Immer wieder Sonntags


Immer wieder Sonntags 260

|Gesehen| LOL: Last one Laughing*”, wegen eines lächerlichen Shitstorms das wunderbare Video: “Coronatest von der Augsburger Puppenkiste für Kinder erklärt“, sowie 13 Fragen mit dem Thema “Sollten Schwangerschaftsabbrüche legalisiert werden?” (JA!!)
|Gehört| KALEO “Skinny” und meine Playlists
|Getan| gewachsen, gelernt, verabschiedet, getrauert
|Gefreut| über schöne Spaziergänge und über die App “myo”, die das Pflegeheim meiner Oma nutzt, um uns am Alltag meiner Oma teilhaben zu lassen
|Gelesen| nix
|Gekauft| Microlax* für Bongo und Joop! Femme* für meine Oma
|Geschrieben| Rezept für mein Kichererbsen Curry
|Geplant| einkaufen, putzen, arbeiten, raus gehen

Wie es war, als du gingst

ADHS-Gruppe

In der letzten Woche habe ich vergessen zu erwähnen, dass ich mich nach zwei Terminen gegen den weiteren Besuch der ADHS-Ergotherapie-Gruppe entschieden habe. Nach Rücksprache mit der Therapeutin sind wir die Module thematisch durchgegangen und ich habe bemerkt, dass ich viel weiter bin als das, was dort thematisiert werden soll. 

Das klare “Nein” fiel mehr schwer, hat aber letzten Endes viel Erleichterung gebracht. Über 24 Wochen jeden Freitag zwei Stunden damit zu verbringen, mich mit etwas zu beschäftigen, das ich bereits hinter mir gelassen habe, ist absolut nicht sinnvoll oder förderlich. 

Stattdessen versuchen wir es jetzt in den Einzelstunden mit Biofeedback und ggf. auch Neurofeedback

Und sonst so?

Diese Woche bestand aus einem stetigen Auf und Ab an Gefühlen, sich einigeln, verzweifeln, hervorkrieche, hoffen, bangen, Angst haben, weinen, sich nah sein, halten, ablenken, schweigen, lachen. Sowas. 

Bongo mussten wir diese Woche mehrmals Einläufe machen, weil seine Verstopfung sich nicht auflösen wollte. Das war jetzt auch nicht unbedingt ein schönes Erlebnis 😏

Der Samstag gestern war aber schön. Da waren Marius und ich Mittags im Wald spazieren und ich bin dann abends nochmal mit meiner Mutter los. Es gab viele Tiere zu entdecken, wir haben uns gut unterhalten und es tat gut (und gar nicht weh), mich doch aus meinem Schneckenhaus heraus zu bewegen.

Das war es aus dieser Woche. Habt einen schönen Sonntag! 

Anzeige

5 Kommentare

  • Liebe Sandra,
    Es tut mir sehr leid, dass ihr Marius Mutter gehen lassen musstet. Gleichzeitig möchte ich dir von Herzen Danken, dass du uns hier einen Einblick schenkst in das friedliche für immer Einschlafen. Du hast deine Worte so unglaublich (für mich) passend gewählt und deine Gedanken ins Wort gebracht. Das macht mir Mut.

    • Liebe Tine,
      danke für deinen Kommentar und dein “Danke”. Ich freue mich wirklich sehr darüber, dass meine in Worte gefassten Erfahrungen irgendwie Mut machen <3

  • Liebe Sanni,
    Dein Nachruf auf Deine Schwiegermutter ist wunderschön und hat mich berührt.
    Ich wünsche Dir und Marius viel Kraft für die kommende Zeit.
    Liebe Grüße

  • Liebe Sandra,
    du hast so beruhigende, schöne Worte für das Loslassen und Trauern gefunden, das hab’ ich so bisher noch nirgends gelesen. Nach einem sehr plötzlichen Verlust in der vorletzten Woche, haben deine Worte etwas in mir bewirkt, das ich noch weiter “ankommen” lassen muss.
    Danke dafür!
    Ich wünsche euch für die kommende Zeit viel Kraft.
    Alles Liebe, Simone

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.