Food & Recipes Shopping & Boxes

Spice 2 Go Gewürze im Test

Unter dem Markennamen „Spice 2 go“ vertreibt die Firma Baeck GmbH & Co. KG drei ganz spezielle Gewürze, die ich Euch heute genauer vorstellen möchte. Eigentlich wollte ich hier voll die leckeren Sachen präsentieren weil mir einige leckere Rezepte für die Gewürze zugeschickt wurden aber da sich mein Backofen verabschiedet hat, konnte ich weder den leckeren Flammkuchen, noch den speziellen Kartoffel-Zwiebel-Auflauf ausprobieren.
Aber das soll mich nicht daran hindern, euch ein bisschen was über die Gewürze zu erzählen.

Meine Erfahrungen

Tiger Malabar Pfeffer ®*

  • ein handgepflückter Gourmet-Pfeffer aus Indien
  • ein hochwertiges, 100% biologisches Produkt
  • von fruchtig-milder Schärfe

Malabar Pfeffer
Der Malabar Pfeffer wächst in der Umgebung der tropischen Regenwälder des Periyar Tiger Reservats in Kerala/Südindien und gehört, dank seines hohen Gehalts an ätherischen Ölen zu den edelsten Pfeffern.
Schon beim Schnuppern merkt man seine fruchtig-milde Note.
Er schmeckt sehr mild lässt sich, gerade wenn man es nicht ganz so unglaublich scharf mag, gut verwenden.
Die nachfüllbare Mühle mit 60g Malabar Pfeffer kostet online 7,48€ zzgl. 4,95€ Versand (entfällt ab 25€ Bestellwert).

Silver Crystal ® Kalahari Salz*

  • ein Ur-Erdsalz mit Mineralien und Spurenelementen
  • ein hochwertiges, 100% naturbelassenes Produkt
  • aus einem natürlichen Salzsee in der Kalahari Wüste
  • über 280 Millionen Jahre alt
  • frei von negativen Umwelteinflüssen

Kalahari Salz
Da die Kalahari Wüste in Afrika weder besiedelt wurde, noch industriell genutzt wurde, ist das Salz frei von negativen Umwelteinflüssen. Außerdem wird es im Originalzustand abgepackt und ist damit frei von Jod, Fluor oder anderen (chemischen) Zusatzstoffen.
Auch das Kalahari Salz kann in einer nachfüllbaren Mühle mit 130g für 5,35€ zzgl. Versand bestellt werden.
Bei Salz fällt es uns immer schwer, wirklich große geschmackliche Unterschiede fest zu machen. Auch im direkten Geschmacksvergleich konnten wir keine herausragenden Unterschiede im Geschmack feststellen. Eventuell schmeckt das Kalahari Salz etwas milder als herkömmliches Salz, mehr aber auch nicht.

Wikinger Salz ®*

  • ist grobkörniges Silver Crystal® Kalahari Salz
  • wird nach traditioneller, dänischer Art geräuchert
  • erhält seinen Geschmack durch Buchenholz und Rooibos

Wikinger Salz

Das Wikinger Salz war DIE Überraschung schlecht hin.
Um den rauchigen Geschmack zu erhalten, wird das Salz im Originalzustand über Buchenholz kalt geräuchert. Um den Geschmack zu verstärken und zu verfeiern, werden dem Buchenholz Späne des Roiboos-Teestrauches beigefügt.
Alleine das rauchige Aroma des Wikinger Salz ist verblüffend und köstlich. Es riecht und schmeckt unwahrscheinlich lecker und macht viele Speisen wirklich zu etwas Besonderem.
Sogar in Salaten schmeckt das rauchige Aroma einfach grandios – hier kann man wirklich nichts beschreiben, das MUSS man selbst ausprobieren.
130g gibt es für 8,76€ zzgl. Versand in der nachfüllbaren Mühle.

Mein Fazit

Mich hat vor allem das Wikinger Salz beeindruckt. Diese Art von Salz habe ich bisher noch nie gesehen oder geschmeckt und bin wirklich hin und weg.
Dafür gibt es eine absolute OBER-Empfehlung.

Bei dem Malabar-Pfeffer muss ich ehrlich sagen, dass ich hier Pfeffersorten habe, die uns deutlich mehr begeistern konnten. Uns hat da etwas der „Pfiff“ gefehlt. Dennoch ist der Pfeffer gerade für die milde Schärfe gut geeignet.

Und das Kalahari Salz als Laie zu beurteilen fällt etwas schwer,da man rein vom Geschmack her nur ganz leichte Unterschiede feststellen kann.
Hier dürfte für viele aber vor allem die Tatsache, dass keine Zusatzstoffe enthalten sind, wichtig und interessant sein.

An dieser Stelle fällt mir eine zusammenfassende Bewertung sehr schwer, da mich das Wikinger Salz total überzeugt hat, das Kalahari Salz für mich als Laie nicht bewertbar ist und der Pfeffer sich im Mittelfeld bewegt.
Deshalb gibt es heute mal keine Check-Lights, sondern einfach die Empfehlung, mal selbst rein zu schnuppern und auszuprobieren 😉

 

disclaimer

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! – Freak! – Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

2 Kommentare

  • Ich finde das Wikinger-Salz auch einfach nur grenzgenial, allein wenn man da den Deckel abnimmt, möchte man schon in dieses Rauch-Aroma hineinfallen! Auf einem saftigen Steak oder zB. auf Spiegelei das absolute Geschmackserlebnis schlechthin!!

  • Kenne ich nicht,will ich haben:D

    Schon nicht schön so ohne funktionierenden Herd mh 🙂 ?! Ich fühle mit dir und kenne das Problem ja nun schon seit über zwei Jahren:(
    Gewürze aus der Mühle finde ich ja toll,also ich hatte noch keine aber ich finde Mühlen viel schöner als so olle Streuer und vll gönne ich mir irgwann auch mal so etwas 🙂

Schreibe einen Kommentar