Transparenz

Wie ich ‘Transparenz’ für mich definiere:

Transparenz in Bezug auf meine Onlinepräsenz und meine damit verbundene Arbeit bedeutet für mich, dass zu jeder Zeit klar ersichtlich ist, wenn für bestimmte Inhalte eine bezahlte Werbekooperation erfolgt ist, sowie wenn sogenannte “Partnerlinks” eingesetzt werden (durch die eine indirekte Vergütung außerhalb einer Werbekooperation erfolgen kann, hier mehr dazu lesen).

Darüber hinaus steht “Transparenz” für mich auch in direktem Zusammenhang mit “Authentizität”. Ehrliches Auftreten liegt mir sehr am Herzen, weshalb ich weder alberne Werbeslogans und Lügenmärchen, noch geschönte Rezensionen oder gefakte Fotos anbiete. Ich sehe mich nicht als Influencerin, die heute Hü und morgen Hott, alles bewirbt, für das sie gut bezahlt wird.

Im Gegenteil ist es mir besonders wichtig, dass platzierte Werbung nicht nur zu euch, sondern auch zu mir passt. Ich möchte hinter dem stehen können, was ich hier vorstelle. Eine Zusammenarbeit mit Firmen, die diese Philosophie nicht mit mir teilen, ist ausgeschlossen.

Vergütung

DieCheckerin.de ist ein kommerzieller Lifestyleblog. Da dieser Blog ein Teil meines Berufs ist, verdiene ich hiermit Geld. Dies passiert häufig durch sogenannte “Partnerlinks” (hier mehr dazu lesen) und seltener durch gebuchte Werbeplätze.

Ich werde nicht dafür bezahlt (oder gar bestochen), dass ich eine Meinung zu einem Produkt veröffentliche. Die Bezahlung für Werbeplätze erfolgt für die Arbeit, die Ideen, die Fotos, mein Wissen, die Reichweite und Platzierung meiner Homepage, sowie z.B. die Recherche, die während dem Schreiben benötigt wird und ohne die ein Artikel nicht entstehen könnte. Meine Meinung ist nicht käuflich, darauf weise ich jegliche Kooperationspartner hin (auch ganz öffentlich hier nachzulesen)

Ich bin immer ehrlich. Auch dann, wenn ich “viel Geld” für eine Kooperation erhalte. Wer das nicht glauben kann, der darf sich hier gerne näher umsehen und selbst davon überzeugen (z.B. hier zum Thema CBD Öl, hier oder hier oder hier oder hier oder hier).

Der Mehrwert für euch, sowie meine Identifikation mit dem Thema, stehen an erster Stelle noch vor der Bezahlung. Was nicht zu mir und meinem Blog passt, wozu ich keinen Zugang finde und was insgesamt für niemanden irgendeinen Mehrwert hat, wird für kein Geld der Welt veröffentlicht.

Kennzeichnung

Eine Kennzeichnung von Werbung ist in Deutschland Pflicht. Nicht korrekt gekennzeichnete Werbung gilt als Schleichwerbung und ist verboten. Deshalb, aber auch damit dieser Blog transparent für Euch ist, werden sämtliche Werbeinhalte gekennzeichnet. Um eine transparente und rechtskonforme Kennzeichnung zu gewährleisten, verwende ich eindeutige Kennzeichnungen, die Ihr HIER genau nachlesen könnt.