Beauty & Health

Skandal im Scheidenmilieu

Es gibt Momente im Leben einer jeden Frau, da haben wir das dringende Bedürfnis, uns Unterwegs mal eben frisch zu machen oder achten ganz besonders stark auf die Intimpflege. Immer wieder wird uns empfohlen und suggeriert, dass für die Intimpflege und eine ausgeglichene Vaginalflora eine Spezialpflege notwendig ist.
Früher glaubte man fest daran, dass eine spezielle Pflege für den Intimbereich notwendig ist und normale Pflegemittel den pH Wert „zerstören“. Mittlerweile weiß man aber, dass unsere Haut in der Lage ist, den pH-Wert nach dem Waschen selbstständig zu regulieren. Lediglich krankhaftes und exzessives Waschen kann die natürliche Flora langfristig wirklich schädigen.

Am gesündesten für die Vaginalflora ist der einfache Gebrauch von Wasser. Ohne viel Schnick Schnack. Denn sowohl normale Duschgele, als auch zur Intimpflege angepriesene Produkte, enthalten sehr häufig bedenkliche Inhaltsstoffe (z.B. „aggressive“ Konservierungsstoffe), die dem empfindlichen Milieu im Intimbereich eher schaden als nutzen.

Nachdem nun Ende des letzten Jahres die Sagella Reinigungstücher hier eintrudelten, fing ich an mich genauer über Sinn und Unsinn spezieller Intimpflegeprodukte zu informieren und recherchierte ein wenig. Dabei fiel mir dann auf, dass etliche Intimpflege Produkte im Öko-Test 10/14 durchgefallen sind. Darunter waren auch die Sagella Reinigungstücher, mit dem Testergebnis „ausreichend“ und die Waschlotion mit „ungenügend“.
Da die Testergebnisse nur einsehbar sind, wenn man dafür bezahlt, habe ich einfach die Inhaltsstoffe genauer beleuchtet und versucht, mir ein eigenes Bild der Reinigungstücher zu verschaffen.

SAGELLA® Reinigungstücher, 10 Stück für 3,29€

Intimpflege Sinn und Unsinn Sagella Reinigungstücher DieCheckerin.de

Inhaltsstoffe
PROPYLENE GLYCOL*,TEA-LAURYL SULFATE*,AMMONIUM LAURYL SULFATE*, PEG-2 STEARATE**, LAC, HYDROXYETHYLCELLULOSE, HYDROGENATED COCONUT OIL, LACTIC ACID, GLYCOL STEARATE***, SALVIA OFFICINALIS EXTRACT, SODIUM METHYLPARABEN*, KETOGLUTARIC ACID, CHOLESTEROL, POTASSIUM SORBATE, SODIUM DEHYDROACETATE**, DISODIUM EDTA**, PARFUM, AMYL CINNAMAL***, CINNAMAL***, BUTYLPHENYL METHYLPROPIONAL**, CITRONELLOL, GERANIOL***, HEXYL CINNAMAL***, LINALOOL

*     laut Bio-Kosmetika.com nicht empfehlenswerte Inhaltsstoffe
**    laut Bio-Kosmetika.com weniger empfehlenswerte Inhaltsstoffe
***  laut Bio-Kosmetika.com eingeschränkt empfehlenswerte Inhaltsstoffe

Einige Inhaltsstoffe genauer erklärt: 

Tea-Lauryl-Sulfate
Propylen Glycol
Ammonium Lauryl Sulfate
Sodium Methylparaben
Parfum

Skandal Scheidenmilieu

Meine Meinung

Wenn das mal kein handfester Skandal im Scheidenmilieu ist (an dieser Stelle Applaus für meine, mit der PC-Maus in Photoshop „gemalte“ und sehr anschauliche Illustration) ! 😉
Nachdem ich mich mit den Inhaltsstoffen auseinander gesetzt habe, kam eine Verwendung der Tücher nicht mehr in Frage. Ich bin wirklich richtig schockiert, was mir als Verbraucher hier suggeriert werden soll und fühle mich regelrecht verarscht. Bei dieser Vielzahl, an nicht oder nur eingeschränkt empfehlenswerten und teilweise sogar bedenklichen Stoffen, von einer milden und natürlichen Intimpflege für Frauen zu sprechen, ist wirklich ein Witz. Unter einer sanft schützenden Formel für sensible Haut verstehe ich wirklich viel, aber sich nicht einen chemischen Cocktail, aus mindestens zehn, möglicherweise stark allergisierenden oder irritierenden Stoffen.
Die positiven Eigenschaften von Salbei und Milchsäure spielen hier maximal eine kleine Nebenrolle und werden, für mein Empfinden, von den anderen Inhaltsstoffen nahezu ausgehebelt. Dass der Fokus aber genau auf diese beiden Inhaltsstoffe gelegt wird, bestärkt mich in meiner Ansicht, dass man mich hier irgendwie auf eine falsche Fährte locken möchte.
Gut kann das für den Intimbereich, aus meiner Sicht, nicht sein. Auch nicht, wenn man sich Unterwegs nur mal kurz Untenrum auffrischen möchte.
Die Note „ausreichend“ find ich, für die Inhaltsstoffe, den Preis und die weniger umweltfreundliche Verpackung,von Öko-Test sehr human gewählt.

Eine Liste für unbedenkliche Kosmetika  und (weitesgehend) echte Naturkosmetik findet Ihr hier: Liste für unbedenkliche Kosmetika

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

21 Kommentare

  • oh man!!! ich weiss, dass dieses produkt sehr gerne von gyns empfohlen wird und sogar proben mitgegeben werden!! die frauen vertrauen dem arzt natürlich und nutzen das zeugs fleissig.
    ich bin echt geschockt!
    liebe gruesse!

  • Hallo Sanny, Du weißt ja, dass ich dieses Produkte (bisher?) praktisch finde/fand, bin jetzt aber doch tatsächlich erstaunt und geschockt über die Inhaltsstoffe. Zumal die Produkte ja nur in Apotheken verkauft werden. Gab es denn ein Statement von Sagella bezüglich der Inhaltsstoffe? DAS würde mich doch sehr interessieren, da ich (bisher?) mit den Produkten sehr, sehr gut klar komme.
    Natürlich stellt sich mir noch die Frage, wieviel ist von diesen Inhaltsstoffen enthalten? Und was bedeutet genau „allergieauslösend“ sprich – wieviele Menschen bekommen wirklich von solchen Stoffen Allergien? 🙂
    Und weiter frage ich mich, was nutze ich stattdessen? Denn es sind ja alle durchgefallen. Gar kein Produkt? Ähm, nö. Jeder wie er mag, aber nur Wasser finde ich persönlich nicht ausreichend. Schließlich nutze ich ja auch an allen anderen Stellen Seife 😉 Normales Duschgel? Das reizt doch noch mehr – oder??? Einfache Kernseife? Ich habe keine Ahnung – hätte ich aber gerne! Was nutzt Du?
    Fragen über Fragen :p
    Liebe Grüße und danke für diesen Bericht!
    Stephie

    • Huhu Stephie,

      na Du weißt ja auch, dass tausende Sachen in der Apotheke verkauft werden, die ungesund und schlecht sind aber empfohlen werden. Frei verkäufliche Medikamente, die nachgewiesen übelste Nebenwirkungen haben usw. Den Verkauf in Apotheken würde ich also NIEMALS als Qualitätszeichen werten.

      Ich hab Sagella dazu nicht befragt. Zur Öko-Test Ausgabe wurde allerdings so weit ich weiß nichts gesagt und die Inhaltsstoffe haben sich seit Oktober, so weit ich das nachvollziehen kann, nicht geändert.

      Wie viel von den Dingen enthalten ist, kann man natürlich als Laie nicht heraus finden. Viele der fiesen Stoffe stehen allerdings ziemlich am Anfang, so dass man davon ausgehen kann, dass es nicht „wenig“ ist.
      Mir persönlich kommt es aber auf die Menge auch gar nicht an. Nicht gut ist nicht gut. Egal wie viel „nicht gut“.

      Was die Allergien angeht:
      Das Internet ist voll mit Menschen, die Produkte nicht vertragen. Und dabei geht es in den aller seltensten Fällen um naturkosmetische Produkte.
      Gerade Parabene & Co. werden in rund 80% aller kosmetischen Produkte eingesetzt und führen sehr häufig zu z.B. Ausschlag, Juckreiz oder ähnlichem.
      Und auch wenn all diese Stoffe extremst unter Beobachtung stehen und in den zugelassenen Konzentrationen angeblich nicht schädlich sind bin ich der Meinung:
      Es geht auch ohne, wozu also brauch ich überhaupt Stoffe, die zumindest im Verdacht stehen, meiner Haut, meinem Körper oder der Umwelt Schaden zuzufügen?

      Ärzte empfehlen tatsächlich, sich im Intimbereich mit Wasser zu waschen. Wieso auch nicht? Früher gabs das auch nicht und sauberer wird man mit Duschgel nicht. Duftet nur besser. Ich nutze, um deine Frage noch zu beantworten, tatsächlich meistens nur Wasser oder eine natürliche Seife von Manna.
      und ich kann dir sagen: Ich habe früher massive Probleme gehabt mit Pilzbefall, wunder Haut, monatlichen Blasenentzündungen usw.
      Seit ich einmal ne Milchsäurekur gemacht habe, probiotische Tampons verwendet habe und auf den ganzen Scheiß verzichte, hab ich keinerlei Probleme mehr.
      Ließ dich im Netz einfach mal ein bisschen durch die ganzen Infos rund um schädliche oder bedenkliche Inhaltsstoffe. Du findest da Unmengen an guten aber auch schlechten Infos und kannst Dir bestimmt einiges zusammen suchen, was Dir da weiter hilft.
      Ich glaube, zumindest liest es sich so, dass du einen völlig falschen Eindruck von Kernseife, Wasser und Naturkosmetik hast. Datt is nich so Öko und widerlich, wie Du vielleicht glaubst 😀

      • Oh nein, ich habe keinen schlechten/falschen Eindruck von Kernseife, Naturkosmetik und Co. Kam das so rüber? Bin ja eh ein bissl alternativ, weisst doch :p – aber nur mit Wasser, nee, da fehlt mir was, ich brauche Seife. Aber, von Manna hast ja eh schonmal geschrieben, das werd ich mir jetzt mal ansehen. Ganz normale Seife? Oder speziell für „unten rum“? 😉 LG und danke für´s große Feedback

      • Hallo,

        Ich bin während meiner Recherche nach einer geeigneten Intimpflege auf deinen Beitrag gestoßen und habe gelesen, dass du eine der Manna-Seifen auch für die Intimpflege benutzt. Da ich nun seit einer Woche auch Manna-Produkte besitze, würde mich interessieren, welche Seife du verwendest und ob man die Sheabutter evtl. auch als Intimpflege verwenden kann? Da steht ja in der Regel, dass man die Produkte von Kopf bis Fuß verwenden kann, aber ich bin mir nicht sicher, ob man die Vaginalflora dadurch verändert bzw. irritiert. (Benutze zurzeit in der Regel nur Wasser und bei Bedarf mal die Intimwaschlotion von Sagella.)

        Vielen Dank und liebe Grüße
        Julia

        • Hey Julia,

          ich nutze da meist die Inger-Ziegenmilch Seife von Manna, aber auch naturkosmetische Seife z.B. von Alverde.
          Wenn man Sagella für die Intimpflege empfehlen darf, darf man sicher auch Sheabutter dafür nutzen. Ist sicher weitaus weniger „verändernd“ und „reizend“ was die Flora anbelangt 🙂

  • Toller Bericht
    Von so einem „Zeug“ habe ich in meinen vergangenen 50 Jahren noch nie etwas gehalten!. Das ist wie diese Q-Tips für die Ohren, mit welchem man sich den „Dreck“ nur weiter reinschiebt. Einige Körperöffnungen reinigen sich ganz einfach selber. Tolle Erfindung …so ein Körper. Wer dennoch mal sein „Milieu“ in Ordnung bringen muß , weils mal wieder „beißt und juckt oder was auch immer – Das beste Mittel für diese Zwecke ist Joghurt. Ja jetzt lacht Ihr… ich höre es. Aber das ist wirklich kein Witz. Einen Tampon in Joghurt tauchen ( Geschmacksrichtung ist egal ), kann auch Naturjogi sein und „rein“ damit. Kurze Zeit später ist alles wieder Tip Top.
    LG Perdita

  • Da ich auf einem anderen Blog , das genaue Gegenteil gelesen habe , bin ich jetzt auch ein wenig schockiert …
    PS. Deine Zeichnung ist Spitze 🙂

    liebe grüße dajana

  • Ich frage mich schon lange, was die Damen vor all diesen ganzen Produkten taten o.O
    Es muss ja alles fürchterlich gewesen sein – viele betreiben ja einen reinen Waschzwang, auf dass das Millieu ganz hin ist ^^
    Ich bin aber auch beeindruckt, dass wieder mal etliche Blogger alles toll schreiben müssen – wenn es etwas umsonst gibt.

    Aber, wenn ich bei dir in den Blog schaue lese ich wenigstens die Wahrheit 🙂

    LG

    Manu

  • Ich bin baff! Vor kurzem habe ich genau über dieses Produkt einen ganz anderen – nämlich voller guter Worte – Bericht gelesen. Dies führte bei mir zu der Frage ob ich mir die Dinge auch mal hole, man weiss ja nie wann man die brauchen kann. Nachdem ich jetzt deinen Bericht gelesen habe, kann ich nur sagen: Nein, danke!
    Ich bin die letzten Jahre ohne sowas gut zurecht gekommen und werde das vermutlich auch die nächsten Jahre schaffen.
    Sowas in den Handel zu geben und dann auch noch mit dieser irreführenden Beschreibung ist unverantwortlich!

  • Aber, eine Sache muss ich noch los werden. Das schwirrt mir tatsächlich schon den ganzen Abend im Kopf rum 🙂 Ich lese hier von einigen (auch bei FB), pfui bäh inhaltsstpffe usw., wassche nur mit Wasser, ect. – was absolut gerechtfertigt ist. Nur, die meisten davon verwenden sicherlich herkömmlicheTampons/Binden/Slipeinlagen (Checkerin nicht, das weiß ich jetzt) die ebenso mit Chemie voll sind, und stundenlang im/am Körper getragen werden. Nur so als Denkanstoss, viellleicht sollte man sich dahingehend auch mal Gedanken machen. (So wie ich jetzt mit meiner Intimhygiene. Menno)
    🙂
    LG

    • Tatsächlich hab ich gerade mal danach gegooglet und obwohl ich andere Tampons benutze bisher gar nicht gewusst, dass da so üble Sachen nachgewiesen wurden :-O
      Also in Tampons.
      Mega.

  • Sehr schöner Bericht.
    Du hast Recht und ich weiß schon von „meiner Mutters Jugend“, dass das alles völlig Quatsch ist.
    Das Thema ist so alt wie die **** selber *lach*

    Pflück mal MULTIGYN auseinandern.
    Dafür vergebe ich 10 von 5 Punkten *haha*

  • Hallo.

    Ich war wirklich von diesem Produkt überzeugt.
    Als ich deinen Bericht gelesen hatte, kamen mir schon zweifel.
    Da ich heute noch bei meinem Frauenarzt war und ich nachgefragt hatte,
    wurde ich eines besseren belehrt.
    Ich habe meinem Bericht noch etwas hin zugefügt und mache auf deinen Bericht aufmerksam.
    Hoffe das ist für dich in Ordnung.
    Liebe Grüße
    Evi
    http://produkttestblog-evi.blogspot.de/2015/01/sagella-reinigungstucher-im-test.html

Schreibe einen Kommentar