Shopping & Boxes

Olaz Regenerist Luminous Erfahrungen

Olaz Regenerist Luminous Erfahrungen

Bisher habe ich kein einziges Produkt der Firma Olaz verwendet.
Zum einen, weil ich das Gefühl hatte, nicht der Zielgruppe zu entsprechen, zum anderen aber auch weil mir die Inhaltsstoffe der Produkte nie so recht zugesagt haben.
Als nun aber das Projekt bei trnd gestartet wurde und die ersten Infos zur Olaz Regenerist Luminous skin tone perfecting cream bekannt wurden,
war meine Neugierde größer als meine Vernunft 😉
In den letzten Monaten hat meine Haut sich verändert.
Sie wirkt häufig fahl, teilweise etwas gräulich und meine Augenringe werden immer stärker.
Da eines der Werbeversprechen besagt, dass die Creme zu einem schöneren, ebenmäßigeren und lebendigerem Hautbild beiträgt, war für mich klar:
Dieses Mal gibst du Olaz eine Chance!

Seit rund vier Wochen befindet sich die Olaz Regenerist Luminous nun in meinen Händen und Ihr erfahrt nun, weshalb ich den Slogan „Wie eine Perle“, in meinem speziellen Fall, gerne durch „wie Perlen vor die Säue“ ersetzt hätte 😉
Olaz Regenerist Luminous Erfahrungen

Meine Erfahrungen

Olaz verspricht Dinge wie: „Haut, die luxuriös strahlt, wie eine Perle.“ „Trägt zu einer schönen, ebenmäßigen Gesichtshaut bei und sorgt für eine lebendige, jugendliche Ausstrahlung.“ „Für perlengleich schimmernde Haut“. Das Erscheinungsbild meiner Haut soll sofort ebenmäßiger sein. Meine Erfahrungen sagen mir irgendwie was anderes.

Die ersten zwei Tage war ich von der Olaz Regenerist Luminous unglaublich begeistert. Während der Anwendung wurde ich vom leckeren Duft der Creme verzaubert und danach mit streichelzarter Haut belohnt und rosa ist sie auch noch – was will man mehr?
IMG_9015
Gleich am dritten Tag bemerkte ich dann direkt nach dem Eincremen ein leichtes Spannungsgefühl und meine Augen brannten. Zuerst brachte ich beides überhaupt nicht mit der Creme in Verbindung. Nachdem diese Begleiterscheinungen aber mit jedem Tag schlimmer wurden und meine Haut sich nach fünf Tagen mit richtigen Hautirritationen und ersten Pickeln bedankte, war mir die Ursache relativ schnell klar.

Nach insgesamt neun Tagen habe ich die Anwendung dann endgültig abgebrochen. Außer irritierter Haut konnte ich keinerlei Veränderungen feststellen. Nicht einmal „perlengleich schimmernde Haut“ O.o
Olaz Regenerist Luminous Erfahrungen
Auf die Inhaltsstoffe habe ich vor dem Test absichtlich nicht geachtet. Zum einen, um mir den Spaß an der Anwendung nicht schon im Vorfeld zu versauen, zum anderen aber auch, um der Creme relativ unvoreingenommen zu begegnen.

Da ich das Testen mittlerweile abgebrochen habe, habe ich natürlich auch nachgeforscht, woher die Unverträglichkeiten kommen könnten. Zwar habe ich relativ empfindliche Augen, aber meine Haut selbst reagierte auf Cremes bisher sehr unkompliziert, so dass mich die Irritationen und Pickel durchaus überrascht haben. Die Liste der Inhaltsstoffe ist sehr lang und viele Stoffe sind, laut Bio-Kosmetika.com, nicht oder nur eingeschränkt empfehlenswert. Darüber hinaus finden sich sehr viele Stoffe die bekannt dafür sind, zu irritieren, zu reizen und allergisierend zu wirken.

Ich habe die betroffenen Stoffe rot markiert (sprich: alle nicht empfehlenswerten, wenige empfehlenswerten und nur eingeschränkt empfehlenswerten Stoffe) und denke, dass das Verhältnis von schwarzen und roten Inhaltsstoffen für sich spricht:

Inhaltsstoffe

Mein Fazit

„Perlen ja, aber nur vor die Säue!“

In meinem ganz persönlichen Test ist diese Creme völlig durchgefallen. Abgesehen davon, dass ich den Test nach neun Tagen abbrechen musste, hat sich mein Hautbild in dieser Zeit eher verschlechtert. Ich habe diese Creme überhaupt nicht vertragen und nach einem Blick auf die Inhaltsstoffe wundert mich das auch gar nicht mehr.
Für mich ein sehr enttäuschendes Ergebnis. Wenn ich nun noch einen Blick auf die UVP in Höhe von 19,99€ für 50ml werfe, dann fällt mir persönlich wirklich nur noch wenig ein.

Creme muss sicher nicht zwingend Naturkosmetik sein, damit ich mit Ihr zufrieden bin, aber wirken sollte sie und vor allem verträglich sein. Wenn eine Creme meine völlig gesunde Haut nach wenigen Tagen aber austrocknet und irritiert, dann ist da was nicht richtig. Und wenn von acht meiner Mittester sechs das Gleiche berichten, scheine ich kein unglücklicher Einzelfall zu sein.

Das Einzige, was mich in diesem Test überzeugen konnte, ist der Duft. Der Lavendel auf meinem Balkon duftet aber genauso gut 😉

 

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

10 Kommentare

  • Ach guck, dann bin ich wohl wirklich nicht die einzige, die die Creme nicht verträgt. Ich hatte so ein Probe-Tübchen und konnte es noch nicht mal aufbrauchen. Schon am zweiten Tag hat meine Haut derbe rebelliert.
    Liebe Grüße!

  • ich bin über die inhaltsstoffe mehr als geschockt! persönlich halte ich von olaz gar nicht.
    was mich jedoch primär störte: die verpackung+die werbung+der markenname= preis
    der preis ist nicht gerechtfertig, bei den meisten cremes nicht.
    jetzt wo ich noch die inhaltsstoffe sehe wird mir wirklich schlecht.
    liebe gruesse!

  • Da bekomme ich ja mehr als nur große Augen bei den Inhaltsstoffen, was du da alles rot markiert hast.
    Das manche Firmen sich nicht schämen, so etwas überhaupt noch auf den Markt zu bringen 🙁

  • Hey Sandra,

    ich mochte Olaz gerade wegen des Duftes früher sehr gerne. Mich reizt momentan aber nichts mehr an der Marke, weil ich zwei verschiedene Proudkte getestet hatte. Ich hab sie sehr gut vertragen, jedoch keine Wirkung festgestellt. Hab meine Lieblingsserie mit Vichy gefunden, obwohl da auch bedenkliche Stoffe drin sind.

    Liebe Grüße von Marion

  • Huhuu,

    nein – Du bist nicht allein. Ich vertrage Olaz auch nicht. Egal welche Creme oder MakeUp. Davon war ja immer mal wieder etwas in den unterschiedlichsten Boxen. Von allem habe ich Ausschlag bekommen bzw. richtig böse Pickel.

    LiebGruß
    Sandy

  • Ich habe erst einmal keine Probleme mit der Creme. Ich vertrage sie recht gut und mein Gesicht wirkt auch nicht übermäßig glänzend durch sie. Trotzdem ist mir die Anwendung derzeit nicht geheuer, gerade wegen der Inhaltsstoffe. Das Gefühl ist ähnlich, wie wenn etwas zum Essen vor einem steht, das einen warum auch immer ekelt. So in der Art geht es mir mit dieser Creme mittlerweile. Ja, die Inhaltsstoffe können einem schon den Appetit verderben… Dabei ist es die erste Creme von Olaz, die ich eigentlich vertrage.

    Liebe Grüße, Sabine

  • Ach du Schreck, ich hatte noch nie Olaz Produkte und werde nach diesem Bericht vermutlich auch nie welche haben. Die Inhaltsliste ist gruselig.

  • Vielen lieben Dank für diesen Produkttest, den ich sehr aufschlußreich fand. Zwar würde ich Olaz Produkte testen, wenn ich mal Proben umsonst bekomme, aber kaufen werde ich mir wohl davon eher nichts (obwohl ich mit fast 50 ja durchaus zur Zielgruppe gehöre).
    Danke außerdem für den Link zu Bio-Kosmetika. sehr nützlich.

  • Oh man! Das hätte ich jetzt so ehrlich gesagt gar nicht erwartet. Wie du beschrieben hast, sieht die Creme wirklich sehr schön aus und vor allem ansprechend. Schade, dass sie dann ’solche‘ Wirkungen auf der Haut hinterlässt.

    LG Lu

  • Wow! Ich habe soo eine krasse Allergie davon bekommen und dachte, dass das mein alltagsstress schuld ist. Bin inzwischen Dauergast beim Arzt, weil es nicht unter Kontrolle gebracht werden kann.

    ich sehe aus wie frisch in der Pubertät. Rund um den Mund richtig schlimmen Ausschlag!

Schreibe einen Kommentar