Immer wieder Sonntags

Immer wieder Sonntags 282

*Werbekennzeichnung
Dieser Artikel enthält mit einem * markierte Partnerlinks d.h. wenn ihr den Links folgt und Waren erwerbt, erhalte ich ggf. eine Provision. Mehr dazu findet Ihr in den Datenschutzrichtlinien und bei der Werbekennzeichnung.

|Gesehen|Zerstörung FINALE: Korruption” (traurige, aber wahre Inhalte), “Sie nannten ihn Hippie – Was wurde aus Jakob?” (es bedrückt mich so sehr, dass Menschen egal welchen Alters nicht so sein dürfen wie sie sind und was die Gesellschaft teilweise aus denen, die eben nicht der “Norm” entsprechen, mit der Zeit macht. Die Selbstzweifel von Jakob finde ich ganz schlimm traurig), “So kämpfen schwule Fußballer um mehr Akzeptanz” (es hat mich echt betroffen gemacht, dass wir in 2021 immer noch nicht weiter sind und dass einige wenige Männer von deren Existenz man quasi nur “vom hören sagen” weiß, jetzt ein Gesicht haben und ihre Geschichte geteilt haben), “Schizophrenie: In meinem Kopf ist Chaos” (spannend und wichtig, weil gesellschaftlich ein völlig anderes Bild dieser Erkrankung gezeichnet wird), “Darum lassen sich einige junge Menschen nicht impfen” (ich finde es gut, dass man sich auf diese Art den Menschen nähert! Hatte hier ja bereits was zu ungeimpften Menschen geschrieben)
|Gehört| Foo Fighters Live Konzert
|Getan| gearbeitet, geschwommen, getanzt, geredet, gelacht, gefreut, geärgert, gegangen, gespielt, fotografiert, gemalt, gegrillt
|Gefreut| über schöne Zeit
|Gelesen| Nix
|Gekauft|
 Nix
|Geschrieben| über das “Mein Rauhnächte Journal
|Geplant| Schwimmen und hoffentlich eine gute bzw. vor allem günstige Lösung für das kaputte Auto finden


Ratten-Glück

Unsere Rattenmädels sind in dieser Woche total aufgeblüht. Bisher nutze nur Libby die große weite Welt des Wohnzimmers zum spielen, schnüffeln und entdecken. Alle anderen saßen entweder auf dem Käfig oder haben vom Käfig aus das Geschehen beobachtet. Wenn ich die anderen Mädels raussetzte, flitzten sie gleich wieder zurück in den Käfig.

Seit dieser Woche ist das aber anders. Alle fünf flitzen wie wild durch das Wohnzimmer, buddeln in den Blumentöpfen, erklettern Tische, Schränke, Wäscheständer, Fensterbänke oder die Couch, jagen sich quer durchs Zimmer, klauen uns Essen und Brettspiel-Zubehör. Ich genieße das sehr und finde es wunderherrlich und witzig.

Torvis Tumor ist leider weiterhin stark gewachsen, Libbys Tumore wachsen hingegen deutlich langsamer bzw. bisher sogar kaum wahrnehmbar. Beiden geht es aber gut. Wir genießen unsere gemeinsame Zeit also weiterhin möglichst in vollen Zügen.


Die “wilde Hilde” durchkreuzt unsere Pläne

Für die nächste Woche hatten wir viel geplant. Wir wollten nach Venlo, um zu schauen was sich seit 2018 in Sachen Vegan Einkaufen in Holland getan hat. Wir wollten durchs “Galgenvenn” wandern und vielleicht an einem weiteren Tag mal wieder durchs Hohe Venn in Belgien wandern.

Gestern sind wir nach unserem Spaziergang deshalb noch schnell zur Tankstelle gefahren, haben die “wilde Hilde” für fast 60€ vollgetankt und wollten danach noch zum Getränkemarkt, um irgendwo das alkoholfreie Clausthaler Extra Herb zu finden (das finden wir nirgends, schmeckt aber echt gut!). Irgendwie fühlte sich das Auto schon bei der Abfahrt von der Tankstelle seltsam an.

Erst als wir auf dem Parkplatz des Getränkemarkts ankamen bemerkten wir dann, dass das Auto seltsame Geräusche macht, kurz davor stand auszugehen und leicht aus dem Motorraum rauchte. Hm ja.

Wir sind dann todesmutig wieder eingestiegen und haben versucht, schnell noch bis zu uns nach Hause auf unseren Parkplatz zu kommen. Hätte auch fast geklappt, wenn wir nicht wegen des starken Verkehrs hätten stehen bleiben müssen. Daraufhin ging die “wilde Hilde” aus und nicht mehr an.

Immerhin waren wir nur noch rund 40 Meter vom Parkplatz entfernt, so dass Marius mich in der qualmenden Hilde bis zum Parkplatz schieben konnte 🙄😅 Die Geräusche aus dem Motorraum und Probleme mit der Gangschaltung deuten auf einen Getriebeschaden hin. Wir geben die Hoffnung aber nicht auf, dass es doch nur ein kleineres Problem gibt.

Mit einem Getriebeschaden wäre das Auto Schrottreif. Das wäre, gerade in der jetzigen Zeit wo wir das Auto so oft für weitere Strecken benötigen, richtig scheiße. Wir lassen uns überraschen.


Und sonst so?

Sonst habe ich von dieser Woche nicht so viel zu erzählen bzw. nur solche Dinge, die ich irgendwann endlich mal in neue Artikel für den Blog gießen möchte. Für eine Sache hat es bereits geklappt: ich habe einen Artikel über die Neuauflage meines Buchs “Mein Rauhnächte Journal” geschrieben.

Dort findet ihr Fotos vom Inhalt, Infos zur Entstehung der Idee und wie sich die 2. Auflage verbessert hat. Ich plane noch ein Video dazu zu machen, mal sehen wann ich dazu komme :-)

Ansonsten habe ich diese Woche vor allem Zeit genossen. Heute wollte ich mal wieder etwas kreativ sein und neue Bilder fürs Wohnzimmer malen. Da ich das aber schon seit einem Jahr plane, schauen wir mal, ob das wirklich was wird ;-)

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

♡ Eigenwerbung ♡ Anzeige

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.