Gaumenfreuden

Was essen wir heute – veganer Essensplan KW 2

Was essen wir heute Essensplan DieCheckerin

Hallo neues Jahr, hallo neuer Essensplan! Wie Ihr sicher bemerkt habt, hab ich etwas geschummelt und Euch nach Weihnachten einfach ohne Essensplan stehen lassen. Den meisten von Euch wird aber über die vielen Feiertage nicht soooo viel gefehlt haben. Wir waren jedenfalls, seit kurz vor Weihnachten, nicht mehr richtig einkaufen und haben uns hauptsächlich von veganem Fast Food ernährt. So übertrieben fast-foodig, dass wir jetzt die Schnauze voll haben und erst mal nen Gang runter schalten.

Man ist oft in der fiesen Versuchung, all die Fertigsachen zu kaufen/zu zubereiten weil es schnell fertig ist, aber auch weil vieles davon echt saulecker ist. Vegane Nuggets, Schnitzel, Pommes, schöne Veggie Burger und so weiter und so fort. Das haben wir die letzten zwei Wochen fett ausgekostet und uns auch an den Wochenplan kaum gehalten. Jetzt geht’s aber zurück in die Normalität. Wir haben wirklich, wirklich genug und sofort gemerkt, dass uns dieser Fast Food Shit gar nicht gut bekommt – was ne glorreiche Erkenntnis 😀

Lange Rede, gar kein Sinn: es folgt der neue, vegane Essensplan für die zweite Woche im Januar. Wir waren heute Einkaufen und haben dieses Mal Rezepte genommen, die uns in den letzten Wochen wahlweise gut geschmeckt haben oder die, aus welchen Gründen auch immer, gar nicht gekocht wurden. Viel Spaß beim Inspirieren lassen und nachkochen.

Was essen wir heute ?

Montag: Brokkoli Cremesuppe

Zutaten für 2 Portionen:

  • 300 g Brokkoli
  • 250 ml Wasser
  • 125 ml vegane Sahne (mein Favorit: Vesana von Berief)
  • 125 ml  Brühe (meine Ma hat uns zu Weihnachten selber Brühpulver gemacht, das nehmen wir 🙂 )
  • Salz und Pfeffer
  • 3 EL Mehl
  • 3 EL Pflanzenmargarine
  • 1 Zwiebel

Brokkoli im Salzwasser 5 Minuten garen (wenn ihr TK Brokkoli nehmt reicht es aber auch, wenn ihr ihn einfach auftauen lasst). Margarine erhitzen und die fein gewürfelte Zwiebel kurz darin anbraten, das Mehl dazu geben und unter ständigem rühren mit einem Schneebesen eine Mehlschwitze machen. Brokkoli samt den 250 ml Kochwasser und der Brühe dazurühren, einmal kurz aufkochen und mit dem Mixstab pürieren, Sahne, Salz und Pfeffer (wer mag noch eine Prise Muskat) dazugeben – fertig!

Dienstag: veganes Hirse Sushi

inspiriert durch die fabelhafte Yamina

Mittwoch: Rucola Salat mit Gedöns und veganem Caesars Dressing

alles nach Belieben 🙂

Donnerstag: Vegane Lasagne Bolognese

wie hier beschrieben

Freitag: Spaghetti mit Bohnenbällchen

schon gemacht, sau lecker! Nach DIESEM Rezept.

Samstag: veganes Mac & Cheese

eins unserer absoluten Lieblingsrezepte! Das Originalrezept gibt es hier: http://www.vegansandra.com/2014/08/cheesy-baked-mac-and-zucchini.html

Und was kocht Ihr in der nächsten Woche? Habt Ihr schon Ideen? Gefällt Euch vielleicht ein Gericht, das Ihr nachkochen wollt? 

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

6 Kommentare

  • Hallo, ich wollte fragen, ob es die Essenspläne vielleicht irgendwo schon in tabellarischer (o.ä.) Form direkt mit dem Rezept drauf zum Ausdrucken gibt? Viele Grüße

    • Hallo Clara,

      nein, das gibt es leider nicht und wird es voraussichtlich auch in Zukunft nicht geben, da ich viele Rezepte ja nicht selbst gemacht habe und deshalb nur die Links zu den jeweiligen Homepages verlinke.
      Eine Tabelle kann ich natürlich erstellen und diese ausdruckbar machen, aber es wird nicht für jeden Tag jedes Rezept ausdruckbar sein.

  • Auf das Hirse Sushi bin ich sowas von gespannt…. da hätte ich gern unbedingt Rückmeldung, wie es geklappt und geschmeckt hat und Fotos… vergiss die Fotos nicht 😉

    Liebe Grüße und eine entspannte Woche

    • Da ist ein gesamtes Video verlinkt, das genau zeigt, wie mega lecker die Teile werden und Du willst ein popeliges Foto von mir? 😀
      Ne wirklich, ich hab das schon öfter mal erwähnt: mein Essen ist mir heilig. Wenn ich was selber mache, also so komplett nach meinem Rezept, ist das ja nochmal was anderes, aber wenn die Rezepte schon existieren, mit Fotos und Videos, da möchte ich mein eigenes Essen wirklich lieber genießen 🙂 Ohne dass ich es in Szene setze, es kalt wird und ich diese wichtige Zeit des Tages irgendwie unterbreche. Denk das verstehst Du aber sowieso <3
      Ich sag Dir aber gerne Bescheid, wie sie geworden sind. Hab aber keine Vergleichsmöglichkeiten, da ich noch nie irgendeine Art von Sushi gegessen oder gemacht habe. Wir haben es dieses Wochenende auch nicht ausprobiert. Mal schauen, wann ich mir endlich die Zeit nehme.

  • hahaha genau weil das im Video so perfekt ausschaut, war ich auf Deine Rückmeldung bzw. eigene Erfahrung gespannt 😉

    Ich liebe Sushi und mache gern auch mein Sushi selbst, daher wäre so eine Variation willkommen.

Schreibe einen Kommentar