Coffee Break & Stories

Immer wieder Sonntags (92)

URLAUB! YES! Wir haben doch nochmal ne Woche bekommen, nachdem unsere zwei Wochen im September irgendwie richtig kacke waren. Ich freue mich auf ein paar schöne Tage Wandern im Schwarzwald. Letztes Jahr hatten wir Schnee, ich würde mir wünschen, dass das dieses Jahr auch wieder so ist. Nachdem wir das Auto von meiner Oma gekauft haben, haben wir auch ein Auto, das bei Schnee fahren kann und ich bin als November-Winterkind riiichtig dolle aufgeregt und scharf auf Schnee.

Die freien Tage Dienstag und Mittwoch haben wir zum Ausmisten und Chillen genutzt. Wir sind weiterhin dabei, so viele Sachen wie möglich wegzugeben/zu verkaufen/zu verschenken, damit die Schränke leer werden und all dieser unnötige Kram verschwindet. Neumodisch betrachtet, gilt das wohl als ’ne Form von Minimalismus. Für uns bedeutet es auf jeden Fall Freiheit. Wir beide empfinden den ganzen Wust um uns herum mittlerweile immer mehr als Belastung und deshalb räumen wir „wellenartig“, also alle paar Monate immer mal wieder, alles aus. Und wirklich: jedes Mal können wieder Dinge weg, von denen man sich einige Monate zuvor noch nicht so ganz trennen mochte. Loslassen mag ich und man kann das auf so vielen Ebenen.

Am Freitag war ich außerdem bei meiner Lieblings-Lexa zum Singen-Klingen-Wahrnehmen Abend. Da hat sich mal wieder gezeigt, wie unglaublich wertvoll und heilend nicht nur bestimmte Songs sind, sondern vor allem auch das (gemeinsame) Singen. Der Abend hat mir außerdem gezeigt, dass ich wirklich wieder mehr singen sollte. So generell!

Ansonsten ist in dieser Woche nicht viel passiert. Ich habe viel gebacken, viel für den Urlaub vorbereitet und Samstag waren Marius und ich noch auf der veganfach in Köln. Das war schön! Was wir gekauft haben, könnt Ihr auf Insta oder FB begutachten 🙂 Viel mehr habe ich auch nicht zu berichten.

Es ist Samstag um 22:15 Uhr, im Ofen steckt das dritte Kürbisbrot des heutigen Tages. Eigentlich wollte ich für Morgen noch Brötchen backen aber das spare ich mir 😀 Bisher klappt der „alles selber backen“ Plan ganz gut, wenn auch etwas schleppend. Sich da in die Küche zu stellen und gleich zwei oder drei Brote für die Woche zu machen, ist vermutlich genauso nervig, wie mehrmals pro Woche zu backen. Muss mir noch überlegen, wie ich die Zeit cooler rumkriege. Aber das Ergebnis entschädigt halt auch echt mega.

|Gehört| 
|Getan| gearbeitet, gesungen, gelacht, geärgert, gebacken
|Gegessen| siehe veganer Essensplan
|Gedacht|Wie? Is schon November?“
|Gefreut| über einen schönen Singabend, leerere Schränke, ein neues Auto, URLAUB!
|Gelesen|das zweite Ritual aus dem Kraft-Rituale Buch
|Geärgert|wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich ganze Romane füllen. Solange verweise ich auf meinen frisch geschriebenen „Warum es nicht lustig ist, sich über andere lustig zu machen“ Artikel.
|Gekauft|das Auto meiner Oma, ganz viel auf der veganfach (gucksu hier!)
|Geliebt| URLAUUUUB!
|Geklickt|nada
|Geschrieben|Warum es nicht lustig ist, sich über andere lustig zu machen
|Geplant| Urlaub! Schwarzwald! Wandern! Geburtstag feiern! Essen! Chillen! Ausruhen! Natur genießen! Und so was alles.

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! – Freak! – Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

Schreibe einen Kommentar