Sandorini Pflegeserie CMD im Test

Heute möchte ich Euch zwei Produkte aus der Sandorini Pflegeserie von CMD Naturkosmetik* vorstellen.

Die Firma CMD Naturkosmetik stellt, wie der Name bereits vermuten lässt, Naturkosmetik her. Dabei lautet die Philosophie „Weniger ist mehr“ und so gibt es verschiedene Pflegeserien die sich alle auf einen speziellen Rohstoff spezialisiert haben. So soll zum einen die Gefahr von allergischen Reaktionen auf ein Minimum reduziert werden und zum anderen kann der spezielle Rohstoff so in hoher Konzentration verwendet werden und damit seine volle Wirkung entfalten.  Der Großteil der angebotenen Produkte ist zu 100% vegan & Tierversuchsfrei.

Zusätzlich werden die Produkte von CMD Naturkosmetik nicht als Massenware vertrieben weil großen Wert auf eine gute und persönliche Beratung gelegt wird. Wer die Produkte kaufen möchte, findet sie also nur bei ausgewählten Anbietern oder auf der Homepage von CMD Naturkosmetik selbst.

Ich habe mich für Produkte aus der Sandorini Pflegeserie entschieden weil sie für Mischhaut besonders gut geeignet ist. Darüber hinaus bin ich ja weiterhin auf der Suche nach einem gut verträglichen Shampoo für mein Ekzem und das Shampoo aus der Sandorini Serie verspricht neben einer schonenden Reinigung auch eine beruhigende Wirkung auf gereizte und schuppige Kopfhaut. Der „Hauptrohstoff“ der Sandorini Pflegeserie ist Sanddorn. Aus den Früchten des Sanddorn werden zwei unterschiedliche Öle gewonnen, die haut beruhigend, Feuchtigkeit -spendend, glättend und regenerierend wirken .

Sandorini Shampoo, 200 ml, 9,30 €

Sandorini Pflegeserie

Inhaltsstoffe:

Meine Erfahrungen:

Ich bin mit der Wirkung des Shampoos absolut zufrieden. Das Shampoo riecht super angenehm und frisch, lässt sich gut im Haar verteilen und ebenso gut auswaschen, es schäumt ganz leicht und ist bisher sehr mild zu meiner Kopfhaut. Gerade nach dem Waschen habe ich oft Probleme damit, dass meine Kopfhaut noch mehr juckt als sie es ohnehin schon tut aber damit gab es bei dem Sandorini Shampoo bisher keine Probleme, auch wenn es durch das Shampoo trotzdem auch nicht besser wird 😉

Kurzer Exkurs:
Erst war ich etwas irritiert wegen des enthaltenen Cocamidopropyl Betaine und den auseinander gehenden Meinungen zu diesem Tensid. Man liest so viel Positives und Negatives, dass man gar nicht genau weiß was man nun eigentlich glauben soll. Insbesondere „fanatische“ Bio Seiten warnen vor diesem Tensid. Ich habe nun ein paar Dermatologen um „Rat gefragt“ und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich diesen Experten mehr Glauben schenke als den „selbsternannten“. Cocamidopropyl Betaine ist ein mildes Tensid, dass grundsätzlich auch für empfindliche Kopfhaut unbedenklich ist. Auch andere vertrauenswürdige Seiten stufen das Cocamidopropyl Betaine als relativ harmlos ein. Außerdem enthalten nahezu alle Shampoos Tenside und das Cocamidopropyl Betaine gehört da zu den Guten unter den „Bösen“ 😉

Sandorini Augen Roll-On, 10ml, 16,95€ 

Sandorini Pflegeserie im Test

Inhaltsstoffe:

Meine Erfahrungen:

Hach. Also wenn ich auf eine Sache Morgens nicht mehr verzichten möchte, dann ist es ein kühlender Augen Roll-On. Ich habe vor einigen Jahren mal zwei verschiedene Roll-Ons gehabt, die ich beide an den Augen nicht vertragen habe. Da meine Augen so ziemlich das Empfindlichste an meinem gesamten Körper sind, habe ich nie wieder einen weiteren Versuch gestartet. Bis zu meinem Test hier 😉 Es geht einfach nichts über diesen „Cooling-Effect“. Meine dicken, schweren Augen werden ganz sanft „geweckt“ und ich habe das Gefühl, dass sie mit dem Roll-On deutlich schneller abschwellen als ohne. Neben dem fruchtig-frischen Duft und dem Kühl-Effekt finde ich vor allem die Tatsache, dass ich das Produkt an meinen Augen vertrage, bemerkenswert. Es brennt nicht in oder an den Augen, die Augen werden nicht rot und es trocknet die Haut nicht aus. Die Augenpartie fühlt sich anschließend angenehm durchfeuchtet und frisch an. Ich liebe den Roll-On und benutze in teilweise sogar zwischendurch, um meine müden Augen wieder munter zu machen.

Zusätzlich zum kühlenden Effekt soll der Sandorini Roll-On erste Anzeichen der Hautalterung mildern. Da ich bisher keine ernsthaften Anzeichen bei mir erkennen konnte, kann ich dazu natürlich nichts sagen.

CMD Mineral Serie – mit Rügener Heilkreide

Sandorini Pflegeserie

Zusätzlich zu den von mir ausgewählten Produkte erhielt ich noch drei kleine Probegrößen aus der Mineral-Serie. Die Produkte aus der Mineral Serie eignen sich besonders für fettige Mischhaut oder leicht trockene Haut. Die Rügener Heilkreide sorgt durch eine hohe Konzentration an Spurenelementen und Mineralien für eine Regulation des Feuchtigkeitshaushaltes der Haut, eine Glättung der Haut, Verbesserung des Stoffwechsels der Haut und eine Erhöhung der Barrierefunktion der Haut.

Die Wirkung der Gesichtscreme und der Feuchtigkeits-Maske ist wundervoll. Zwar gefällt mir der etwas „matte“ und typisch „mineralische“ Geruch der Produkte nicht, allerdings ist die Wirkung wirklich einzigartig. Die Haut wird angenehm gepflegt und weder durch das Peeling noch durch die Maske unangenehm strapaziert. Insbesondere beim Peelen habe ich oft das Problem, dass meine Haut anschließend brennt und knall rot ist. Das Peeling aus der Mineral Serie ist so sanft, dass die Haut nach der Anwendung nicht einmal zwingend eingecremt werden müsste. Die drei Produkte scheinen sich jedenfalls perfekt zu ergänzen und sollten aus meiner Sicht insbesondere von Leuten gekauft werden, die eine sehr empfindliche Haut haben.
Nachkaufen würde ich persönlich mir die drei Produkte nicht weil mir ein angenehm frischer Duft einfach sehr wichtig ist und ich darauf nicht verzichten möchte.

Mein Fazit:

Die Produkte von CMD Naturkosmetik können sich absolut sehenlassen. Man hat zu jeder Zeit das Gefühl sich und seinem Körper etwas Gutes zu tun und das fast ausschließlich mit Hilfe der Kraft der Natur. Wer auf der Suche nach Naturkosmetik ist, der wird bei CMD also definitiv fündig werden. Die Preise sind eigentlich Naturkosmetik – typisch. Also natürlich deutlich höher als bei konventioneller Kosmetik aber das dürfen sie bei der Exklusivität auch definitiv sein.

Trotzdem muss ich ehrlich gestehen, dass ich rein gefühlsmäßig nicht so mit dem ganzen Herzen bei CMD bin, wie bei anderen Naturkosmetikherstellern. Ich kann da gar nicht genau sagen weshalb das so ist aber irgendwie ist der Funke nicht zu 100% über gesprungen, auch wenn ich mit den Produkten generell zufrieden bin.

CMD Sandorini Pflegeserie kaufen

vier von fünf Check-Lights

vier von fünf Check-Lights

Info

*

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

5 Kommentare

  • Ahhh da ist das geheimnisvolle Shampoo 🙂 Ich denke, ich muss es auch mal austesten, weil die ganzen Chemiebomben mag ich meinem Haar auch nicht mehr antun (abgesehen natürlich von der Färbung, die bleibt erstmal ^^). Ich habe gestern zwei Produkte der Kokos Serie erhalten, habe vorher noch kein Produkt von CMD verwendet. Ich bin mal gespannt, bin doch so ein Kokosfan 🙂

  • Von der Firma hab ich noch nie etwas gehört, aber das Shampoo klingt super. So ein Augenroller ist eher überflüssig, zumindest für mich.
    Die Verpackungen finde ich aber nicht so ganz ansprechend, irgendwie altbacken.

    Liebe Grüße Euch beiden!!!

  • Liebe Checkerin,

    das berüchtigte Shampoo, von dem Du anfangs begeistert warst, dann wieder nicht und letztendlich doch, weil es sich als Gutes unter den Bösen herausgestellt hat. 🙂
    Ich kann mir den Duft gut vorstellen, hab Dir ja auf facebook schon erzählt, dass ich auch ein Sandorini -Produkt getestet habe. Richtig lecker orangig. Bin ja so ein alter Duftfanatiker, der mit neutral riechenden Produkten nicht so viel anfangen kann.
    Der Roll-on klingt super passend für Dich, ich hab ja schon „sehr ernsthafte“ Anzeichen von Hautalterung. Benutze aber für meine Augenpartie momentan sehr reichhaltige Cremes. Der berühmte Funke ist für mich bei CMD auch nicht übergesprungen.

    Liebe Grüße von der Marion

  • Besonders den Augenroll-on finde ich sehr interessant. Vorallem gefallen mir die Inhaltsstoffe. Ich achte seit längerem mehr und mehr darauf welche Inhaltsstoffe sich in den Produkten befinden die ich verwende. Daher fande ich auch Deinen Absatz über Cocamidopropyl Betaine sehr interessant. Vielen lieben Dank dafür. 🙂

    Lg Beti

Schreibe einen Kommentar