Transparenz

Bezahlung

DieCheckerin.de ist ein authentischer und kommerzieller Lifestyleblog mit persönlicher Note und spannenden Storys.
Dementsprechend findet man hier humorvolle, lebensnahe und authentische Artikel die Werbung enthalten können. Und das ausnahmslos mit meiner ehrlichen und ganz persönlichen Meinung.

Wie nahezu überall im echten Leben, werden auch Blogger für ihre Arbeit bezahlt. Dabei geht es überhaupt nicht darum, die Blogger zu bestechen. Dieser Irrglaube hält sich weiterhin ganz tapfer, ist aber völlig deplatziert.

Ich werde nicht dafür bezahlt, dass ich eine Meinung zu einem Produkt veröffentliche, sondern für die Arbeit, die Ideen, die Fotos, die Recherche etc. die während dem Schreiben benötigt wird und ohne die ein Artikel gar nicht entstehen könnte. Meine Meinung ist nicht käuflich, einzig und allein die Arbeit für die Artikel muss bezahlt werden. Ich bin ehrlich. Immer. Dafür lege ich meine Hand ins Feuer. Wer das nicht glauben kann, der darf sich hier gerne näher umsehen und sich selbst davon überzeugen.

Kennzeichnung

Eine Kennzeichnung von Werbung ist in Deutschland Pflicht. Nicht korrekt gekennzeichnete Werbung gilt als Schleichwerbung und ist verboten. Deshalb, aber auch damit dieser Blog transparent für Euch ist, werden sämtliche Kooperationen gekennzeichnet. Um eine transparente und rechtskonforme Kennzeichnung zu gewährleisten, verwende ich drei unterschiedliche Arten der Kennzeichnung, die Ihr HIER genau nachlesen könnt.

Was Ihr noch wissen solltet

Es gibt etliche Beiträge, die ich einfach so geschrieben habe. Weil mir z.B. ein Angebot/ein Produkt/eine Firma/ein Ort gefällt, das/die ich entdeckt habe. Ich gehe tatsächlich auch einkaufen, surfe manchmal durch das Internet, gebe für vieles Geld aus und entdecke oder erlebe dabei Dinge, die ich unabhängig von einer Kooperation vorstelle. Das hat mit Schleichwerbung rein gar nichts zu tun. Artikel die nicht gekennzeichnet sind, stammen auch nicht aus einer Kooperation. Punkt.