Naturkosmetik & DIY Kosmetik

Gastartikel: Shampoo und Conditioner für gesundes, gepflegtes Haar

Shampoo und Conditioner für gesundes, gepflegtes Haar DieCheckerin.de

Anzeige

Natriumlaurylsulfat, Propylene Glycol, Polyethylenglycol, Silikon und Parabene – was klingt, wie hochkomplexe Chemikalien, sind in Wahrheit gängige Inhaltsstoffe herkömmlicher Kosmetika. Besonders oft findet Frau sie in Haarpflege-Produkten wie Shampoo oder Conditioner. Sie versprechen schönes, gepflegtes und vor allem gesundes Haar. Doch diese Inhaltsstoffe von herkömmlichen Produkten haben auch Nebenwirkungen, nicht nur für die Anwenderinnen, sondern auch für die Umwelt. Parabene stehen zum Beispiel in Verdacht, Allergien auszulösen. Trotzdem benutzen viele Frauen diese Produkte, in der Hoffnung, sich selbst etwas Gutes zu tun. Denn Haare – und das ist schon seit Jahrhunderten so – sind ein Zeichen von Schönheit, Gesundheit und weiblicher Anmut. Dabei ist es ganz egal nach welcher Mode sie geschnitten sind, oder ob sie sich in Wellen, Locken oder ganz glatt um den Kopf schmiegen. Wichtig ist der gesunde Glanz, und den erreicht man nicht mit Silikonen, die das Haar wie ein Film überziehen.

Naturkosmetik-Shampoos können helfen, diese Ideale zu erreichen, ohne sich selbst belastenden Inhaltsstoffen auszusetzen. Aber man muss wissen, dass z.B. bei der Umstellung auf Shampoo ohne Silikone erst mal das Haar stumpf aussieht weil der Silikonfilm entfernt wird. Es braucht dann 2-3 Wochen, bis der natürliche Regenerationsprozess Wirkung zeigt und sich die natürliche Schönheit der Haare zeigen kann. Verbrauchermagazine oder Testportale können darüber weiter Auskunft geben. Auf der sicheren Seite seid Ihr zum Beispiel mit dem Shampoo ohne Silikone* von Love Me Green. Rosenöle, Honey-Extrakt oder Duftstoffe aus Frangipani, wie sie Love Me Green* in den Produkten verwendet, gehören dazu.

Doch nicht nur die richtigen Produkte, auch die richtige Pflege ist für die Schönheit des Haars mitverantwortlich. Neben der gesunden Ernährung und regelmäßigen Friseurbesuchen, ist die richtige Technik beim Waschen ausschlaggebend für die Gesundheit des Haares: Unnötig große Mengen Shampoo belasten das Haar zu sehr. Oft reicht bereits eine haselnussgroße Menge. Durch das tägliche Bürsten sind die Haare ohnehin nicht schmutzig. Auch die richtige Wassertemperatur ist wichtig, denn zu heißes Wasser kann die Haare strapazieren und stumpf machen. Wichtig: Sämtliche Pflegeprodukte immer gründlich auswaschen. Nach der Wäsche sollten die Haare besonders vorsichtig behandelt werden, denn in dieser Zeit sind sie am empfindlichsten. Deshalb lieber nicht mit dem Handtuch trocken rubbeln, sondern vorsichtig trocken tupfen. Damit ist sichergestellt, dass die Oberfläche nicht geschädigt wird. Auch beim Kämmen ist Vorsicht geboten. Ein Kamm mit groben Zinken ist sicherlich die beste Wahl. Hin und wieder sollte auf Föhn und Glätteisen ganz verzichtet werden, um dem beanspruchten Haar eine Pause zu gönnen.

Shampoo und Conditioner für gesundes, gepflegtes Haar DieCheckerin.de

Set von Love Me Green

 Shampoo und Conditioner für gesundes, gepflegtes Haar

Zur vollkommenen Rund-um-Pflege gehört die regelmäßige Anwendung eines Conditioners. Die Haarspülung ist wichtig für die natürliche Schuppenschicht des Haares, die wie eine Schutzschicht wirkt. Frauen mit normalen oder sehr kurzen Haaren brauchen die Spülung nicht bei der Wäsche zu verwenden. Auch hier gilt wieder: Conditioner immer sorgfältig auswaschen, um das Haar nicht unnötig zu belasten.

Mit diesen einfachen Tipps ist gesundes, schönes Haar für jede Frau möglich.

Anzeige

 

 

Dieser Artikel wurde von Love me Green verfasst und zur Veröffentlichung zugesandt. Es handelt sich hier um einen reinen Werbeartikel.

Anzeige

Über den Autor

Gastautoren

Unter diesem Account erscheinen Artikel unterschiedlicher Gast-Autoren, die für DieCheckerin.de schreiben.

4 Kommentare

  • Vielleicht eine Alternative für mich. Meine Kopfhaut leidet grade unter der letzten „Pflege“ mit Glisskur und hat sich sogar entzündet. Die lieben Silikone & co KG eben.

    LG Lu

    • Also das Shampoo und die Spülung von Love me Green habe ich hier und vertrage beides, trotzd es Ekzems am Kopf, echt gut.
      Glisskur is aber auch echt fies, das hab ich schon früher ohne Ekzem nie vertragen.

  • Also ich als Mann (mit langen Haaren) habe auch immer noch so meine Probleme mit der Haarpflege. Habe leider auch so eine Glisskur gemacht vor Kurzem und bereue es leider immer noch. Meine Kopfhaut juckt wirklich schlimm!

Schreibe einen Kommentar