Shopping & Boxes

Zederna – natürlich gesunde Füße

Anzeige
Dieser Artikel enthält Werbung.

Wir zwei Checkerinnen durften für Euch mal wieder was auschecken. Dieses Mal nix mit Beauty (wenn dann im weiteren Sinne) und auch nix zum futtern.

Für Euch haben wir die Zederna-Sohle ausgecheckt.

Die Firma Zederna ist seit 7 Jahren am Fuß aktiv und die Zederna Zedernholz Sohlen haben schon locker 38000 Füße glücklich gemacht bzw. mittlerweile 38004 Füße 😉

Die Zederna-Sohlen versprechen Schutz vor Fußgeruch und Fuß-/Nagelpilz. Das Ganze funktioniert wie folgt:

Fußgeruch und Pilze entstehen nicht durch den Schweiß selber sondern durch die Zersetzung von Haut- und Hornhautbakterien, die durch den Schweiß in Gang gesetzt wird. Das Abfallprodukt dieser Zersetzung hinterlässt dann den fiesen Geruch und bietet außerdem den idealen Nährboden für Pilze. Die Zedernholz-Sohlen setzen genau da an. Durch die natürliche Saugkraft wird der Schweiß aufgesaugt. Außerdem besitzen die Zederna Sohlen antibakterielle Eigenschaften, die die geruchs- und pilzbildenden Hornhautbakterien vernichten.

Die Zederna-Sohlen sind antibakteriell, wirken sofort und ohne Chemie, sind super dünn und biegsam. Es gibt keine Einschränkungen, keine Nebenwirkungen… nichts! Die Sohlen werden einfach mit der „holzigen“ Seite nach oben in dein Schuh gelegt und können sogar über orthopädischen Einlagen getragen werden. Und das jeden Tag – allerdings mit einer Wirksamkeit die auf ca. 3 Monate beschränkt ist. Danach lässt die antibakterielle Wirkung nach. Wenn man das Bedürfnis hat die Sohlen zu waschen, ist auch das gar kein Problem. Einfach ne milde Seifenlauge oder ein Shampoo raus suchen, waschen und mit der Holzseite nach unten trocknen lassen. Allerdings dürft Ihr die Sohlen NICHT auf die Heizung legen. Das schadet der Sohle 🙂

Für ein Paar Sohlen bezahlt Ihr 12€.

Ja das war es im groben zu den Eigenschaften der Sohlen.
Zu Zederna selbst und der Bestellung der Sohle gibt es aber auch noch ein paar interessante Sachen zu berichten.

Zederna bietet Euch die Möglichkeit, die Sohlen kostenlos und ohne Risiko zu testen. Dank der Geld zurück Garantie könnt Ihr die Sohlen maximal 14 Tage testen und erhaltet bei Nicht-Gefallen Euer Geld ohne wenn und aber zurück. Aber auch Kunden die zufrieden mit der Zederna-Sohle sind werden belohnt. Für jeden neuen Kunden dem Ihr die Sohle empfehlt bekommt Ihr ein paar Sohlen gratis.
UUUND für alle Abo Fans, die regelmäßig Zederna-Sohlen Nachschub haben möchten, gibt es die Wahl ein Abo abzuschließen, bei dem die Sohlen alle 6, 4 oder 3 Monate zu Euch nach Hause geschickt werden.

Sooo. Dann kommen wir mal zu den Testergebnissen und zum Aussehen der Sohlen.

Was die Sache mit Fuß- und/oder Nagelpilz angeht können wir nichts zu sagen. Wir sind da beide nicht von betroffen und hatten auch nicht das Gefühl zur gefährdeten Gruppe zu gehören. Insofern lassen wir diesen Punkt mal außen vor.

Die Sohlen sehen wie folgt aus:

SAMSUNG SAMSUNG SAMSUNG

SAMSUNGWie Ihr auf den Fotos bereits sehen könnt, sind die Sohlen wirklich hauchdünn. Man bemerkt sie im Schuh absolut gar nicht. Nicht einmal, wenn man barfuß drauf läuft. Der Tragekomfort ist wirklich wahnsinnig hoch.

Außerdem „flutschen“ sie super leicht in jeden Schuh und passen sich sofort Eurer Fußform an. Das sieht man später, wenn man die Sohlen wieder raus nimmt 😉 Konnte ich auf einem Foto aber leider nicht einfangen.

Beeindruckt war Ich außerdem von der Saugkraft der Sohlen. Momentan kann ich wegen meinem Fuß nur Sneaker oder Chucks tragen und das ist, vor allem bei dem Wetter, ehrlich ein Graus. Die Füße schwitzen quasi schon, wenn sie die Schuhe nur sehen.

Ich hab die Sohlen dann in meine Chucks gepackt und war erstaunt, als ich meine Schuhe Abends auszog weil echt nix feucht war. Wie ich dann so bin, war ich mir mal wieder nicht sicher ob ich  mir diese Wirkung nun eingebildet habe oder ob es tatsächlich so war 😀 . Deshalb hab ich an einem anderen Tag in einem Schuh eine Sohle getragen und in dem anderen eben keine. Das Ergebnis hat absolut überzeugt.
Die Sohle konnte an dem Tag zwar nicht ALLES an Schweiß aufsaugen, was der Fuß abgab, allerdings ist das bei 40 Grad auch echt ein bisschen zu viel verlangt 😉 Der Zederna-Sohlen Fuß bzw. die Socke war jedenfalls deutlich trockener als die Socke, die im Schuh ohne Sohle stecken musste. Letztere Socke hätte ich quasi auswringen können. Man merkt den Unterschied also wirklich sehr deutlich. Und auch in meinen Ballerinas war es deutlich weniger glitschig mit den Sohlen. Dadurch, dass der Schweiß sofort aufgesaugt wird, müffeln die Füße in den Turnschuhen auch nicht mehr. Selbst an dem 40 Grad – Tag hat nix gestunken.

Wir haben die Sohlen jetzt knapp einen Monat getestet und rein gar nichts negatives feststellen können. Demnach gibt es von den Checkerinnen die absolute Kaufempfehlung für die Zederna-Sohlen. Die Wirkung ist deutlich besser als bei einem Fußdeo oder ähnlichem. Für den Sommer lohnt sich die Anschaffung auf jeden Fall. Und Leute die ohnehin Probleme mit schwitzigen Füßen, Nagel- oder Fußpilz haben, sollten sich die Sohlen erst recht bestellen.

Von uns gibt es:

fünf von fünf Check-Lights

fünf von fünf Check-Lights

 

 

 

 

 

Die Checkerinnen werden von nun an wohl nie wieder Stinke-Füße haben oder aus ihren Ballerinas raus rutschen und sich dabei den Hals brechen, danke Zederna 😉

Werft doch auch mal einen Blick auf die Facebook Page von Zederna: https://www.facebook.com/Zederna.Zedernsohle

Untitled 3

 

 

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

5 Kommentare

  • Danke für den Tipp! Helfen die Sohlen denn hauptsächlich gegen das Schwitzen oder den Geruch?
    Bzw. haben Deine Füße vorher nur geschwitzt oder wirklich “gestunken”? (Frau neigt ja manchmal zur Dramatik… )
    Ich frag nur, weil ich das Schweiß-Problem weniger hab (zum Glück), dafür mehr das Käsefüße-Problem (leider…).

    Das mit dem Aufsaugen klingt super (das kann ein Deo ja nicht so…), gibt’s da auch nen Vergleich, wie „schlimm“ die Stinkefüße vorher waren und wie’s mit Sohle ist?

    Danke!

    • Hey Nina!

      Also dadurch dass der Schweiß aufgesaugt wird und durch die antibakterielle Wirkung erledigt sich automatisch auch das Käsefüße Problem.
      Der Stinkefuß entsteht ja durch die Bakterien die sich bilden, sobald der Schweiß anfängt alles zu zersetzen.
      Und die Füße haben wirklich gar nicht gestunken, obwohl sie den ganzen Tag in den Chucks hingen und nicht ein Mal an die Luft gekommen sind.
      Ich hab vor allem in Turnschuhen auch ständig muffelnde Füße und momentan (ich switche die Sohlen immer in jeden Schuh den ich trage) hat sich das vollkommen erledigt. Selbst die Schuhe riechen kaum noch stinkig.

      Und was den Vergleich angeht:
      Ich versuch mal noch ein Foto hinzubekommen, wie groß der Unterschied mit den Sohlen ist. Ich hatte das bereits versucht aber man konnte den Unterschied auf dem Foto kaum sehen.
      Aber wie gesagt: Hier gab es seit dem keine Stinkefüße mehr.
      Du kannst die Sohlen ja einfach mal ausprobieren. Sie wirken vom ersten Tag an und du merkst das auch echt sofort.
      Wenn sie bei dir nicht wirken sollten, kannst du dann ja von der Geld zurück Garantie Gebrauch machen, falls du dir noch etwas unsicher bist ob sie wirklich die Lösung für dein Problem sind.
      Vielleicht helfen dir die Rezensionen hier auch weiter:
      http://www.yopi.de/pr/prd_1461591?fr=5
      http://www.sandras-testblog.de/barfus-laufen-dank-zederna-sohle-inkl-gewinnspiel-8143/

      Liebe Grüße

      • Wow, das ging schnell! Danke für die Antwort und die Links!
        Ich denke, ich werd die Teile tunlichst testen, für Chucks klingt das wirklich sinnvoll.

        Bei den Ballerinas bin ich da skeptisch… selbst, wenn die Füße nicht stark schwitzen, sind Ballerinas bei mir Käsefuß-Garanten. 🙁
        Wie ist das bei Dir mit den Ballerinas? Und trägst Du die mit kurzen Söckchen oder barfuß?
        Und wurde da geruchsmäßig durch die Sohlen auch was besser?

        Und jetzt ne blöde Frage: wenn Du die Sohlen immer in den Schuhen wechselst, „stinken“ die Sohlen dann nicht schon vor den 3 Monaten? ^^

        Lieben Gruß!

        • Also die Ballerinas trage ich immer komplett barfuß. Zu den Stinkefüßen kann ich da allerdings nicht soooo viel sagen. Hab Ballerinas bisher mit den Sohlen nur einmal getragen weil das mit meinem kaputten Fuß immer noch etwas schwierig ist mit Ballerinas. Da hat aber nichts gestunken bei dem einen Mal.
          Und zu den Geruch bei den Sohlen:
          Die sind ja dafür da, dass man sie jeden Tag trägt. Insofern ist es kein Problem, wenn man sie täglich in anderen Schuhen trägt.
          Ich lass sie aber Abends immer auf der Fensterbank „trocknen“. Momentan riechen sie gar nicht und sehen auch nicht danach aus, als würden sie bald stinken.
          Allerdings kann man sie ja jeder Zeit waschen, sollten sie mal anfangen zu stinken 🙂

  • Hi, ich bin auch großer Fan von den Einlegesohlen von Zederna. Ich bestelle sie dort auch regelmäßig. Ich finde es einfach klasse, dass die natürlichen Sohlen so elastisch und hauchdünn sind und dadurch auch wunderbar in Sneaker passen. Der Geruch des Zedernholzes ist ja auch super angenehm. Ich nutze die Sohlen zur Prävention von Fußpilzinfektionen.

Schreibe einen Kommentar