Lifestyle & Fashion Mind & Soul

Eigene Kreativität entdecken – Happy Animals-Kreativkurs

Anzeige
Dieser Artikel enthält Werbung.

Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich in letzter Zeit Sätze gehört habe wie: „Du bist so kreativ. Du kannst so gut malen. Ich kann das gar nicht!“. Dabei fließt Kreativität gar nicht immer einfach so aus einem heraus und ich bin zudem fest davon überzeugt, dass JEDER malen kann, wenn er nur Bock hat zu üben.

Ideen kommen durch das Ausprobieren, durch das Fehler machen, durch offene Augen und Ohren, durch Inspiration anderer Menschen. Schöpferische Gedanken können ja erst aus Erfahrungen, Begebenheiten o.ä. entstehen. Genauso, wie ich nur von etwas träumen kann, von dem ich zumindest mal gehört habe. Ziemlich komplexe und zusammenhängende Prozesse. Nichts auf dieser Welt ist ohne Ursprung. Klingt ziemlich deep, ist aber eigentlich einfach nur die Realität 😀

Kreativität und Zeichenkünste müssen nicht zwingend auf einem Talent beruhen und können gefördert werden.
Dass Kreativität und Zeichenkünste nicht zwingend auf einem Talent beruhen müssen, sondern auch ein Lernprozess sein können, bei dem Euch andere Menschen unterstützen können, beweist auch Clarissa Hagenmeyer mit ihrem Happy Animals-Kreativkurs* (Partnerlink). Ihr „heilsames Malen“, wie sie es selber nennt, passt mir ziemlich gut in den Kram, wie Ihr Euch vorstellen könnt.

Fotoquelle: Clarissa Hagenmeyer

Der Happy Animals-Kreativkurs ist, wie Clarissas Wortschöpfung schon vermuten lässt, ein kreativer Kurs. Die Videos des Kurses haben nichts mit schnöden „Schritt-für-Schritt Anleitungen“ und typischer Verkaufsshow zu tun. Es sind kreative Videos für alle Menschen, die sich inspirieren lassen möchten und (etwas dazu) lernen möchten, wie sie eigene Happy Animals malen können. Nach einer kurzen Einleitung und einer sehr hilfreichen Materialliste, steigt Ihr, wenn Ihr mögt, mit ein paar Aquarell-Basics ein oder schaut Euch sofort das erste von drei Happy Animals Videos an.

Clarissas Happy Animal-Kreativkurs ist mehr eine zauberhafte „Mal-Auszeit“ als eine schnöde Schritt-für-Schritt Anleitung
Die Videos zu den einzelnen Tieren sind, wie erwähnt, keine Schritt-für-Schritt Anleitungen, sondern viel mehr eine gemeinsame „Mal-Auszeit“, bei der man Clarissa über die Schulter schaut und Tipps & Anregungen erhält, wie man sein eigenes Happy Animal, aber auch seine Kreativität und unterschiedliche Techniken malen/entdecken/anwenden kann.  Zu jedem Happy-Animal „Projekttier“ (im Kurs enthalten sind die oben abgebildeten Tiere Katze, Schaf und Hase) gibt es ein Handout als PDF zum Download. Dort werden alle wichtigen Infos und Materialien nochmal zusammen gefasst.

Unabhängig von der Tatsache, dass ich Clarissas Happy Animals wirklich abgöttisch liebe, mag ich auch die Art ihrer Videos sehr. Sie redet sich nicht den Mund fusselig (so wie ich es wahrscheinlich tun würde :-D) und versucht in ihren Videos auch nicht, einem irgendwas aufzuquatschen. Den Großteil der Zeit schaut man ihr wirklich beinah wortwörtlich über die Schulter, während ihre Pinselstriche von Tipps & Tricks und entspannender Hintergrundmusik begleitet werden. Es gibt also keine endlos langen Abhandlungen über die Zeichnungen oder stundenlange Technikvorträge.

Dinge aufs Papier bringen, die dank des Kreativekurses aus einem heraus sprudeln
Ihr könnt (und sollt!) sofort los legen, ohne groß nachzudenken. Viel schöner ist es, wenn auf dem Blatt einfach das landet, was im Laufe der Zeit und mit Hilfe des Kreativkurses aus einem heraus sprudelt. Der Fokus liegt definitiv auf der Kreativität und darauf, dass man selbst anfängt zu malen und sich inspirieren lässt. Ein Kniff, der vielen anderen Onlinekursen fehlt.

Fotoquelle: Clarissa Hagenmeyer

Die Länge der Videos liegt zwischen 15 und 45 Minuten, je nach Aufwand und Thema. Denn neben den Happy Animals gibt es auch ein Video zur Ideenfindung, in dem Clarissa ihr ganz persönliches Skizzenbuch zeigt und viele hilfreiche Tipps zur Inspiration & zum „im Fluss bleiben“ gibt. Das Video war für mich persönlich ganz besonders wertvoll. Mir fehlt es nämlich tatsächlich sehr oft an eigenen Ideen und der Ideenreichtum Anderer frustriert mich dann so sehr, dass ich einfach aufhöre zu malen. Dieses Mal war das anders.

Ich habe, nachdem ich mir den Kurs von Clarissa zweimal angesehen habe, mehrfach auf dem Balkon gesessen und meine Kreativität fließen lassen. Meine ganze Wohnung ist mittlerweile ja mit meinen „schönen Worten“ (Klick hier!) gepflastert, aber ich glaube, dass in naher Zukunft doch auch nochmal ein paar Happy Animals mit einziehen dürfen. Ich liiiiebeee einfach buntes Regenbogen-Gedöns wie dieses hier und würde am liebsten von Kopf bis Fuß alles so bunt haben.

Ein Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene, für Kreative und solche die es werden wollen und für Menschen, die von der Muse geküsst werden wollen
Clarissas Happy Animals-Kreativkurs hat mir nicht nur geholfen, nochmal in einen anderen „Inspirationsprozess“ zu kommen, er regt auch dazu an, zu entspannen und vom Alltag runter zu kommen. Durch das Malen kann man wunderbar seine Gedanken ablegen, Gefühle zum Ausdruck bringen und in sich horchen. Für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen gut geeignet und nicht nur für die Menschen, die das Malen auf andere Art und Weise lernen wollen, sondern auch für solche, die wie ich Inspiration oder Mut finden wollen, um mehr/anders/besser zu malen.

Wer Lust hat, der kann wahlweise einen Mini-Malkurs kostenlos zum Ausprobieren belegen oder sich gleich für den Happy Animals-Kreativkurs anmelden. Die Kosten für den Kreativkurs liegen bei einmalig 47€. Zudem bietet Sie noch spezielle Kurse für heilsames Malen an, oder um 21 Tage die eigene Kreativität zu fordern und fördern.

Zu den Kreativkursen

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! – Freak! – Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar