Food & Recipes

PLAIN Milch & Kakao to go – das neue Lifestyle Getränk?

PLAIN MILCH UND PLAIN KAKAO

Als Baby die Milch unserer Mutter zu trinken, ist von der Natur vorgesehen. Wir alle kennen Milch also von Geburt an.
Dass wir im Laufe der Jahrhunderte aber anfingen, auch tierische Milchprodukte zu verzehren, die oft nur durch komplizierte (Vor-)Behandlung hergestellt werden konnten, war so nicht vorgesehen 😉
Denn wir sind keine geborenen Milchtrinker und ein großer Teil von uns reagiert genau aus diesem Grund immer noch mit großer Unverträglichkeit auf den Verzehr von Milch.
Die sogenannte Laktoseintoleranz ist eigentlich nämlich eine „naturgegebene“ Intoleranz, die wir uns mit den Jahren „weggezüchtet“ haben.

Und trotzdem: Für viele von uns gehört der Verzehr von tierischer Milch mittlerweile zum Alltag und das bereits seit Ende des 16. Jahrhunderts. Die tierische Milch, die wir heute trinken, finden wir meist in Glasflaschen oder TetraPaks, als frische Milch oder H-Milch.
Echte Milchfans, die Ihre Milch gerne auch unterwegs trinken möchten, stoßen hier aber an ihre Grenzen.
Denn bisher gab es Milch nur in unhandlichen, großen Verpackungen, die alles andere als geeignet dafür waren, um sie auf dem Weg zur Uni, in der Stadt oder bei einem Ausflug im Park mitzunehmen und zu genießen.
Das Start Up Unternehmen PLAIN hat sich zur Aufgabe gemacht, genau das zu ändern und die Menschen auch unterwegs mit leckerer Milch zu versorgen.

Was macht PLAIN aus?
PLAIN Milch ist naturbelassen, ohne jegliche Zusatzstoffe, dafür nährstoffreich und mit einem einzigartigen Geschmack. Die Macher von PLAIN sprechen sogar von der besten Milch Europas.
Mit feinstem equadorianischem, fair gehandeltem Kakao und einer prise Traubenzucker, wird die PLAIN Milch dann zu PLAIN Kakao.
Auch der Kakao kommt ohne jegliche Zusatzstoffe, Aromen, Geschmacksverstärker und Co. aus. Gänzlich „PLAIN“ eben.. Milch und Kakao werden in einem speziellen Verfahren abgefüllt, wodurch sie besonders lange haltbar werden und trotzdem einen Großteil an Geschmack und Inhaltsstoffen behalten. Außerdem schützt die Verpackung (Lamican) die empfindliche Milch vor starker Temperaturbelastung und Feuchtigkeit. Da die Maschine, die mit diesem Verfahren abfüllt, nur in Finnland und China steht, kommt PLAIN aus Finnland
Dank eben dieser speziellen und bisher einzigartigen Herstellung und Verpackung ist PLAIN perfekt für unterwegs.

Das Erste, das ich von PLAIN wahrgenommen habe, ist die stylische und moderne Homepage. Nachdem man bestätigt, dass man 18 Jahre alt ist (ha!), gelangt man auf eine völlig Milch untypische Seite. Hier sieht man ganz klar, dass PLAIN nicht irgendein Getränk ist, sondern echter Purismus gepaart mit echtem Lifestyle.
Eine hübsche Blondine mit Milchschaumbart und der Slogan „Die Milchrevolution beginnt jetzt“ fallen direkt ins Auge und machen neugierig.
Danach ist die Seite wirklich absolut „PLAIN“. Alle wichtigen Infos werden direkt auf den Punkt gebracht. Kein unnötiges „Bla Bla“, sondern nur die Milch, der Kakao und die neuartigen Dosen alias „Lamican“. Zum Schluss die Möglichkeit, PLAIN zu kaufen. Ende.
Ich liebe solche Seiten weil sie unfassbar neugierig machen.
Man erwartet wirklich etwas ganz Großes, Einzigartiges und Neues.
Eine Milch, die den Preis in Höhe von 1,39€ pro 250 ml rechtfertigen kann.

PLAIN Milch

PLAIN Milch

[toggle title=“Inhaltsstoffe“ state=“close“ ]fettarme Milch (ultrahocherhitzt), 1,5 % Fett[/toggle]

Die Milch soll man eiskalt genießen. Uah! Unsere Vorfreude stieg damit quasi ins Unermessliche weil wir mit dem Ausprobieren erst noch warten mussten. Als es dann so weit war, haben wir die silberne Folie auf dem Kopf des Lamicans abgerissen und uns die Milch in den Schlund gekippt 😉
Im ersten Moment waren wir angetan. Leckere Milch!
Aber dann, im Abgang quasi, schmeckten wir alle einen merkwürdigen Geschmack. Genau beschreiben lässt sich das gar nicht. Einige sagten „erdig“, andere „pappig“ oder „modrig“. In jedem Fall ist der Nachgeschmack irgendwie seltsam und uns allen sofort aufgefallen. Auch bei der PLAIN Milch, die in der MyCouchbox enthalten war, schmeckten wir das Gleiche.
Hier hat die PLAIN Milch geschmacklich leider niemanden vom Hocker hauen können.
Auch wenn wir alle die Idee mit der Milch to go grandios finden.

PLAIN Kakao
PLAIN Kakao

[toggle title=“Inhaltsstoffe“ state=“close“ ]fettarme Milch (ultrahocherhitzt), 1,5 % Fett, fettarmer Kakao (1,1 %), Traubenzucker[/toggle] Unsere Erwartungen an den Kakao waren, nach dem Probelauf mit der Milch, nicht mehr ganz so hoch. Außerdem wussten wir, dass er ungesüßt ist und der Kakao-Anteil relativ gering ist. So war uns klar, dass uns hier kein irre süßes Geschmackserlebnis erwartet.
PLAIN Kakao schmeckt sehr, sehr smooth. Die Kakao-Note ist wirklich extremst sanft und eher zartbitter als zuckersüß. Und weil der Kakao eben, genau wie die Milch, eine absolute Geschmackssache ist, sind die Meinungen hier stark auseinander gedriftet. Mein Bruder und ich, die totale Fans der mega süßen Kakaos sind, waren anfänglich eher enttäuscht. Aber Menschen wie z.B. mein Freund und meine Mutter, die nicht ganz so süß unterwegs sind, fanden genau diesen Geschmack einzigartig und angenehm. Und obwohl ich mir einen intensiveren und süßeren Geschmack gewünscht hätte, muss ich sagen, dass ich den PLAIN Kakao sehr interessant finde und mich mittlerweile an den milden Geschmack gewöhnt habe. Ist vielleicht auch gar nicht so schlecht mal etwas mit weniger Zucker zu trinken 😉

Mein Fazit

Erst einmal ist die Idee hinter PLAIN unumstritten gut. Das gesamte Auftreten passt zur Idee und zum Namen und eigentlich hätten beide Produkte auch echte Qualitäten, um die neuen Trendprodukte in Deutschland zu werden. Der PLAIN Kakao gefällt hat uns überrascht und ist ein Produkt, das wir nachkaufen würden.
Jetzt kommt das große ABER:
Die Milch konnte uns geschmacklich leider nicht überzeugen und in diesem Zusammenhang erscheint der Preis in Höhe von 1,39€ eine Spur zu hoch. Auch wenn andere „Trendprodukte in Dosen“ den gleichen Preis haben.
Auch wenn ich mir natürlich im Klaren darüber bin, dass die neuartige Verpackung von PLAIN ebenso bezahlt werden muss, wie die Herstellungsweise.
Alles in allem gibt es von dieser Seite aus drei von fünf Check-Lights.

drei von fünf Check-Lights

drei von fünf Check-Lights

disclaimer

 

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! – Freak! – Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

Schreibe einen Kommentar