Kategorien
Lifestyle

Nachhaltige Überraschungsboxen mit Sinn: Die TrendBox von TrendRaider

*Werbekennzeichnung
Dieser Artikel ist im Rahmen einer bezahlten Kooperation entstanden und enthält mit einem * markierte Partnerlinks d.h. wenn ihr den Links folgt und Waren erwerbt, erhalte ich ggf. eine Provision. Mehr dazu findet Ihr in den Datenschutzrichtlinien und bei der Werbekennzeichnung.

Nachhaltigkeit spielt im Alltag vieler eine immer größer werdende Rolle. Während es mir mittlerweile wahnsinnig leicht fällt, nachhaltiger zu essen, bin ich in anderen Bereichen von einem nachhaltigen Lebensstil weit entfernt. Einerseits steht mir eine gewisse Bequemlichkeit manchmal im Weg, andererseits mangelt es mir aber auch an Inspiration. Es fällt mir manchmal auch schwer, den richtigen Zugang zu alternativen Produkten zu finden.

Als ich meine Ernährung auf eine rein pflanzliche umgestellt habe, waren es nicht zuletzt auch (neue und für mich unbekannte) Produkte aus nachhaltigen, veganen Überraschungsboxen, die mir den Zugang damals erleichterten und mir dabei halfen, gewisse Vorurteile (schmeckt nicht / ist viel zu teuer) abzubauen.

Genau diese Aufgabe übernimmt das Angebot von TrendRaider*, aus meiner Sicht, im Bereich „nachhaltiger Lifestyle“. Die nachhaltige Lifestyle-Überraschungsbox, in Form der „TrendBox*„, inspiriert die Abonnent*innen zu einer bewussten Lebensweise und unterstützt sie dabei, nachhaltige Produkte zu entdecken. 

TrendRaider damals

Die Leser*innen, die hier schon seit 2013 mitlesen, kennen TrendRaider vermutlich bereits. TrendRaider startete im Dezember 2014, war meine absolute Lieblings-Überraschungsbox und wurde häufig von mir auf Youtube ausgepackt.

Mit der Zeit ging für mich damals der „trendige Innovationsfaktor“ dieser Box verloren. Einige Firmen waren Dauergast und die Inhalte bereiteten mir immer weniger Freude. 

Gemeinsam mit euch möchte ich in diesem Artikel schauen, was sich bei TrendRaider geändert hat und euch die aktuelle April TrendBox in der Vegan Edition zeigen.

TrendRaider heute – das hat sich verändert

Screenshot Quelle: TrendRaider.de

In den letzten Jahren hat sich TrendRaider noch mehr auf nachhaltige Lifestyle-Produkte spezialisiert und bietet, neben der monatlich neu erscheinenden TrendBox*, mittlerweile auch Themenboxen* und Geschenkboxen* an. 

Eine Entwicklung, die ich persönlich ganz besonders begrüße: die TrendBox wird mittlerweile auch als vegane Edition angeboten!

Während das Thema für die TrendBox* jeden Monat wechselt, bleiben die folgenden Punkte immer gleich:

  • die TrendBox enthält mindestens sieben innovative und nachhaltige Produkte aus den Bereichen Food, Fashion, Wellness und Design
  • der Warenwert der Produkte in der Box liegt immer über 85€
  • die Produkte erfüllen mindestens eines der Kriterien fair & social, bio & organic, plastic free & upcycling, trends & innovations oder vegan & cruelty free
  • seit Dezember 2019 wird mit jedem Kauf ein soziales Projekt unterstützt
Screenshot Quelle: TrendRaider.de

Im Vergleich zu früher ist der garantierte Warenwert von über 85€ deutlich höher, während der Preis für die Box, zumindest außerhalb des Jahresabos, sogar günstiger geworden sind. 2015 hatte die April-Box z.B. „nur“ einen Warenwert von rund 60€ (im Vergleich: der Warenwert der April-TrendBox 2021 liegt bei 99,31€).

Damals bemängelte ich, dass die Preise der Produkte nicht angegeben wurden. Auch da kam TrendRaider dem Wunsch der Kund*innen nach und listet die Preise der Produkte mittlerweile im beiliegenden Magazin auf.

Früher gab es bereits Upcycling-Ideen für die Umverpackung der Box. Heute enthält das Magazin zusätzliche Ideen zu alternativen Verwendungsmöglichkeiten für die (Verpackungen der) enthaltenen Produkte, um z.B. Müll zu reduzieren.

Aber was ist mit den Inhalten der Box? Hat sich TrendRaider auch hier die damalige Kritik der Kund*innen zu Herzen genommen, so dass die Produkte wieder trendiger, nachhaltiger und nützlicher sind (als z.B. Spaß-Papp-Brillen 😅 )?

SoulBox April 2021

Ich habe mir die Mühe gemacht und mir die Unboxings der letzten TrendBoxen angesehen. Bei einer Überraschungsbox, die seit mittlerweile über sechs Jahren am Markt ist, gibt es sicher Produkte, die sich hin und wieder wiederholen (wie Bambuszahnbürsten, Müsliriegel o.ä.) oder Firmen, mit denen man besonders häufig zusammenarbeitete (wie i+m, naturata oder Taoasis).

Beim Durchschauen der vergangenen Boxen habe ich allerdings das Gefühl, dass die Produktvielfalt zugenommen hat und augenscheinlich auch mehr Wert darauf gelegt wird, dass die Produkte zur nachhaltigen Philosophie von TrendRaider passen. Das gefällt mir!

Auch die Produktauswahl der April Box mit dem Thema „SoulBox“ in der veganen Edition finde ich für die breite Masse sehr passend. 

Ich hätte lediglich einen Kritikpunkt bzw. Verbesserungsvorschlag: im Sinne der Nachhaltigkeit würde ich es schlüssiger finden, wenn auf die gedruckte Version des Magazins in der Box verzichtet werden würde und dieses nur noch digital angeboten werden würde.

TrendBox April 2021, Warenwert: 99,31€

Kurzübersicht der Produkte

Lavendelkissen (Unikat) 19,95€

Das Wärme-, Kälte- und Entspannungskissen ist gefüllt mit Lavendelblüten & Leinsamen und soll bei Muskelverspannungen, Kopfschmerzen oder Einschlafproblemen helfen.

Feste Dusche 9,95€

Die feste Dusche von BIOTURM mit Bio-Sheabutter und Bio-Mandelmilch reinigt und pflegt die Haut und kommt komplett ohne Plastik aus. Darüber hinaus werden die festen Duschen klimaneutral produziert. In meiner Box war die Sorte „Zitronengras-Minze“

Handwasch-Seife + Nachfüllbeutel 5,20€

Die Handseife von Natürlich by Evita kommt ohne Mikroplastik, Mineralöle oder Parabene aus. Die Marke setzt bei ihrer Produktverpackung auf 100% Recycling und spart mit dem zusätzlichen Nachfüllpack weitere 76% Verpackungsmüll ein.

Hydrogel-Maske 3,00€

Schaebens produziert klimaneutral und verzichtet auf Mikroplastik, Silikone und Paraffine. Die Hydrogel-Maske mit natürlichen Algenextrakten ist das einzige Produkt, über das ich mich persönlich nicht gefreut habe, weil ich diese Art von Maske nicht mag.

Feste Augencreme 25,00€

Mein persönliches Highlight ist die feste Augencreme von Balade en Provence. Bisher kannte ich weder die (komplett vegane, Bio & Naturkosmetik) Marke, noch habe ich jemals feste Augencreme im Handel gesehen. Ich habe die Creme bereits genutzt und liebe sie leider sehr. Leider deshalb, weil der Preis schon ordentlich ist und ich sie niemals nachkaufen würde. Bisher sieht es aber glücklicherweise so aus, als würde ich mit dem Stück mehrere Jahre auskommen 😅

Meersalz 7,95€

Das naturbelassene Meersalz von Khoisan stammt aus einer unterirdischen, mikroplastikfreien Sole eines 400 Jahre alten Salzsees Südafrikas, wird von Hand geschöpft und an der Luft getrocknet.

Gefüllte Fruchtbonbons 1,79€

Ich muss gestehen, dass ich die Fruchtbonbons, bis ich sie probiert habe, total langweilig fand. Danach war ich froh, dass sie in der Box enthalten sind – sie schmecken nämlich wirklich gut. Thematisch finde ich sie allerdings nicht sehr passend. Trendraider hat mit einer Upcycling Idee für die Blechdose zwar versucht den Bogen zur Nachhaltigkeit zu spannen aber für mich wirken die Bonbons wie ein billiges Füllprodukt.

Nuss-Frucht-Riegel 2,19€

Der Nuss-Frucht-Riegels von Braineffect besteht aus Nüssen, Aprikosen und Sauerkirschen kommt ohne zusätzlichen Zucker aus. Habe ihn bereits aufgefuttert und für lecker befunden.

Schokolade 3,49€

In einer „SoulBox“ darf Schokolade vermutlich nicht fehlen. Sie findet in Form der veganen Karibik Schokolade der deutschen Biokost-Marke NATURATA ihren Platz in meiner TrendBox. Die „Karibik“ Tafel hat einen Kakaoanteil von 90%. Eine weitere Variante ist die Tafel „Peru“ mit einem Kakaoanteil von 75%.

Buch oder Aufsteller 9,99€

Von GROH gab es entweder ein Buch oder (wie in meinem Fall) einen Aufsteller mit Impulsen in Form unterschiedlicher Aphorismen. Ich persönlich mag Aphorismen eigentlich sehr gerne. Die gewählten Aphorismen im Aufsteller sind jedoch eher in „Lebe jeden Tag so, als wäre es dein letzter“-Manier

Muffinförmchen 5,90€

Für viele ist das Backen die reinste Entspannung. Ich persönlich gehöre nicht zu diesen Menschen, habe mich jedoch trotzdem über die wieder verwendbaren, schadstofffreien und spülmaschinenfesten Muffinförmchen gefreut. Lust auf Muffins habe ich nämlich durchaus. Mangels Förmchen wurden in meinem Haushalt aber bisher keine eigenen gebacken.

Individualisierbare Grußkarte 4,90€

Eine schöne Innovation bietet dieses Grußkarte, die eine klassische Grußkarte mit einer individuellen digitalen Botschaft verbindet. Die Nachricht wird nicht ausschließlich auf Papier geschrieben, sondern kann in Form von Fotos und Videos digital ergänzt werden. Über eine App erstellt man die Botschaft und der/die Empfänger*in kann sie über das Scannen des QR-Codes abrufen.


Rückblickend und zusammenfassend hat TrendRaider die letzten Jahre offenbar genutzt, um das eigene Angebot sinnvoll auszubauen und stetig zu verbessern.

Tatsächlich haben es bisher nicht viele Überraschungsboxen Anbieter geschafft, sich auf diesem Markt über einen so langen Zeitraum zu behaupten. Auch das spricht sicherlich für das TrendRaider Angebot.









Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.