Aus dem Leben

Immer wieder Sonntags 112

Ich lebe! Hallelujah. Die letzten zwei Wochen war ich, wie die meisten von Euch vielleicht schon mitbekommen haben, gesundheitlich nicht so doll unterwegs und deshalb war es hier entsprechend still. Es hat mir allerdings auch wirklich gut getan und den Fokus mal nur auf mich zu legen war absolut nötig. Ich hab die letzten zwei Wochen viel Zeit zum Nachdenken gehabt, wichtige Entscheidungen getroffen und mich insgesamt wirklich gut erholt. Da ich fast nur zu Hause war, gab es in dieser Zeit auch keine wahnsinnigen Erlebnisse. Davor und danach ist aber noch einiges liegen geblieben, das eigentlich in Immer wieder Sonntag sollte und so den heutigen Artikel füllen kann! YAY 😀

Kurzfassung: die Gefährtinnen Seminarreihe ist gestartet, ich hab endlich Barfuß Schuhe, wir haben neue Balkonmöbel, ich war zum Singen, Klingen & Wahrnehmen bei Lexa, auf einer grandios gelungenen Kräuterwanderung in Köln, ich hab eine Entscheidung getroffen, die seit Monaten überfällig war und von der ihr sicher/hoffentlich in den nächsten Monat was mitbekommen werdet (ich bin nicht schwanger und will es auch nicht werden … ) und ja. Das war es grob.

Im Einzelnen:

der erste Kurs bei Magdalena und meinen Gefährtinnen war wirklich schön. Es ging um’s Ankommen in der Gruppe und entsprechend haben wir uns umeinander gekümmert. Wir haben nochmal die Übung gemacht, die mich bei meinem ersten Kurs schon so geflasht hat: das positive Tratschen! Eine andere Kennenlernrunde könnte man auch sagen. Eine Frau setzt sich mit dem Rücken zur Gruppe und die Gruppe fängt an positiv über die Frau zu reden. Was strahlt sie aus? Was glaubt man, was sie mag, was sie so macht, fühlt, liebt. Ich weiß, dass meine Intuition unglaublich gut ist und ich mit meinen Gefühlen, die ich so anderen Menschen gegenüber habe, zu 95% richtig liege, aber solche Übungen zeigen einem das nochmal ganz stark.

Wenn ich z.B. fühle, dass jemand Schottland und Irland gerne mag, gerne am Strand sitzt, Sehnsucht nach einer Katze hat, sich im Leben missverstanden fühlt o.ä. das ist irre! Ich weiß schon lange bevor andere es wahrnehmen, wenn Menschen gut oder böse sind. Wenn sie lügen, Entscheidungen treffen, eine Rolle spielen oder sonst irgendwas. Ich spüre es, weil ich für sowas einfach sehr sensibel bin. Oft wünsche ich mir falsch zu liegen und vertraue meinem Gefühl deshalb nicht richtig, letzten Endes beweist sich aber immer wieder: was ich fühle stimmt. Und eigentlich liebe ich es, mich auf diese Gefühle verlassen zu können. Umgekehrt strahle ich offenbar auch so viel aus, dass völlig fremde Menschen, mit einer ähnlich guten Intuition, unfassbar viel in mir lesen können. Spannend!

Was wir sonst noch so gemacht haben werde ich Euch in einigen Wochen oder Monaten erzählen, da ich ohnehin über die Arbeit von Magdalena und die Gefährtinnen Reihe generell schreiben möchte. Wen das interessiert, der muss noch ein bisschen geduldig sein. Wer aus der Nähe von Wuppertal kommt und in Magdalenas Workshops reinschnuppern möchte, der findet HIER die nächsten Termine. Ich hab die kleinen Workshops (29€) bereits alle mitgemacht und kann sie durch die Bank weg empfehlen. Ich empfehle Euch aber auch: wenn Ihr dorthin geht, lasst Euch komplett darauf ein. Sonst bringt es Euch absolut nichts.


Gestern kamen meine Barfuß-Schuhe von vivobarefoot an. Ich liebe den Stealth II* jetzt schon und hoffe, dass die schlechte Bewertung ne Ausnahme war. Alle die ich kenne, die diese Schuhe tragen, waren damit nämlich in den letzten Jahren mehr als zufrieden. Ich werd natürlich noch ausgiebiger berichten.


Unser Balkon war ja die letzten acht Jahre ein Kaninchen-Paradies. Nachdem nun alle Kaninchen verstorben sind, erobern wir uns den Balkon zurück. Das passende Wetter dazu gab es die letzten Tage ja (wobei ich gestehen muss, dass es mir schon zu warm war – bin halt ein Novemberkind 😀 ). Wir haben uns, nachdem wir rund ein halbes Jahr lang überlegt haben, für eine kleine Sitzgruppe entschieden, die man zusammen schieben kann. Marius hat sie durch Zufall gefunden.

Für den Balkon ist das PERFEKT! Abends schiebt man einfach alles zusammen, packt die Schutzhülle darüber (die muss man aber extra kaufen) und fertig. Ich liebe das Teil. Die Stühle sind bequem, der Tisch ist groß genug und die Qualität, gerade für diesen Preis, echt überraschend gut. Eine ganz klare Kaufempfehlung. Ihr findet die Sitzgruppe HIER auf Amazon. Die passende Schutzhülle gibt es hier.


Bei Lexa auf dem Begegnungshof finden in unregelmäßigen Abständen Singabende statt, die liebe ich total. Das Singen fehlt mir extrem in meinem Alltag und so kann ich wenigstens ab und zu mal was raus lassen. Ich singe natürlich auch hier zu Hause, aber das Singen mit Opa war was anderes. Das kommt halt nicht wieder und man kann (und ich will) es auch nicht ersetzen. Das Singen bei Lexa ist aber toll. Ich LIEBE die Lieder, die wir dort singen. Mantras, Chants oder einfach irgendwelche wunderschönen Melodien. Herrlich! Meine Lieblinge sind „Om Namo“, „Stille“ und „Schläft ein Lied“. Lexa hat glücklicherweise zwei meiner Lieblinge eingesungen :-))



Außerdem war ich bei einer Kräuterwanderung von wilderwegesrand.de in Köln. Auch dazu wird es noch einen gesonderten Artikel geben. Aber ich kann Euch so viel verraten: es war toll und mega interessant! UND! Ich hab bemerkt, dass der Wald hier vor der Tür voll ist mit Wildkräutern. Man ist sooo unachtsam. Schlimm! Dabei ist die Welt voller Leckereien.


Vom Rest kann ich Euch aktuell mal wieder nichts erzählen, weil das noch streng geheim ist. Fällt mir immer sehr schwer sowas, aber wie wäre es, wenn Ihr einfach mal Eure Daumen drückt? 😀 DAS kann zumindest nie schaden <3

Das Buch ist übrigens leider weiterhin ausverkauft. Sobald sich da alles geklärt hat und Nachschub zu ergattern ist, gebe ich Euch Bescheid. Das Buch wird allerdings nur noch über Amazon erhältlich sein. Der Verkauf direkt über mich hat zu viele Probleme mit sich gebracht und darauf hab ich keine Zeit & Lust.

|Gehört| die 70s Playlist bei Amazon Music*
|Gesehen| dass ich für manches Verhalten definitiv zu schade bin und das nicht nötig habe
|Getan| gesundet und die Zeit genutzt, um mir über einiges klar zu werden, viel zu lesen und dabei in der Sonne zu sitzen – beste Medizin
|Gegessen| siehe „Was essen wir heute KW 17“
|Gedacht| du bist wertvoll 
|Gefreut|  zu sehen, dass andere mein Wissen und meine Expertise zu schätzen wissen und ich dahingehend gefragt bin
|Gelesen|Osho – The Art of Living and Dying*
|Geärgert| über Arschgeigen, die sich für Helden halten. 
|Gekauft|zwölf neue Zündkerzen für den Mercedes -.-, ne neue Zündspule, Fensterheber und aaach. Drückt die Daumen, dass er über den TÜV kommt. Außerdem hab ich gestern extrem viel bei Bonprix bestellt 😀
|Geliebt| ein Gefühl dafür zu bekommen, was ich wert bin, Wertschätzung & Anerkennung zu erhalten 
|Geschrieben| nur „Was essen wir heute?

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar