Lifestyle & Fashion


Missgeschicke im Alltag – Trotteligkeit³ absichern mit der Wertgarantie

Auf dieser Welt gibt es nur wenige Menschen, die trotteliger sind als ich. Jeder, der mich länger als ein paar Stunden am Stück erlebt hat, wird das sofort bestätigen. Gerade für meinen sehr bedachten und organisierten Freund ist das ein nervenaufreibender Albtraum. Während er sich sämtliche Horrorszenarien bis hin zum finanziellen Ruin vorstellt, denke ich gar nicht darüber nach, welche Konsequenzen mein Handeln in der nächsten Sekunde haben könnte. Überhaupt denke ich relativ wenig darüber nach, was ich gerade mache 🙂

Mit dem Messer in den Toaster und dann macht es PUFF! Oft hatte ich mehr Glück als Verstand!
Es gibt ein paar Situationen, die lebensgefährlich für mich waren und bei denen ich mehr Glück als Verstand bewies. So bin ich beispielsweise nur knapp einer Katastrophe entgangen, als ich mit einem Messer einen Heizstab im Toaster zerdepperte oder meinen Lockenstab in die volle Badewanne gleiten ließ. Das mein Freund regelmäßige Schweißausbrüche bekommt, ist also mehr als verständlich. Je mehr ich mich bemühe vorsichtig zu sein, desto schlimmer wird es. Garantiert!

Lebensgefährlich wird es bei mir zum Glück eher selten. Dafür geht es aber häufig ins Geld. Neu angefertigter Zahnersatz, den ich bei der Arbeit in der Zahnarztpraxis  fallen ließ, lief noch über die Versicherung meines Chefs. Mir wurde nachher eine Kollegin an die Seite gestellt, die mir die Sachen anreichte, damit ich sie nicht (wieder) fallen ließ.

Zwei Laptops + ein Liter Wasser – Versicherung = Autsch!
Aber bei den beiden Laptops, in die ich nahezu zeitgleich ein Liter Wasser kippte, hatte ich nicht so viel Glück. Die Laptops waren tot. Wir hatten keine Versicherung, kein Geld um, mal eben, zwei neue Laptops zu finanzieren und konnten mehrere Monate nicht von zu Hause aus arbeiten. Aus diesem Vorfall hätte ich bereits schlau(er) werden müssen, bin es aber nicht.

Auch nicht, als ich im selben Jahr die Waschmaschine so voll stopfte, dass die gesamte Trommel raus sprang. Gemeinsam mit der Waschmaschine. Kaputt war nicht nur die Waschmaschine, sondern auch die Fliesen in der Mietwohnung. Auch als ich das eine neue Smartphone im Café auf dem Tisch liegen ließ, während das andere aus dem 4. Stock runter ins EG fiel, dachte ich noch nicht an eine Versicherung.

Missgeschicke im Alltag Wertgarantie Versicherung

Weder meine Familie noch ich wollten, dass eines meiner Missgeschicke mich in den finanziellen Ruin treibt.
Erst als ich ein halbes Jahr später beinah die gesamte Bude meiner Eltern abfackelte, weil ich den Herd anließ und ein darauf liegendes Handtuch in Flammen aufging, machte es Klick. Weder meine Familie noch ich wollten, dass eines meiner Missgeschicke mich irgendwann in den finanziellen Ruin treibt. Mit einer entsprechenden Versicherung, für meine typischen Missgeschicke im Alltag, müssen wir uns zumindest keine finanziellen Sorgen mehr machen.

Versicherungen, wie die der Wertgarantie AG*, wurden also für Trottel wie mich geschaffen, die beinah täglich wichtige Gegenstände aus versehen nebenbei zerstören. Ein kompletter Sorglos-Schutz ermöglicht es, dass man über Missgeschicke schneller schmunzeln kann. Gerade meinem Freund wird mit einer solchen Versicherung eine Last von den Schultern genommen. Er sieht die Missgeschicke, aber eben auch die daraus resultierenden Kosten, schon bevor sie geschehen. Die Versicherung schenkt Vertrauen und besseres Gefühl.

Eine finanzielle Absicherung gegen trottelige Totalschäden!
Die Wertgarantie sichert gegen Reparaturkosten und Totalschäden bei elektronischen Geräten ab. Das gilt bei Reparaturen in Deutschland für alles, was einen Stecker oder Akku hat – egal ob gebraucht oder neu. Es werden Reperaturkosten übernommen, aber auch ein Teil der Kosten für einen Neukauf, sofern eine Reparatur nicht mehr lohnenswert ist. Mit dem Wertgarantie Komplettschutz sind auch Laptops, Fernseher oder Smartphone vor hohen Reparaturkosten UND Diebstahl versichert.

Wenn ich also das nächste Mal auf die Idee komme, den Liter Wasser in einen oder gar mehrere Laptops zu schütten, dann habe ich, zumindest finanziell, eine gewisse Absicherung. Für diese Art von Sicherheit für z.B. mein Smartphone, meinen Computers und die Waschmaschine, würde ich pro Monat 21,90€ (dank der drei für zwei Aktion) zahlen. Der Leistungsumfang ist dabei beruhigend vielseitig und deckt alle meine typischen Trotteligkeiten ab :

Eine Versicherung war die logische Konsequenz der Erlebnisse aus den letzten Jahren. Nicht nur für meinen Freund, sondern auch für mich. Denn auch wenn ich mir meiner Handlungen selten bewusst bin, so sind mir die möglichen Folgen natürlich dennoch klar. Auch ich habe kein Interesse daran, weiterhin horrende Ausgaben, für die Beseitigung meiner unbedachten Handlungen, zu haben. Außerdem können mein Freund und ich seit dem Versicherungsschutz gemeinsam über meine Missgeschicke lachen. Das entspannt ungemein.


Wie sieht es bei Euch aus? Seid Ihr auch so Alltagsgefährder? Was war Euer schlimmstes oder teuerstes Missgeschick im Alltag? Kennt Ihr so Trottel wie mich oder seid Ihr gar selbst einer? 

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! – Freak! – Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

Schreibe einen Kommentar