Aus dem Leben Lifestyle


Achtsam & kreativ durch den Advent

Hinweis
Dieser Artikel enthält Partnerlinks. Mehr dazu findet Ihr in den Datenschutzrichtlinien und bei der Werbekennzeichnung.

Weihnachten, das Fest der Liebe. Im besten Fall verbringen wir Zeit mit unseren Liebsten und genießen gutes Essen, Entschleunigung und funkelnde Augen.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber meine Realität zu Weihnachten sieht meist anders aus. Für mich bedeutet die Weihnachtszeit eine Hochsaison mit unzähligen Deadlines. Außerdem: volle Straßen, volle Einkaufsmärkte, voller Kopf.

Am Ende dieser stressigen Zeit ist plötzlich Heiligabend und ich muss in den folgenden zwei Tagen die Bedürfnisse unterschiedlicher Familien unter einen Hut kriegen. Jedes Jahr stehen fünf bis sechs Besuche an. An drei Tagen. Und ich bin von Besinnlichkeit echt meilenweit entfernt.

Vermutlich haben wir alle schon ähnliche Erfahrungen gemacht. Den Zauber von Weihnachten, den wir noch aus der Kindheit gut in Erinnerung haben, müssen wir uns als Erwachsene hart erarbeiten. Wir setzen uns oft so sehr unter Druck, dass diese Tage alles sind, aber nicht besinnlich oder achtsam.

Dieses Jahr wird alles anders!

Das nehme ich mir alle Jahre wieder vor. Du nimmst dir Zeit, schöne Rezepte auszuprobieren, weihnachtliche Bastelideen und Dekorationen umzusetzen, um gemütlich bei einer Tasse Tee oder Kakao einfach da zu sitzen und achtsam zu sein. Ein bisschen was habe ich geändert (z.B. dass wir an Weihnachten wandern gehen), aber die Sache mit der Kreativität und Achtsamkeit gelingt mir nicht.

Dieses Jahr habe ich aber damit begonnen, mein Vorhaben auch WIRKLICH umzusetzen. Ich habe Naturmaterialien gesammelt, um einen eigenen Adventskranz, nachhaltige Geschenkverpackungen und weihnachtliche Deko basteln zu können.

Mein Vorhaben: ab Oktober jeden Sonntag für winter-weihnachtliche DIYs und Achtsamkeit zu nutzen, um bis Weihnachten in die richtige Stimmung zu kommen und mir wertvolle Zeit zu schenken.

Der erste Sonntag liegt hinter mir und die Weihnachtskarten, die ich seit meiner Kindheit jedes Jahr selbst bastle, sind bereits fertig gestellt. Letzteres geht vor allem auf das Konto des zauberhaften Achtsamkeits Adventskalenders von STABILO, der seit dem 06.10. in limitierter Auflage erhältlich ist und den ich bereits vorab erhalten habe.

Kreativität und Achtsamkeits Adventskalender STABILO

In diesem Jahr hat sich STABILO in Kooperation mit Katharina Till von Hints&Kunst etwas besonderes einfallen lassen: ein Adventskalender, der eure Kreativität und euer gestalterisches Potenzial kitzelt und gleichzeitig für Entspannung und Achtsamkeit sorgt.

Insgesamt erwarten euch im Adventskalender mehr als 50 STABILO Produkte sowie hochwertige Zusatzmaterialien (z.B. Weihnachtskarten, Sticker, Notizbuch und Lettering Vorlagen/Übungsbögen) und ein liebevoll gestaltetes Workbook mit täglichen Aufgaben, Ideen und Anleitungen zur Umsetzung eurer Kreativprojekte.

An manchen Tagen liegt der Fokus auf der Kreativität, mit Anregungen und Übungen zur Nutzung enthaltener STABILO Produkte und Umsetzung der Projekte, andere Tage stehen unter dem Thema Achtsamkeit und geben Impulse zum kreativen Reflektieren, Nachdenken und Entspannen (inklusive passender Musik).

Darüber hinaus gibt es zusätzliche Geschenke in Form digitaler Inhalte, die über einen QR-Code mit der Handykamera abgerufen werden können. Hier finden sich Inspirations-Videos, musikalische Untermalungen für die kreative und achtsame Zeit, sowie Handlettering Vorlagen und Übungsbögen.

Geeignet ist der Adventskalender vor allem für Handlettering-Neulinge und Interessierte.

Nachhaltigkeit

Wo immer es möglich war, wurde das Thema Nachhaltigkeit bei der Entwicklung des Adventskalenders berücksichtigt. Die Verpackung (Korpus und Faltschachteln) ist aus recyceltem Material. Der Korpus lässt sich zudem auch nach Weihnachten als stylische Stifte-Aufbewahrungsbox wiederverwenden (hierzu ist passendes Material als Zusatz enthalten).

Achtung: das Bild enthält auch Produkte, die nicht im Kalender enthalten sind. Außerdem habe ich die falsche Seite des Kalenders genutzt, weshalb die Schrift auf dem Kopf steht und das Extra-Fach zum heraus ziehen für Papier fehlt😅. Ein Foto weiter oben seht ihr die richtige Karton-Hälfte, mit der die Stiftaufbewahrung gebastelt wird.

Meine persönliche Meinung zum Inhalt

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit STABILO habe ich den gesamten Inhalt des Adventskalenders bereits ausgepackt, genutzt und einen Teil der Aufgaben und DIYs umgesetzt.

Ich finde den Adventskalender rund herum gelungen. Ich mag die Interaktivität, durch die Erweiterung der Inhalte über Videos & Downloads, ebenso wie die kreativen und achtsamen Ideen. Das aller Tollste ist für mich persönlich die Kombination meiner Lieblingsthemen Achtsamkeit & Kreativität mit den enthaltenen STABILO Artikeln (z.B. spezielle Brushpens oder Effektstifte).

Ich habe mich über einfach ALLES gefreut, das im Adventskalender zu finden ist.

Ein Vorgeschmack: Weihnachtskarten DIY

Entsprechend meiner Lieblingszahl, habe ich mich für das Kreativprojekt hinter Tag 13 entschieden.

In die STABILO Metallic Pens habe ich mich ein bisschen verliebt. Auf den schwarzen Karten kommen sie meiner Meinung nach besonders gut zur Geltung. Cool (Hallo, die 90er haben angerufen und wollen ihr Wort zurück 😏) finde ich auch die Rubbeletiketten, die man zum Schluss über die Botschaft klebt und die dann freigerubbelt werden können (siehe rechts im Bild).

Auch wenn ich schon weiß, was drin ist, freue ich mich darauf, die Ideen ab dem 1. Dezember umzusetzen. Ganz besonders freue ich mich auf das Projekt, das zu Weihnachten hinter Türchen Nummer 24 wartet.


Anzeige

Über den Autor

Sandra Stüber

Ü30, seit 1998 Bloggerin, alberne Öko-Frohnatur und
naturverbundene Pflanzenfresserin. Versucht hier seit 2013 die Menschen zu inspirieren.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.