Kosmetik


Creme selber machen mit Kindern (kinderleicht & natürlich!)

Mineralischer Sonnenschutz ohne Nanontechnologie Unbedenklicher Sonnenschutz

Die Drogeriemärkte quillen über vor Lotionen und Cremes speziell für Kinder. Die meisten konventionellen Produkte haben einen Haken: ihre Inhaltsstoffe sind nicht selten bedenklich und für die sensible Kinderhaut kaum bis gar nicht geeignet. Und auch wenn die Folgen immer nur theoretisch sind und es bisher für die meisten Nebenwirkungen keine handfesten Beweise gibt: wer will sein Kind schon unnötigen Gefahren aussetzen und ein Produkt nutzen, bei dem wir gar nicht genau wissen, was da eigentlich drin ist.

Außerdem ist es super aufregend für die Kids, eine pflegende Creme selber machen zu dürfen und Euch wird es auch Spaß machen. Nicht zuletzt, weil ihr wisst, was ihr den Kindern auf die Haut schmiert und Eure Kinder lernen, wie einfach es ist, Creme selber zu machen.

Es folgen ganz einfache Rezepte, mit denen Creme selber machen mit Kindern tatsächlich kinderleicht ist. Ihr benötigt für alle Rezepte nur wenige Zutaten. Außerdem lassen Euch die Rezepte genügend Spielraum für eigene Ideen und Kreationen.

Body Butter selber machen mit Kindern

Ihr benötigt:

  • einige leere Tiegel oder leere Schraubgläser
  • 100 g Bio Kokosnussöl (z.B. dieses hier*)
  • 100 g Bio Kakaoutter (z.B. diese hier*)
  • ein paar Tropfen (weniger ist mehr!) naturreines ätherisches Öl Eurer Wahl (achtet darauf, dass das ätherische Öl für die Verwendung in Kosmetik geeignet ist und ihr wirklich hochwertige Öle nutzt! )

Zubereitung:

  1. Kokosöl und Kakaobutter bei niedriger Hitze in einen kleinen bis mittleren Topf und im Wasserbad schmelzen,bis beides flüssig ist, und keine Stücke mehr zu sehen sind. In der Regel dauert das 4-5 Minuten. Wichtig: erhitzt die beiden Inhaltsstoffe ganz sanft und lasst sie nicht kochen!
  2. Gebt das flüssig gewordene Öl in eine Rührschüssel und stellt diese in den Kühlschrank, bis die Öle wieder fest geworden sind. Das dauert ein paar Stunden, im Gefrierfach geht es etwas schneller
  3. Holt die Rührschüssel aus dem Kühlschrank und gebt in die Masse so viel ätherisches Öl hinzu, wie ihr es mögt. Für Kinder besonders geeignet sind z.B. Lavendel, Mandarine, Orange, Zitrone und Minze.
  4. Schlagt die Öle nun schön schaumig-fluffig. Es wird fast wie Schlagsahne, dauert aber ca. 10 Minuten (mit einem Standmixer)

Fünf Minuten Creme selber machen mit Kindern

Ihr benötigt:

  • einen Tiegel für die Creme
  • 8 EL Kokosöl (z.B. dieses hier*)
  • ca. 4 TL Beerenwachs (z.B. diesen hier*)
  • ein paar Tropfen ätherische Öle (z.B. Lavendel, Mandarine oder Rose, weniger ist mehr! achtet darauf, dass das ätherische Öl für die Verwendung in Kosmetik geeignet ist und ihr wirklich hochwertige Öle nutzt! )

Zubereitung:

  1. Kakaobutter oder Bienenwachs + Kokosöl in einem feuerfesten Topf im Wasserbad langsam erhitzen und so zum schmelzen bringen.
  2. anschließend ein paar Tropfen der ätherischen Öle Eurer Wahl hinzugeben, gut umrühren und ab in den Kühlschrank! Eure Creme (ähnlich wie Vaseline) ist nach ein paar Stunden fertig. Mit der Zusammensetzung könnt Ihr spielen und z.B. auch andere Öle (wie z.B. Mandelöl) dazu geben. Der Beerwachs ist die emulgierende Komponente und gibt dem ganzen die typische „Creme-Konsistenz“, ihr könnt ihn aber auch komplett weg lassen und das Kokosöl im Mixer einfach mit den ätherischen Ölen fluffig aufschlagen.Fünf Minuten Creme selber machen mit Kindern

Ringelblumen Creme selber machen mit Kindern

Ihr benötigt:

  • Tiegel
  • 180 ml Ringelblumenöl (z.B. dieses hier*)
  • 30 g Kokosnussöl (z.B. dieses hier*)
  • 40 g Beerenwachs (z.B. diesen hier*)
  • ätherisches Lavendelöl oder Zitronenöl (oder ätherisches Öl das Ihr favorisiert)

Zubereitung:

  1. Beerenwachs, Ringelblumenöl und Kokosöl im Wasserbad auf niedriger Stufe langsam schmelzen lassen.
  2. Sobald alles geschmolzen ist, gebt Ihr das ätherische Lavendelöl/Zitronenöl hinzu. Rührt die Mischung um und nehmt den Topf vom Herd.
  3. In einen Tiegel umgießen, auskühlen lassen und genießen
  4. Extratipp: ihr könnt das Ringelblumenöl auch selber machen! Dazu legt ihr einfach gesammelte Ringelblumen (ca. 35 g, die Blumen sollten vorher trocken getupft werden und wenig Wasser enthalten) in einem Schraubglas in 150 ml z.B. Jojobaöl oder Olivenöl (Sonnenblumenöl/Mandelöl geht auch) ein und lasst es drei Wochen geschlossen stehen. Jeden Tag schüttelt Ihr das Glas einmal kurz durch. Nach den drei Wochen siebt ihr die festen Bestandteile aus dem Öl – fertig!

 

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.