Was essen wir heute

Was essen wir heute? – Veganer Essensplan mit Rezeptideen für die ganze Woche KW 44 2019

Essensplan-Übersicht

Montag: Kartoffelsuppe mit Knuspermandeln
Dienstag: Weißer Bohneneintopf
Mittwoch: Mais-Rahmsuppe mit Jalapeno-Petersilien Pesto
Rezept folgt Ende der Woche
Donnerstag: Rote Linsensuppe mit Minze & Dill
nach dem Rezept aus “Essen was das Herz begehrt”
Zutaten (für 10 Portionen):

  • 12 Knoblauchzehen, gut gehackt
  • 8 Frühlingszwiebeln, gehackt
  • 500 g Tomaten, überbrüht, geschält und gewürfelt
  • 1/2 Bund frische (oder 1 TL getrocknete) Minze
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 2 Liter Gemüsebrühe
  • 400 g rote Linsen
  • 1 große Yamswurzel oder Süßkartoffel, geschält & gewürfelt
  • 250 ml Orangensaft
  • 1/2 Bund Dill, fein gehackt
  • 350 g frischer Spinat oder ein anderes grünes Gemüse nach Wahl
  • Zesten von 1 Zitrone
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 EL Balsamessig

Zubereitung:

  1. In einem großen Suppentopf Knoblauch und Zwiebeln in etwas Wasser, Wein oder Gemüsebrühe ca. 2 Minuten andünsten
  2. Tomaten, Minze und Oregano zugeben und unter häufigem Rühren 2 Min. weitergaren.
  3. Gemüsebrühe, Linsen, Yams oder Süßkartoffeln und Orangensaft einrühren und zum Kochen bringen. Zudecken, Hitze drosseln und weiter leise köcheln lassen, bis Linsen und Yams oder Süßkartoffelstücke weich, aber noch nicht zerfallen sind (ca. 15 Minuten).
  4. Mit einem Pürierstab pürieren, bis die gewünschte Konsistenz erreich ist. (Oder eine Hälfte im Mixer pürieren und wieder zurückgeben). Die Suppe schmeckt besonders gut,m wenn sie noch ein wenig stückig ist.
  5. Dill, Spinat, Zitronenzesten und -saft, Pfeffer und Essig einrühren und einige Minuten weitergaren.
Freitag: Tarzansuppe
nach dem Rezept aus “Essen was das Herz begehrt”
Zutaten (für 6-8 Portionen):

  • 2 Liter Gemüsebrühe oder Wasser
  • 300 g halbe grüne oder gelbe Schälerbsen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/2 TL Senfpulver
  • 1 große rote Zwiebel, gehackt
  • 1 große oder 2 Mittelgroße Süßkartoffeln, gewürfelt
  • 20 g frischer (oder 2 TL getrockneter) Estragon
  • 1/2 – 1 TL Pfeffer, nach Geschmack
  • 1-2 EL Balsamessig, nach Geschmack
  • 2 kleine Pak Choi, gewürfelt
  • 1 Bund Koriander oder Petersilie, gehackt

Zubereitung:

  1. Gemüsebrühe oder Wasser, Schälerbsen, Lorbeerblatt und Senfpulver in einen Suppentopf geben. Zum Kochen bringen, Herd herunterstellen, Deckel auflegen und 40 Minuten köcheln lassen, bis die Erbsen aufbrechen. Zwiebel, Süßkartoffeln und Estragon einrühren und die Suppe weitere 30 Minuten köcheln lassen, bis die Süßkartoffelwürfel und die Erbsen sämig sind (je nach Konsistenz der Erbsen kann dies kürzer oder länger dauern).
  2. Pfeffer, Essig und Pak Choi sowie Kriander oder Petersilie hinzufügen, umrühren und etwa 3 Minuten weiter köcheln lassen, bis der Pak Choi weich wird.
  3. Einige Süßkartoffelwürfel mit der Gabel am Topfrand zerdrücken, damit die Suppe noch sämiger wird. Tipp: etwa die Hälfte der Süßkartoffelstücke zerdrücken.
Samstag: Gemüsepfanne Shawarma
Sonntag: Gnocchi mit gebackenem Gemüse und Pesto

Essensplan-Übersicht

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

[Sinnn­flu­en­cerin]
Person, die [in sozialen Netzwerken] Menschen mit großer Vorliebe zum Nachdenken anregt und mit unterschiedlichen Themen inspiriert

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.