Neuer Trend: Smartphone-Möbel mit integrierter Ladestation

Qi-Ladung, Induktionsladung, Wireless Charging, drahtloses Laden – diese Begriffe sollten dem aufmerksamen Leser auf DieCheckerin.de nicht mehr neu sein. Vor einigen Monaten stellte ich Euch bereits die Wireless Charging Produkte von Maxfield vor. Statt Mobilfunkgeräte wie Tablet, Smartphone, Notebook & Co. via Kabel an der Steckdose zu laden, gibt es mittlerweile Geräte, die dem Nutzer das drahtlose Laden, durch das einfache Auflegen, auf die induktive Ladefläche, ermöglichen.

Ein ganz neuer Trend in der Möbelbranche macht sich den Qi-Standard nun zu Nutzen. Ab sofort können Möbel mehr, als nur gut aussehen, Dinge verstauen und verstaubt in der Ecke stehen. Die neuen Lifestyle-Produkte nennen sich Smartphone-Möbel. Neben dem blau-gelben Möbelriesen, bei dem der Fokus auf niedrigpreisigen Lampen und kleineren Beistelltischen liegt, stellt auch die C & L Objekte GmbH Smartphone-Möbel mit integrierter Ladestation her.

Hier werden dem Kunden stilvolle Smartphone-Möbel, wie beispielsweise Regale, Schränke und Tische, Made in Germany geboten. Dass die angebotenen Produkte auf Smartphone-Moebel.de* an echte Designerstücke erinnern, ist nicht weiter verwunderlich. C & L Objekte beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit der Herstellung von Objektmöbeln, sowie der Objekteinrichtung und das Team scheint ein absolutes Händchen für stilvolle Einrichtung zu haben.

Smartphone-Möbel Schrank

Smartphone-Möbel DieCheckerin.de

Kurzinfo:
Design Schrank (90x52x37) mit induktiver Ladefläche zum drahtlosen Aufladen von Smartphone, Tablet & Co.
Ausstattung
Der Smartphone-Möbel Schrank ist aktuell in den Farben weiß und grün, für Smartphones oder Tablets erhältlich. Beide Ausführungen haben im Inneren zwei Einlegeböden, die zusammen mit dem Deckel und dem Boden drei Ablageflächen bieten, in denen genügend Stauraum für die unterschiedlichsten Gegenstände bereit steht. Die Böden wurden am hinteren Ende mit je einem Kabelkanal versehen, durch die das Kabel von unten nach oben durch den Schrank verlegt wird und oben mit der, auf der Ablagefläche befindlichen, induktiven Ladefläche verbunden wird. So sind die Kabel nahezu unsichtbar. Die Tür der grünen Variante wurde mit zwei kleinen Metall-Zierleisten (Optik: gebürstetes Aluminium) aufgepeppt. Das mitgelieferte Kabel für die induktive Ladefläche ist ca. 1,5m lang.
Preise
weißer Schrankgrüner Schrank
Selbstmontage Smartphone251€ 269€
fertig montiert Smartphone268€286€
Selbstmontage Tablet246€264€
fertig montiert Tablet268€281€

Fotogalerie:

Meine Erfahrungen

Die Homepage:

Auch wenn ich den Shop leider nicht real ausprobieren konnte, so habe ich mir die Homepage natürlich angesehen. Hierbei sind mir ein paar Dinge aufgefallen, auf die ich gerne kurz zu sprechen kommen würde. Grundsätzlich gefällt mir der Aufbau der Seite absolut gut. Die Seite wirkt stilvoll und übersichtlich und das Design gefällt mir. Auf den zweiten Blick ergeben sich für den potentiellen Kunden allerdings ein paar Schwierigkeiten.

Zu aller erst wäre da der Reiter „Ich liebe Ordnung“. Noch bevor ich den Schrank hatte, sah ich das Video und dachte: „What the… !?“. Das Video hat mich echt ein bisschen verstört. Ich sehe keinerlei wirklich guten Zusammenhang mit dem Angebot von Smartphone-Möbel.de und diesem Video. Die Computerstimme der Frau macht mir eher Angst, als dass sie mich wirklich ansprechen würde und der „aufgesagte Text“ klingt mehr wie eine schlecht gemachte Affirmation, denn einem ansprechenden Werbetext, der zum Kauf anregen soll und mir das Produkt näher bringt. Ich persönlich würde die Smartphone-Möbel auch viel mehr mit Lifestyle, Design und Innovation in Verbindung bringen, als mit Ordnung (das Wort hallt auch Wochen später noch durch meinen Kopf 😀 ). Denn letzten Endes liegt der Fokus dieser Produkte ja nicht auf der Ordnung, sondern auf der „Symbiose“ von Qi-Standard und Möbelstück. Zudem passt das Video von der recht einfachen Aufmachung her auch einfach nicht zu den hochwertigen Möbelstücken und dem stilvollen Design der Homepage. Hier sollte vielleicht noch nachgebessert werden, um die Kunden wirklich ansprechen zu können

Ein weiterer Punkt, der mich gestört hat, ist die Tatsache, dass die Produktfotos und Videoanimationen nie die echten Möbelstücke zeigen. So erhält man keinen realen Eindruck der Möbelstücke. Beispielsweise fehlen den Schränken die Türgriffe und die induktive Ladefläche befindet sich an einer ganz anderen Stelle, als beim original Möbelstück. Einhergehend mit den fehlenden „Bildinformationen“ stört mich außerdem das Fehlen weiterführerender Informationen. Links wie z.B. „Büro“, „Privaträume“ oder „Hotel“ führen auf eine Seite, auf der man nur ein Foto mit Büroutensilien o.ä. sieht. Absolut keine weiteren Worte, kein direkt wahrnehmbares Foto mit den Möbelstücken. Nichts. Und auch direkt auf der Seite des Smartphone-Möbel Generators gibt es keine Informationen. Welche Schreinerei stellt die Möbelstücke her? Welches Holz wurde verwendet? Was kann die induktive Ladefläche? Welcher Hersteller steckt dahinter? Wie viel Gewicht halten die Böden ca. aus? Auch hier gibt es noch großes Potenzial, um Kunden richtig anzusprechen.

Der Smartphone-Möbel Schrank

Vor dem Kauf eines Smartphone-Möbelstückes solltet Ihr Euch informieren, ob Euer Smartphone/Tablet den Qi-Standard unterstützt und/oder evtl. nachgerüstet werden muss. Entsprechendes Smartphone-Zubehör* findet Ihr auch auf der Homepage von Smartphone-Möbel (allerdings ohne weitere Infos/Fotos zum jeweiligen Zubehör – man kauft da leider die Katze im Sack). Da mein LG G3 dein Qi-Standard von Haus aus unterstützt, konnte ich direkt los legen. Der Schrank kam ja bereits aufgebaut bei mir an – mega komfortabel!

Die Verarbeitung und Qualität des Schranks wirkt sehr hochwertig und robust. Die einzelnen Wände und Böden sind aus massivem Holz und scheinen extrem langlebig und stabil zu sein. Während ich es von günstigen Möbelstücken gewöhnt bin, dass z.B. Holzspähne im Inneren der Möbel zu finden sind, Schrauben locker sitzen oder Schaniere der Türen nicht richtig greifen und schließen, gibt es bei dem Smartphone-Möbel Schrank keinerlei qualitative Mängel.

Fest eingelassen in die obere Platte des Schranks sitzt die induktive Ladefläche. Wie ich es von meinen bisherigen wireless Charging Geräten gewohnt bin, ist auch die Oberfläche der verbauten Ladefläche gummiert, so dass das Smartphone sicher und rutschfest auf dem Schrank aufliegt. Beim Auflegen des Smartphones deutet ein Piepton auf eine falsche Position hin. Erst wenn das Gerät korrekt auf dem Schrank positioniert wurde, hört die induktive Ladefläche auf zu piepen. Eine, wie ich finde, absolut praktische Sache. Ich habe es nämlich mit meinen anderen wireless Chargern schon oft genug erlebt, dass mein Smartphone nicht richtig auflag und am nächsten Morgen dann leer war.

smartphone-mölbel-wireless-charging

Das Aufladen mit der integrierten Ladestation funktioniert problemlos. Nach rund zwei Wochen täglichem Aufladen gab es hier keinerlei Ungereimtheiten oder Probleme. Sobald das Smartphone richtig auf der induktiven Ladefläche liegt, wird es aufgeladen. Die Position der Ladefläche empfinde ich als perfekt. Genau dort liegt mein Smartphone immer auf dem Schrank, damit ich im Bett nochmal drauf schielen kann. Mit dieser Position finde ich den Weg zur Ladefläche auch Nachts im Dunkeln problemlos und dank der gummierten Fläche rutscht das Smartphone nicht einfach so weg. An dieser Stelle ist dann auch der Piepton noch einmal positiv zu erwähnen. Er ist hörbar, aber nicht so laut, dass schlafende Personen von ihm geweckt werden.

smartphonemöbel-laden

Einen weiteren Pluspunkt des Schranks bieten die Kabelkanäle. Durch sie verschwindet das Kabel im Inneren des Schranks. Das hat für mich, neben einer schöneren Optik und weniger Kabelsalat, vor allem den Vorteil, dass unsere Katze nicht mehr so leicht mit den Kabeln spielen und darauf rum kauen kann. Gut gefallen mir auch die zwei Zierleisten an der Tür des Schranks. Sie lassen den Schrank noch moderner und stilvoller erscheinen.

Kritikpunkte

1. So sehr mir die Optik der Möbel auch gefällt, Holz und Farbe passen leider nicht zu unserem Einrichtungsstil. Hier würde ich mir für die Zukunft weitere Möbel-Designs wünschen, die unterschiedlichen Einrichtungsstilen gerecht werden können.

2. die Preise sind für einen „Normalsterblichen“ recht üppig. Aktuell scheint es zwar ohnehin so zu sein, dass sich das Angebot von Smartphone-Möbel eher an Geschäftskunden richtet, aber für die Zukunft fände ich es toll, wenn es auch Möbelstücke geben würde, die etwas bezahlbarer sind. Ich persönlich zahle zwar „gern“ mehr Geld für qualitativ hochwertige Produkte (und dann auch noch Made in Germany), allerdings erscheinen mir die Preise, für eine eher unbekannte Marke, die aktuell auch (noch?) nicht zu den Top-Designern zählt, trotzdem etwas hoch.

smartphone-möbel DieCheckerin.de

Mein Fazit

In den Smartphone-Möbeln steckt viel Potenzial. Der Schrank tut absolut das, was er soll, sieht stylisch aus und hat zudem eine hohe Qualität. Ich glaube, dass sich diese Art der Smartphone-Möbel, zumindest in der Preisklasse, letzten Endes vor allem im Geschäftskundenbereich für z.B. Großraumbüros durchsetzen wird. Hier gibt es ja wirklich noch deutlich mehr Bedarf, auf Kabelsalat zu verzichten, wenn Tablet, Smartphone, Notebook und Co. in geballter Form auftreten.

Am Möbelstück selbst gibt es absolut nichts auszusetzen. Das Angebot von Smartphone-Möbel, sowie der Onlineauftritt bieten aber noch Luft nach oben.

Von dieser Seite aus gibt es vier von fünf Check-Lights.

Diecheckerin.de Bewertungssystem

vier von fünf Check-Lights

disclaimer

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

3 Kommentare

  • ansich eine klasse idee, jedoch glaube ich, dass die möbel nicht meinem geschmack entsprechen 🙁
    ob ich mein handy nun am ladegerät in der steckdose habe, wo das kabel auf den schrank führt, oder das handy auf dem schrank liegen habe, ohne das ein kabel darin steckt, macht für mich persönlich jetzt tatsächlich keinen unterschied.
    wie gesagt, die idee ist interessant, aber für mich persönlich irrelevant 🙂
    liebe gruesse!

  • Also an sich finde ich die Idee klasse und auch das Design gefällt mir, wobei ich jetzt auch nicht unbedingt wüsste, wo ich solch einen quietschgrünen Schrank bei uns platzieren würde :D, aaaber… ich finde die Preise auch total überzogen, auch wenn es Made in Germany ist. Außerdem würde mich oben die Ladefläche stören… das hätte ich mir irgendwie unsichtbar vorgestellt…und im Inneren…okay, man guckt für gewöhnlich nicht in den Schrank, aber bei dem Preis hätte ich gedacht, dass das Kabel ebenso unauffälliger verbaut ist. Mein Freund hat sich diesbezüglich auch schon mal schlau gemacht, weil er selbst soetwas verbauen will … diese Art der Ladeteile bekommt man schon für kleines geld. Hm… hier stimmt für mich das Preis-Leistungsverhältnis einfach nicht.
    Aber vielen Dank für deine Vorstellung 🙂

    • also die Ladefläche find ich gar nicht schlimm. Im Gegenteil find ichs sogar ganz gut, dass sie so „hervorsticht“ weil man so nicht gucken muss, wo man das Smartphone hinlegt 😀
      Ansonsten geb ich Dir aber Recht. Die Sache mit den Preisen ist einfach ne Sache, die nicht so stimmig ist. DIY ist allerdings ja ohnehin nahezu immer günstiger. Selbst bei niedrigpreisigen Sachen, kriegt man das Meiste günstiger, wenn man es selbst macht.

Schreibe einen Kommentar