Coffee Break & Stories

Immer wieder Sonntags (45)

Willkommen im zweiten Advent. Willkommen du wunderschönster herrlicher Winter-Sonnentag! Hier strahlt die Sonne in der eisigen Kälte. Ich liebe solches Wetter. Glaube das hatte ich noch nie erwähnt oder? 😀 Gott. Ich bin diese Woche wirklich verwirrt. Irgendwie ist alles so wuselig, dass ich schon 2 x aus Versehen doppelte Termine gemacht habe und einen Termin komplett vergessen hab. Trotz Terminplaner. Meine Getränke drei Mal bei Mrs. Sporty vergessen, Marius beinah zu Hause vergessen (nicht für immer, nur vergessen ihn abzuholen :-D) und und und. Mich kannse inne Tonne kloppen.

„Wir müssen uns vor Weihnachten/dem neuen Jahr aber nochmal sehen.“. Den Satz habe ich ungefähr 30 mal gehört. Als würde es jetzt, nachdem man sich nen halbes Jahr nicht gesehen hat, noch was ändern. Jedes Jahr ist die Vorweihnachtszeit totaaal wuselig. Jeder will irgendwie was von einem, alle sind se genervt und/oder gestresst. Und man wird automatisch in diesen Stress-Sog anderer Leute mit rein gezogen. Oder lässt sich reinziehen 😉 Obwohl ich selbst eigentlich gar keinen Stress habe. Nur viele schöne Termine.

Von den Sachen, die am Sonntag geplant waren, habe ich den Großteil erledigt. Mittwoch sind Marius und ich nachts um halb drei aufgestanden und um halb fünf wieder nach Hause gekommen, um unsere liebsten Freunde nach Düsseldorf zum Flughafen zu fahren. War zwar anstrengend aber auch herrlich 🙂 Die geplanten Artikel sind auch online gegangen und unten verlinkt. Außerdem war ich beim Yoga-Flexibar Zirkel, der richtig schön war. Nur das aufraffen, Abends um 19:00 Uhr, um zum Sport zu fahren ist gruselig gewesen. Aber hab ich hinbekommen!

Gebacken habe ich auch (leckere Engelsaugen). Sogar zweimal, wobei das zweite mal am Freitagabend in die Hose ging weil ich noch so genervt von nem Kunden war, dass ich den Teig versaut habe. Aber egal. Hab ich erledigt. Den geplanten Weihnachtskram hab ich allerdings nicht gebastelt. Stattdessen habe ich mit meinem neuen Aquarell-Malkasten gemalt. Den gab es am Sonntag noch von meinem Bruder und seiner Freundin zum Geburtstag und so habe ich mich diese Woche lieber damit beschäftigt, Aquarelle malen zu üben. Ist eine totale Umstellung. Ähnlich wie die Umstellung vom Malen auf Papier und auf dem Grafiktablet. Aber hat schon erstaunlich gut geklappt.

immer-wieder-sonntags-45-aquarell-malen-diecheckerin

immer-wieder-sonntags-45-aquarell-malen-diecheckerin-2

Gestern war ich dann mit Carina von der Love Beauty Box in Hamm im Veganalina Café. Wir haben uns durch die Love Beauty Box kennen gelernt und immer super verstanden, so dass wir uns mal „live“ sehen wollten. Und so verbrachten wir vier unterhaltsame Stunden beim leckeren, veganen Brunch. Das Veganalina ist echt ein schnuckeliges und durchaus empfehlenswertes Café und Carina und ich haben uns auch nicht zum letzten Mal getroffen. Wir hatten echt super viel Spaß! Heute wollte ich eigentlich noch zu einem interessanten Schnupper-Workshop zum Thema „Women’s Life Balance“, den ich aber wegen meiner Trottel-Doppel-Termine gestern leider doch absagen musste.

immer-wieder-sonntags-45-love-beauty-box-diecheckerin

immer-wieder-sonntags-45-veganalina-diecheckerin

Ansonsten gab es in dieser Woche nicht viel mehr. Vorgestern rief eine Redakteurin von 1Live bei mir an und wollte mich für die „Mein Tag“-Reihe begleiten. Allerdings als „Produkttesterin“ und da ich mich weder als Produkttesterin sehe, noch als solche dargestellt werden möchte und auch nicht meinen Tag dahin gehend inszenieren wollte, habe ich das Ganze abgesagt, die Redakteurin aber zu den Jungs von Produkt-Tests.com weiter geleitet. Ich glaube, dass das deutlich besser zusammen passt.

|Aphorismus der Woche|

Die Adventszeit ist eine Zeit, in der man Zeit hat, darüber nachzudenken, wofür es sich lohnt, sich Zeit zu nehmen.

© Gudrun Kropp

 

|Gesehen| Carina! Veganes Essen! Sonne! Eis!
|Gehört| Verdammte Scheide!“ und sehr gelacht 😀
|Getan| Sport gemacht, soziale Kontakte gepflegt, gemalt, gelacht, gegessen, geträumt (HA! Und ich kann mich erinnern!), gebacken, gereist, gesungen, gekocht, geärgert, gearbeitet
|Gegessen| Auberginen Lasagne (PORNO lecker), Brote, Veggie-Burger ala Sandra, Rest hab ich vergessen
|Gedacht|Ich. Will. Schnee.
|Gefreut| über ein Treffen mit Carina, über den Aquarell-Malkasten (Partnerlink) und meinen neuen Kindle Paperwhite
|Gelesen| nix
|Geärgert|über unfaires Verhalten
|Gekauft| eine Paperwhite Hülle* (Partnerlink), eine personalisierte Krawatte für einen Freund, der völlig verrückt nach Krawatten ist (erzähl ich Euch demnächst vielleicht noch mehr, man könnte damit gut Bücher füllen) und wir hoffen, dass die Krawatte, die wir ihm geholt haben, stylisch genug ist 😀 und ein paar Weihnachtsgeschenke (wir schenken uns ja nix 😉 )
|Geliebt| all die Unternehmungen, das schöne Wetter, das vegane Essen
|Geträumt|manchmal glaube ich, dass ich in meinen Träumen hellsehen kann. Echt jetzt! Total oft träume ich Sachen, die mir dann ein paar Tage später im echten Leben begegnen. Ein kleines Beispiel: ich hab von meiner Arbeitskollegin und ihrem roten Lippenstift geträumt. Sie hat schwarz-weiß Fotos von sich gemacht, auf denen nur ihr roter Lippenstift und ihr roter Mantel bunt war. Ein paar Tage später veröffentlicht ihr Freund ein schwarz-weiß Foto, auf dem nur ihr roter Mantel bunt ist. Verrückt manchmal. Außerdem habe ich von meinem Opa geträumt, der mir gesagt hat, dass ich alles genau so weiter machen soll wie bisher, damit sich meine Wünsche schon bald erfüllen. Bestimmt ne Botschaft gewesen <3
|Geplant|Für die nächste Woche steht auf dem Plan: der Rücken und Faszien Zirkel bei Mrs. Sporty, Sachen für den Sperrmüll fertig machen, einem Freund bei seinem Umzug helfen, danach nochmal zum Sport aufraffen (wehe du tust das nicht, Sandra!), mit den liebsten Freunden einen heben, Weihnachtskarten basteln (mach ich vermutlich aber eh auf den letzten Drücker), wichtiges Gespräch führen und Standpunkt klar machen, Süßkartoffel-Curry kochen, mindestens ein Aquarall malen, einen Artikel für selbstgemachte Burger online bringen und eigentlich würde ich auch ganz gerne etwas Zeit frei schaufeln, um Sonntag auf den „Claus.“ Markt zu gehen.
|Geklickt| ich glaube nix!
|Geschrieben|Winterblues am Arsch und über die tolle Deocreme von Delicious Soaps

 

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! – Freak! – Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

3 Kommentare

  • Ich lasse mich von den anderen überhaupt nicht in deren Stress-Verhalten ziehen, Sandra. Mein Mann und ich gehen konsequent unsere entspannte Linie. Ich plane sehr viel im Voraus und mache mir To-Do-Listen. Die sind aber immer nur so lang, dass ich sie locker abarbeiten kann und uns noch genügend gemeinsame Freizeit bleibt. Dein oberes Aquarell gefällt mir total gut.
    Hab einen tollen Advents-Sonntag,
    und liebe Grüße.
    Marion

  • Ach ja, die Vorweihnachtszeit…kommt mir alles irgendwie bekannt vor 😉
    Ich find dein oberstes Aquarell auch total super.

    Liebe Grüße und einen stressfreien Sonntag.

  • Isch liebä deine Aquarell-Bilder!
    Wollte ich mal gesagt haben.

    Fuck den Weihnachtsstress! Ich hab heute morgen beschlossen, dass ich einfach aussteige, JAWOHL! Ich lasse mich nämlich nicht mehr stressen und backe auch keine verkackten Plätzchen mehr dieses Jahr. Voll nicht Mainstream.

Schreibe einen Kommentar