Shopping & Boxes

Treasure Trip Überraschungsbox – Urlaubserinnerungen für zu Hause

Hinweis: Boxenbetrieb wurde eingestellt! (Februar 2017)

Anzeige
Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Crate Journey UG (haftungsbeschränkt).
Kennt Ihr dieses Gefühl, unbedingt etwas von einer Reise einfangen zu wollen? Erinnerungen in der Hosentasche mitzunehmen, um das Fernweh stillen zu können? Um ein Stück Urlaub auch im Alltag wieder zu finden?  Das rauschende Meer, der leise Wind, die salzige Luft, das wohlig-warme Gefühl auf der Haut. Wie schön wäre es, ein Stück all dessen einfach so, in einer schuhkartongroßen Kiste, nach Hause geliefert zu bekommen?

Genau darum geht es bei Treasure Trip . Ein Stück Kultur, ein Stück Geschichte, ein Stück Urlaub direkt ins Wohnzimmer geliefert bekommen. Hannah und Sven, die Gründer von Treasure Trip, begeben sich jeden Monat für Ihre Kunden auf den Weg, um die besten Produkte und Geschichten aus dem jeweiligen Land in einer Box wieder mit zurück zu bringen. Erst vor wenigen Tagen waren die beiden in der Toskana.  Von dort aus haben sie die Produkte für die aktuelle Treasure Trip Box ausgesucht. Den Reisebericht hierzu könnt Ihr hier nachlesen.

Ich stelle Euch heute den Inhalt der aller, aller ersten Treasure Trip Box zum Thema „Toskana“ vor und wir schauen gemeinsam, ob mit Treasure Trip tatsächlich ein Stückchen Toskana und damit ein Hauch Italien in meiner Wohnung gelandet ist.

Treasure Trip Toskana Oktober 2016

treasure-trip-toskana-inhalt-oktober-ueberraschungsbox

Die Treasure Trip Box erscheint jeden Monat und ist ab 45,00€ (im 3-Monats Abo) zu haben. Inhalt der Box im Oktober:

Latte Detergente Al Vino Rosso (10,00€) – Reinigungsmilch auf Rotwein-Basis

FLORENTIA 24 ROSA E FIORI – PERFUMED SALTS (8,50€) – Badesalz

Crema di Pomodori. Frantoio di Sant’Agata di Oneglia ( 3,50€ pro Glas) – Tomatencreme und Olivencreme

Oregano 106g (ca. 4 € ) 

Chianti DOCG 2012 (8,00€) 

zwei Muscheln ( ca. 0,50€)florentia-25-rosa-efiori-treasure-trip

Ich selbst habe keinen blassen Schimmer von Italien und auch nicht im spezielleren von der Toskana. In meinem Leben war ich zwei Mal dort. Einmal mit 15 hoch pubertär, da war ALLES scheiße und einmal als Austausch in Genua für zwei Wochen, da habe ich aber vom Land echt null mitbekommen. Insfoern: Ich weiß nix und hatte deshalb auch keinerlei Erwartungen an die Box.

Deshalb bewerte ich dieses Mal nur den Gesamtwert der Box, die Aufmachung und den Flyer, während Marius für die inneren Werte zuständig ist 😉 Für die erste Box finde ich den Auftritt recht gelungen. Der Flyer ist hochwertig und informativ, mit einer kurzen Einleitung, ein paar schönen Geschichten und einem wunderschönen Reisebericht, den man ergänzend zum Flyer online finden kann. Auch die Produkte machen auf mich einen guten Eindruck (also nicht ramschig oder so).

Es fehlen mir persönlich nur die Preise für die einzelnen Produkte und damit verbunden gibt es für mich einen Kritikpunkt/Verbesserungswunsch: mit gutem Willen komme ich auf einen Gegenwert von 40€. Exklusive der Versandkosten. Zwar sollte man die eigentlich fairer Weise dazu rechnen, bei den meisten Überraschungsboxen ist es aber üblich, dass der Wert des Inhaltes bereits ohne die Versandkosten (oft sogar deutlich) höher liegt, als der Preis für die Box. Ich würde es für die erste Box durchgehen lassen, für die Zukunft sollte sich der Gegenwert der Box auf jeden Fall dem Verkaufspreis angleichen. 

crema-di-pomodori-frantoio-di-santagata-di-oneglia-treasure-trip

Marius findet den Inhalt der Box gut. Den Chianti fand er gut gewählt, ebenso wie die Olivenpaste und Tomatencreme, weil alle drei Produkte sehr typisch für die Region sind. Marius hat über ein Jahr in Italien gelebt und weiß zumindest besser als ich, was typisch für die Region ist 😀

Statt des Oregano hätte er eher mit Safran gerechnet (und dann auch nur ausgewählten Safran und nicht gleich eine so riesige Menge) und sich statt der Beautyprodukte eher noch einen landestypischen Käse o.ä. gewünscht. Männer halt, da lässt sich ja nu echt drüber streiten! Ich fand die Reinigungsmilch auf Weinbasis nämlich HOCH interessant.

In einer Sache waren Marius und ich uns aber einig: die gekauften Muscheln aus dem Touri-Laden gingen irgendwie gar nicht. Die Idee war eigentlich knuffig, aber hier wäre es irgendwie dann tatsächlich authentischer gewesen, die Muscheln selbst zu sammeln.

Unser Fazit

Für den Start und die aller, aller erste Box durchaus eine gelungene Zusammenstellung. Man hat das Gefühl ein Stück Italien zu Hause zu haben und ich finde, das ist super wichtig und den beiden gut gelungen.

Der Gegenwert muss aber in jedem Fall angepasst werden. Zudem sehen wir den hohen Preis von 45€ aktuell etwas kritisch. Zwar soll mit der Treasure Trip Box ein ganzheitliches Erlebnis geboten werden und es sollen in Zukunft auch Luxusprodukte enthalten sein, die den Wert der Box rechtfertigen. Da das bisher aber noch nicht wirklich umgesetzt werden konnte, bleiben wir da vorerst kritisch.

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

1 Kommentar

  • Hallo Sandra,
    wir werden uns deine Kritik auf jeden Fall zu Herzen nehmen. Die Preise werden bei der nächsten Box direkt in dem Beilageheft integriert sein.
    Ich war ziemlich geschockt, als ich die Preise gelesen habe, die du für die Produkte angesetzt hast, da diese Vorort für einen (deutlich!) höheren Preis zu kaufen waren. Ich habe das Ganze aber nochmal online nachgeprüft und muss dir recht geben. Da werden wir das nächste Mal noch genauer recherchieren, damit uns so etwas nicht wieder passiert.
    Schön finden wir es, dass dir die generelle Zusammenstellung gefallen hat, auch da werden wir unser Bestes geben, diese in Tschechien noch zu steigern.
    Liebe Grüße
    Sven

Schreibe einen Kommentar