken. Für ca. 4 Minuten in die Mikrowelle und genießen

9. Wärmekissen Quickie!

Eine saubere, möglichst neue Socke schnappen, Reis rein füllen und am oberen Ende verknoten. Für ca. 1 Minute in die Mikrowelle und auf die z.B. schmerzende Stelle legen. Gerade wer kein Wärmekissen hat, wird diesen Tipp lieben.

Es gibt natürlich noch zig weitere Mikrowellen Hacks. Habt Ihr besondere „Rezepte“ auf Lager? Ich bin da sehr experimentierfreudig und freu mich immer über neue Ideen, die ich noch nicht kenne. Haut also alles raus, was Euch einfällt 😉 Wer nach all den Experimenten seine Mikrowelle blitzeblank kriegen will, der teilt übrigens einfach eine Zitrone in zwei Hälften, füllt etwas Wasser plus die beiden Zitronenhälften in einen Behälter und stellt diesen für 4-5 Minuten in die Mikrowelle. Danach riecht die Mikrowelle nicht nur frisch, der Schmutz lässt sich recht einfach entfernen.

P.S.: Wem noch die passende Mikrowelle fehlt, der sollte ab Morgen auf Facebook definitiv die Augen offen halten. Hab gehört, es gibt da ne nachträgliche Osterüberraschung für Euch 😛

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

5 Kommentare

  • Hi liebe Sandra,
    danke für die nützlichen Hacks – ich kannte bis eben keinen einzigen davon 😀 Und natürlich danke für’s lecker Rezeptchen =) Ich bin passionierte Süßschnäblerin, dat Rezept wird bald probiert. Kann Dir leider keine Mikrowellen-Hacks oder besonderen Rezepte verraten, da ich dat alte Teil echt nur ab und zu zum Aufwärmen benutze 😀 Hab mich mal gewagt einen Mikrowellen-Haselnuss-Tassenkuchen (Rezept ebenfalls von Chefkoch) in selbiger zu machen, fand den jetzt aber nicht so pralle :-/ Entweder lag es an der alten „Dame“ oder aber eben am Rezept. Keene Ahnung ! Hoffe dein Rezept ist besser.
    Na gut, ich wünsche Dir schon mal ein schickes Wochenende. Bis bald mal wieder.
    Liebe Grüsse, Michi =)

    P.S.: Übrigens, superschönes Foto von Dir in Deinem „About me“. Und Deinen Gesang mag ich auch <3 Könnt'ste auch ruhig hauptberuflich machen !

  • Da sind ja wirklich einige coole Tipps und Tricks dabei!
    Auf die Idee mit dem Rührei und dem Bacon bin ich bisher noch gar nicht gekommen…
    Den Nutella-Kuchen mach ich mir selbst nach einem ähnlichen Rezept auch regelmäßig!
    Immer wenn der kleine Schoko-Heißhunger kommt – zuletzt vor wenigen Stunden 😉
    Ich mache meist noch eine gedrückte Banane, ein par Kirschen und Mandelsplitter dazu… yummy!
    Für ein bisschen Abwechslung mag ich noch diesen Limetten-Kokos-Kuchen super gern:
    http://www.ichmachsmireinfach.de/limetten-kokos-mug-cake/
    Vielleicht wär der ja auch was für dich =)

    LG

Schreibe einen Kommentar