NAOWA – Die Naturkosmetik & Duftmanufaktur

Liebste Checkerinnen-Gemeinde,

wie Ihr mittlerweile alle wisst, verliere ich mein Herz ganz schnell, wenn es um ganz besondere Manufakturen geht.
Insbesondere dann, wenn die sich mit der Schönheit und der Kraft der Natur beschäftigten.
Schon immer habe ich kleine, etwas esoterische Läden geliebt weil sie (real) nicht nur wunderherrlich duften sondern immer auch eine ganz besondere Atmosphäre inne haben.

NAOWA ist ganz sicher einer dieser Läden und mir blutete das Herz, als ich die Einladung zu einem wohltuenden Schnupper-Yoga, auf Grund der Entfernung, ablehnen musste.
Gerade jetzt hätte ich mir kaum etwas Schöneres vorstellen können.

Die Homepage von NAOWA wirkt, ebenso wie die Philosophie und die Beschreibung des Teams, so herzlich und einladend, dass ich beim Stöbern ständig „Hach“ sagte, dachte und fühlte.

In der eigenen Manufatkur werden, neben Naturkosmetik, auch verschiedene Duftkompositionen und Räucherwerke hergestellt. Darüber hinaus findet man im Onlineshop mynaowa.de aber auch eine riesige Auswahl an Kräutern, Dekots, Edelsteinen, Pendeln (uvm.) und den nötigen Rohstoffen + Zubehör, um selbst Kosmetik herzustellen.

Myriam Veit (Gründerin von NAOWA) hat außerdem ein eigenes Buch mit dem Namen „Heilkosmetik aus der Natur“ heraus gebracht. Das Buch werde ich mir wohl demnächst noch zulegen, für meine weiteren Naturkosmetik selber machen Ausflüge. Die Bewertungen des Buches sind nämlich durchweg positiv und insbesondere der Hinweis, dass man für die Rezepte keine völlig außergewöhnlichen Zutaten oder Geräte benötigt, macht mich besonders neugierig.
Sobald ich das Buch gekauft und ausprobiert habe, werde ich Euch dazu noch mal was erzählen.

Im Onlineshop von NAOWA könnte ich mich jedenfalls völlig vergessen und einfach alles in den Warenkorb packen, was ich kriegen kann.
Ich habe mich etwas gewundert und gleichzeitig auch geärgert, dass ich den Shop damals, bei meiner verzweifelten Suche nach einem guten Shop für Rohstoffe und Zubehör zum Kosmetik selber herstellen, nicht gefunden habe.
Nicht einmal das Buch wurde mir bei meiner Suche angezeigt.
Offenbar habe ich einfach die falschen Keywords genutzt.
Jetzt weiß ich jedenfalls, wo ich meine nächste Großbestellung aufgeben kann, wenn meine Vorräte sich verflüchtigen und welchen Shop ich Euch für solche Ausflüge empfehlen kann 😉

Ich selbst durfte mich ein klein wenig durch das Repertoire von NAOWA cremen, baden, schnüffeln und genießen.

NAOWA Naturkosmetik

Ich war ja schon vor dem Erhalt des kleinen Pakets hin und weg von NAOWA aber die kleine Auswahl an Produkten hat mich dann vollends überzeugt.
Das Probenpaket enthält fünf Artikel aus dem Sortiment und kostet 10€.

Hagebutte Ylang Creme, (26€ für 30g)

Diese Creme eignet sich ganz besonders für anspruchsvolle & trockene Haut, die nach Regeneration schreit. Aber auch normale Haut kann mit dieser Creme wunderbar genährt werden, beispielsweise im eisigen Winter.

Wer auf der Suche nach einer reichhaltigen und wahnsinnig ergiebigen Naturkosmetik Creme ist, die die Haut wieder auf „Vordermann“ bringt, für den hat die Suche mit Hagebutte Ylang ein Ende. Die Creme ist unfassbar ergiebig, lässt sich sehr gut verteilen und durchfeuchtet die Haut gut und langanhaltend.

Für die normale Haut erscheint mir diese Creme im Sommer zu „schwer“ weil sie wirklich lange nachfettet aber gerade für sehr trockene Stellen bzw. sehr beanspruchte Haut ist sie einfach perfekt und sie riecht sogar noch sehr angenehm. Irgendwie einfach nach „Hach mit Blüten“.

Die Creme enthält übrigens KEINE Konservierungsstoffe, weshalb sie in jedem Fall einigermaßen kühl gelagert und nach ca. 3 Monaten verbraucht werden sollte.

Massagebalsam Power, (8 € für 12,5g)

Power und ich – das war Liebe auf den ersten Versuch. Ich hab stääändig Nackenschmerzen und mindestens genauso oft wünsche ich mir eine kleine Abkühlung für mein Gehirn 😉 Das kleine „Power – Döschen“ kam da genau richtig.
Der Duft ist angenehm frisch und kraftvoll aber am überzeugendsten ist die Wirkung.

Einmassiert in die Haut, wirkt der Balsam sehr belebend und erfrischend. Die Muskulatur entspannt sich, mit Hilfe einer leichten Massage, wunderbar und wenn man den Balsam auf die Schläfen und die Stirn massiert, fühlt man, auch Dank des frischen Geruchs, wie man von Sekunde zu Sekunde wacher und energiegeladener wird. Auch dieser Balsam lässt sich wirklich sparsam verwenden und hilft natürlich ausschließlich mit der Kraft der Natur 🙂

Tonikum Rosenblüte (10€ für 50ml)

Über den Duft von Rosen in Kosmetik habe ich ja bereits geschwärmt – es riecht göttlich!
Dieses Gesichts- und Rasierwasser Tonikum eignet sich, auf Grund der entzündungshemmenden und beruhigenden Wirkung, besonders für die empfindliche Haut.
Dass ein Rosen-Tonikum so erfrischend auf das Gesicht wirken kann, hätte ich nicht für möglich gehalten.
Ich hatte Glück, dass mein Test genau in die sonnige Zeit fiel, so dass das Tonikum ein treuer, erfrischender Begleiter war.
Da ich selbst mich eher nicht im Gesicht rasiere :-D, habe ich meinen Freund testen lassen musste mein Freund testen – und tatsächlich:
Auch wenn er den Duft von Rosen im Gesicht nicht mag, war er von der beruhigenden Wirkung nach der Rasur mehr als begeistert.
Man konnte den Unterschied sogar wirklich sehen.
Seine Haut war deutlich weniger gerötet und kleine Wunden verschwanden nach kurzer Zeit.

Badeöl Tantra ( 8€ für 20ml)

Sinnesfreude, Liebe, Einheit, Verbundenheit Das überaus sinnlich inspirierende Badeöl für die gelebte Hingabe, reine Herzensliebe & wonnige Stunden allein oder zu zweien. Mit köstlich fruchtig – orientalischem Aroma erlesenster Essenzen wie indischem Sandelholz an vanilleartigem Benzoeharz, lieblichem Süßgras an üppigen Ylang Blüten (eines der ältesten Aphrodisiaka der Welt) – unser ungeschlagener Favorit. Nachhaltig pflegend zaubert dieses Ölbad eine streichelweiche Haut. Steht für die Bedingungslosigkeit der Liebe selbst & die Hingabe an das, was ist. Zum Verschenken oder doch selber drin Baden.

Besser kann ich es nicht beschreiben. Das Badeöl Tantra riecht unwahrscheinlich orientalisch-sinnlich und macht die Haut wirklich streichelzart.
Kein typisches Ölbad, bei dem das Öl unangenehm fettig ist, sondern einfach nur angenehm und inspirierend 😉

Massageöl Struktur (50 ml für 14€)

An diesem zitronig riechendem Öl habe ich bisher nur geschnuppert, es aber noch nicht ausprobiert. Es soll sich besonders gut auf Cellulitis auswirken und zur Lymphdrainage oder für Wickel geeignet sein. Ich bin mir sicher, dass das stimmt. Es riecht in jedem Fall schon sehr entspannend und anregend (im Sinne von belebend!).

Mein Fazit:

Würde sich der Laden von NAOWA hier in Wuppertal befinden,  wäre ich wohl neuer Stammgast. So werde ich mich nun mit dem Buch zufrieden geben und versuchen, mir ein Stück der Natur- und Duftmanufaktur nach Hause zu holen bzw. nachmachen.
Die Artikel aus dem Probenpaket haben mich absolut überzeugt und neugierig auf noch mehr gemacht.

Wenn Ihr also auf der Suche nach selbstgemachter Naturkosmetik seid,  dann seid ihr bei NAOWA eben so richtig, wie auf der Suche nach den richtigen Rohstoffen und passendem Zubehör zum Kosmetik selber machen.

Einzig und allein die Preise der Naturkosmetik machen es mir ein wenig schwer.
Hier muss man wirklich die (Hand-)Arbeit, die Qualität der Produkte und die Kraft der Natur zu schätzen wissen und zur Not etwas Geld sparen, damit man sich auch wirklich all die schönen Dinge, die man haben möchte, leisten kann.
Dafür bekommt man dann aber auch Produkte, auf die man sich verlassen kann.

Von mir gibt es abschließend:

Diecheckerin.de Bewertungssystem

vier von fünf Check-Lights

 

Info

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

Kommentar

Schreibe einen Kommentar