Kategorien
Gaumenfreuden

Vegane Süßigkeiten selber machen: Schoko Brownie Bällchen

🛈 Werbekennzeichnung: Diese Seite enthält unbezahlte Werbung und/oder mit einem * markierte Partnerlinks. Wenn du den Links folgst und etwas kaufst, erhalte ich u.U. eine Provision. Der Preis bleibt für dich gleich. Mehr erfährst du in der Werbekennzeichnung, zum Thema Transparenz und in den Datenschutzrichtlinien.


Ich habe mal wieder einen neuen Plan, den ich vor ein paar Tagen gleich in die Tat umgesetzt habe: vegane Süßigkeiten selber machen und zwar immer dann, wenn ich gerade Bock auf was Süßes habe. Das verringert praktischer Weise auch gleich die Chance, jeden Tag was Süßes zu essen ;-)

Mein langfristiges Ziel ist es, so wenig verarbeitete Lebensmittel wie möglich zu kaufen und gleichzeitig so viel wie möglich selbst zu machen. Süßigkeiten sind etwas, bei dem ich bisher gar nicht auf die Idee gekommen bin, es selber herzustellen. Jetzt aber!

Ich freue mich, dass mein erster Versuch gleich ins Schwarze getroffen hat. Diese Schoko Brownie Bällchen brauchen nur fünf (bzw. optional sechs) Zutaten und kommen komplett ohne Industriezucker aus. Sie sind außerdem schön mächtig, so dass man nicht auf die Idee kommt, viel zu viel davon zu essen. Bei uns haben 20 Kugeln drei Tage gehalten, sie lassen sich aber auch einfrieren.

vegane Süßigkeiten selber machen Schoko Brownie Bällchen Datteln und Nüsse

Schoko Brownie Bällchen Rezept

Zutaten (für ca. 20 Bällchen) :
  • ca. 15 Medjool Datteln (ich liebe diese*, man bekommt sie aber auch im Supermarkt)
  • 125 Gramm Pekannüsse oder Walnüsse (ich kaufe sie online in Bioqualität, weil gerade Nüsse sehr stark mit Pestiziden belastet sind, mit diesen Walnüssen* habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht)
  • 75 Gramm Cashewkerne (ich kaufe meist diese*)
  • 25 Gramm Kakaopulver (roh)
  • eine Prise Salz
  • optional für mehr Schoko: 20 Gramm vegane Schokolade
Zubereitung (ca. 10 Minuten) :

Wer mag kann alle Nüsse/Kerne vorher eine Stunde in Wasser einlegen. Dadurch werden sie cremiger und lassen sich schöner verarbeiten.

  1. schmeißt alle Zutaten (außer die Schokolade) in eure Küchenmaschine / Hochleistungsmixer und mixt die Zutaten, bis eine cremige Masse entsteht (ich nutze seit zwei Jahren den Nutri Ninja* und bin damit sehr zufrieden). Wenn die Masse noch zu krümelig ist, gebt noch weitere Datteln hinzu (erst ein oder zwei), manchmal hilft auch ein Mini-Schuss Wasser. Wenn die Masse zu klatschig ist, könnt ihr sie mit ein paar Nüssen wieder fester machen.
  2. wenn ihr Schokolade nutzt: schiebt die Teig-Ränder an den Seiten des Behälters wieder runter in die Masse und gebt nun die Schokolade dazu
  3. Holt den Teig raus und formt mit den Händen kleine Bällchen.
  4. Im Anschluss könnt ihr sie nach Bedarf z.B. in Kokosnussraspeln, Schokostückchen, Fruchtstückchen o.ä. wälzen
  5. GENIEßEN!
vegane Süßigkeiten selber machen Schoko Brownie Bällchen Datteln Nüsse DieCheckerin

Vegane Backbücher*


Hast Du mein Rezept ausprobiert? Dann freue ich mich über deinen Kommentar! Gern kannst Du mich auch bei Insta / Facebook auf deinem Foto mit @diecheckerin.de markieren, damit ich unter deinem Beitrag kommentieren kann. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.