Auf Reise


Im Wald der Wisente

Hinweis
Dieser Artikel gehört zur Artikel-Reihe über die Bloggerreise “Taste the country – Achtsam über Land”, die in Kooperation mit dem “Kulturland Kreis Höxter*” durchgeführt wurde. Mehr über die Werbekennzeichnung erfährst Du hier.
Weitere Artikel der Bloggerreise findest Du hier:
#lieblingsplatzhöxter

Eins meiner liebsten Ausflugsziele im Landkreis Höxter ist das Wisentgehege, auch bekannt als der “Wald der Wisente“, in Hardehausen. Während unseres Ausfluges wäre ich am liebsten den gesamten Tag in dem großen Waldgebiet geblieben, um es zu genießen und zu erkunden.

Wenn man mich mit einer Sache richtig glücklich machen kann, dann sind es ursprüngliche Wälder und “wilde Tiere”. Sind diese zwei Punkte erfüllt, könnt ihr mich an beliebiger Stelle aussetzen und ich werde mich weder beschweren noch langweilen – nur für den Fall, dass es irgendwann für jemanden nötig werden sollte, mich auszusetzen ;-)


Im Wald der Wisente Wisentgehege Hardehausen

Begleitet wurden wir auf unserem Weg von Jan Preller, Förster Landesbetrieb Wald und Holz NRW und Leiter des Waldinformationszentrums Hammerhof*, sowie der Pilzexpertin* Nennette Sicke-Hemkes, die beide gleichermaßen Interessantes über die Natur zu berichten hatten.

Wisent Kurzfakten
Wie viele Wisente gibt es in Deutschland?
aktuell soll es rund 600 Wisente geben
Wie viel wiegt ein Wisent?
ein ausgewachsene Tier kann bis zu 1000 Kilo wiegen.
Was frisst ein Wisent?
Wisente sind Pflanzenfresser. Ihre Hauptnahrungsquelle ist die sogenannte “Krautschicht” im Wald (Pflanzen bis zu einer Höhe von 1,5 Meter vgl. dazu hier die Informationen, mit Kräutern, Gräsern. Blättern, jungen Trieben oder Baumrinde.
Wie viel frisst ein Wisent pro Tag?
ein ausgewachsenes Wisent benötigt pro Tag ca. 30 – 45 Kilo Grünfutter und bis zu 4 Kilo holzige Nahrung.
Wie alt wird ein Wisent?
die durchschnittliche Lebenszeit liegt bei über 20 Jahren.

Neben der Geschichte der Wisente, die in den 20er Jahren nur in einigen zoologischen Gärten in Europa überlebten und ansonsten als ausgestorben galten, sowie dem großen Engagement Jan Prellers und seinen Kollegen zum Arterhalt der Wisente seit 1958, hat mich vor allem die Artenvielfalt und Unberührtheit dieses ganz besonderen Waldes beeindruckt. (Hier findet Ihr zum Gehege und der Artenvielfalt einen interessanten Kurzfilm!)

So konnten im letzten Jahr beispielsweise 13 unterschiedliche, teilweise besonders seltene Fledermausarten, Wildkatzen aber auch eine große Vielfalt rarer Käfer und Pilze wie z.B. der Schiefer Schillerporling a.k.a. “Chaga” (bekannt vor allem in Russland als spezieller Vitalpilz für Krebsleiden) nachgewiesen werden.

Wald der Wisente Wisentgehege Hardehausen
Schiefer Schillerporling a.k.a. “Chaga” im Wisentgehege Hardehausen
Wald der Wisente Wisentgehege Hardehausen
Pilze im Wisentgehege Hardehausen

Natur spricht laut in Wort und Schrift,
Du mußt nur Windeswehen
Und Duft und Klang und Wald und Trift
Und Fels und Meer verstehen.

Hermann Rollett

Durch den Wald der Wisente

Wer die Möglichkeit hat, der sollte eine der Veranstaltungen am Hammerhof* in Anspruch nehmen, um den Wald der Wisente mit eigenen Füßen begehen und erleben zu können.

Jedes Jahr finden tolle Veranstaltungen, wie z.B. eine Glühwürmchen-Wanderung (was für eine MEGA Idee ist das bitte?), eine Wanderung mit dem Wisentförster, geleitete Fotoexkursionen, Käfer-Camp für Kinder oder die aktuell anstehenden Pilzwochen statt. Dort hat man dann meist die Gelegenheit, diesen wunderschönen und einzigartigen Wald, unter fachkundiger Begleitung, näher zu erkunden.

Auch ohne Veranstaltung lässt sich das Areal schön bewandern und die Tiere, nicht zuletzt über den neuen Wisent Turm, wunderbar beobachten. Neben Wisenten sind in dem Gehege übrigens auch Tarpane (Wildpferde) und weißes Rotwild beheimatet. Aus meiner Erfahrung ist ein Besuch, wie auch immer man ihn gestaltet, absolut lohnenswert.

Kurzfakten Hammerhof
Waldinformationszentrum Hammerhof
und Wisentgehege Hardehausen

Walme 50, 34414 Warburg-Scherfede
Weitere Informationen:
Telefon: 05642 94975-0

E-Mail: hammerhof@wald-und-holz.nrw.de
Internet: www.wald.nrw/hammerhof
www.facebook.com/derhammerhof
www.twitter.com/derhammerhof

Café im Hammerhof
Öffnungszeiten:
– dienstags bis samstags ab 14.00 Uhr
– sonntags ab 9.00 Uhr

Wald der Wisente Wisentgehege Hardehausen

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

[Sinnn­flu­en­cerin]
Person, die [in sozialen Netzwerken] Menschen mit großer Vorliebe zum Nachdenken anregt und mit unterschiedlichen Themen inspiriert

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.