Öko-Wärmflasche aus Zuckerrohr – Hugo Frosch

Während man um 1520 Wärmflaschen aus Zink, Aluminium, Kupfer, Messing, Glas oder Steinen mit Stoff umwickelte und mit Wasser oder heißem Sand füllte, besteht die neuste Generation der Wärmflaschen zu über 80% aus nachwachsenden Rohstoffen. Kein Gummi, kein Plastik, keine Giftstoffe. Stattdessen überwiegend Zuckerrohr! Die Wärmflaschen von Hugo Frosch kommen bereits lange ohne Schadstoffe, wie PVC oder Phthalate, aus aber mit den neuen Öko-Wärmflaschen von Hugo Frosch wird in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein noch mal eine Schüppe drauf gelegt.

Öko-Wärmflasche Softshell

Früher bin ich eigentlich keine Frierhippe gewesen. Mittlerweile bibber ich ständig und bin so kalt, dass einfaches Zudecken meist gar nicht hilft. Deshalb kommt also mindestens ein Mal pro Woche meine Wärmflasche zum Einsatz. Die, die ich bisher nutzte, ist sicher rund 10 Jahre alt. Damals wünschte ich mir eine wunderschöne genähte Wärmflasche von dawanda und zum Geburtstag bekam ich dann eine Wärmflasche mit selbstgemachter Hülle von meiner Mum. Mittlerweile ist das gute Stück ganz schön abgeranzt, erfüllt aber immer noch seinen Zweck und liegt mir natürlich auch sehr am Herzen.
Jetzt im direkten Vergleich zur Öko-Wärmflasche von Hugo Frosch merkt man aber große Qualitätsunterschiede. Meine alte Wärmflasche besteht aus stinkendem Gummizeug, leitet die Wärme zu stark nach außen und lässt sich, auf Grund des sehr weichen Materials nur schwer befüllen.

Das Material der Öko-Wärmflasche ist ganz anders.
Solange kein heißes Wasser in die Flasche gefüllt wird, ist sie sehr hart und statisch. Anfänglich wunderte ich mich schon, wie das bequem sein soll 😉 Das Material wird aber weich und biegsam, sobald heißes Wasser eingefüllt wird. Es wird weich aber nicht zu weich, so dass die Wärmflasche immer noch eine angenehme Festigkeit behält. Irgendwie gefällt mir das, gerade wenn ich meinen Bauch wärme, deutlich besser.

K640_IMG_1361

Positiv aufgefallen ist außerdem der etwas andere Verschluss. Dieser lässt sich nämlich deutlich leichter anbringen und entfernen. Außerdem befindet sich am „Flaschenhals“ eine kleine Einkerbung, mit deren Hilfe man die Flasche von Außen sehr gut halten kann, während von Innen dafür gesorgt wird, dass das Wasser beim befüllen nicht raus spritzt. Wie oft hab ich mir in der Vergangenheit die Finger verbrüht, ich kanns Euch gar nicht sagen. Das hat mit der Wärmflasche von Hugo Frosch ein Ende. Außerdem lässt der Bezug sich, durch den diagonalen Verlauf, leicht öffnen und abziehen, ist waschbar und hat gleichzeitig eine isolierende Wirkung, so dass die Wärme deutlich länger gespeichert wird, als bei vergleichbaren Produkten.

K640_IMG_1369

Es mag sich vielleicht etwas dämlich anhören, immerhin sprechen wir hier von einer Wärmflasche, aber ich hab selten etwas so unglaublich angenehm Wärmendes benutzt. Der Bezug ist kuschelig weich, so dass ich ständig darüber streicheln muss und die abgegebene Wärme ist aus irgendeinem Grund noch deutlich angenehmer als bei herkömmlichen Wärmflaschen. Insbesondere bei Unterleibsschmerzen, die uns Frauen ja häufiger plagen, ist die Öko Wärmflasche so perfekt. Sie schmiegt sich schön fest an den Körper an und bleibt genau dort liegen, wo sie liegen soll.

K640_IMG_1366Im Gesamten macht die Öko Wärmflasche einen sehr hochwertigen Eindruck und hinterlässt gleichzeitig ein besseres Gefühl im Bezug auf die Nachhaltigkeit. Und trotz der hohen Öko Qualität ist die Wärmflasche mit 14,95€ erstaunlich günstig. Besonders gut gefällt mir, dass man kleine Kräuter-Dufteinleger* dazu kaufen kann, die mit ihren Aromen zum Beispiel beruhigend wirken. Für mich als Entspannungs-Fanatikerin die perfekte Kombination 😀

K640_IMG_1371

Mein Fazit:

Sofort kaufen! Ehrlich. Mehr kann ich dazu im Grunde kaum sagen. Es gibt überhaupt gar nichts auszusetzen. Die Wärmflasche gibt es in vier knalligen Farben und eigentlich überlege ich gerade fast, mir noch ein zweites Modell zu kaufen, damit ich mir die Wärmflasche nicht ständig mit dem Checker teilen muss. Der ist nämlich auch total begeistert und wir halten uns mittlerweile schon beide für durchgeknallt, weil eine „kleine Wärmflasche“ für solche Euphorie-Stürme sorgt 😉

fünf von fünf Check-Lights

fünf von fünf Check-Lights

disclaimer

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

2 Kommentare

  • ich hatte die schon mal im test. leider musste ich nach kurzer zeit die große flasche entsorgen, weil der verschluss nicht mehr schloss :(, vielleicht ein montagsprodukt?
    die kleinere für kinder hält heute immer noch.
    liebe gruesse!

Schreibe einen Kommentar