Gräflicher Park Grand Resort – Inspiration, Ayurveda & Spa in Bad Driburg

Anzeige
Dieser Artikel enthält Werbung.

Die Bad Driburg Touristik GmbH* hat uns, gemeinsam mit ein paar anderen Bloggern deren Blogs Ihr im Ankündigungsartikel HIER findet, zum „Bad Driburg feels well“ Bloggerevent eingeladen. Im Rahmen des Events durften wir einem Vortrag von Thorsten Ising lauschen, Bad Driburg näher kennen lernen und im Gräflicher Park Grand Resort entspannen.

Mitten im Teutoburgerwald, in einem der schönsten Garten- und Landschaftsparks Europas, liegt seit 1782 das traditionsreiche 4*-Superior-Hotel Gräflicher Park Grand Resort* im Kurort Bad Driburg. Aus dem anfänglichen Kurbad wurde, nach einer Neueröffnung und Modernisierung in 2007, ein luxuriöses, aber nicht weniger traditionsbewusstes Spa Resort.

Hoteldetails kurz & knapp
Ob Wellness-Anhänger, Aktivurlauber, Beautybegeisterte, Erholungssuchender, Naturliebhaber, Golf- oder Tennisspieler, im Gräflicher Park Grand Resort findet wohl jeder Gast etwas, das ihm die Flucht aus dem Alltag ermöglicht. Insgesamt sechs historische Logierhäuser, mit unterschiedlicher Einrichtung und unterschiedlichem Komfort, bieten Entspannung auf höchstem Niveau. Der 64 Hektar große Landschaftspark bietet Platz für ausgedehnte Spaziergänge, sportliche Aktivitäten (wie z.B. Yoga mit Ralf Bauer, Golf, Tennis, Jogging o.ä.) oder etwas Muße, um ein gutes Buch in der Sonne zu lesen oder das Damwild im Wildpark zu beobachten.
Zahlreiche Beauty-/Spa-/Ayurvedaanwendungenindividuell abgestimmte Medical Spa Programme runden das umfangreiche Angebeot ab. Mit 5,6 von 6 Punkten liegt das Gräflicher Park Grand Resort auf Holidaycheck* (Partnerlink) ganz weit vorne und ist außerordentlich beliebt und bekannt.
Preise
Komfortzimmer gibt es ab 84€, Superior ab 104,50€, Deluxe Zimmer ab 114,50€ und Junior Suiten ab 139,50€ pro Person und Nacht inkl. Frühstück und Nutzung des Spas/der Fitnessräume/des Pools. Zusätzlich bietet das Gräflicher Park Grand Resort spezielle Arrangements an (z.B. Yoga & Medical Spa Arrangements oder Golf & Sport Arrangements aber auch kostengünstigere Day Spa Angebote). Die Preise für spezielle Treatments, wie z.B. Körpermassagen, Peelings & Co. sind dem Ambiente und dem fachkundigen Personal entsprechend gehobener aber dennoch fair (z.B. Massage mit Lavasteinen für 85€, Fußmassage für 35€, Milchbad für 45€)

Der Landschaftspark

Der ideale Ort um zu sich selbst zu finden und abzuschalten
Durch die einzigartige Verbindung und Kombination von Tradition und Moderne hat das Gräflicher Park Grand Resort seinen ganz eigenen Charme. Umsäumt von einem wunderschönen, 64 Hektar großen Landschaftspark mit kleinen Teichen, verspielten Bachläufen, einem eigenen Wildpark und vielen wunderschönen Blumen- und alten Baumbeständen liegt das Grand Resort. Der ideale Ort, um Inspiration und Entspannung zu erfahren und wieder zu sich selbst zu finden. Damit selbstredend der perfekte Ort für mich 😀

Zwischen den geschwungenen Wegen und riesigen Solitärbäumen, dem weitläufigen Rosengarten und dem über die Landesgrenzen hinweg absolut angesagten Piet Oudolf Garten, finden sich zahlreiche Lieblingsplätze zum ungestörten Innehalten. Immer wieder bleibt man mit einem lauten „HACH! Wie schön“ stehen.

Die Spa-Bereiche

Spa Bereiche zum Entspannen und für traditionelle Kuranwendungen
Inmitten dieser außergewöhnlichen Naturkulisse kann das 1500m² große Garten Spa mit seinem Außenpool genutzt werden. Der Pool wird ganzjährig beheizt und kommt, dank des natürlichen Quellwassers ohne Chlor aus. Aus dem Pool heraus blickt man in einen Teil des Landschaftsgartens in Richtung des Irrgartens. Den Garten Spa habe ich allerdings nicht genutzt, weil Pool & Sauna für mich nichts all zu Außergewöhnliches sind und ich mich ohnehin mehr für Yoga, Ayurveda & F.X. Mayr interessiert habe. Auch wenn wir bei unserem Aufenthalt ausgerechnet über diese Themen am wenigstens erfahren haben, hat mich der zweite Teil des Spa-Bereichs mehr um den Finger wickeln können.

Dieser Teil befindet sich auf der anderen Seite des Parks und umfasst das neue Badehaus, ein Moor-Badehaus, einen Innenpool, sowie das Therapiezentrum und das F.X. Mayr-Zentrum. Hier kann man sich mit ganz unterschiedlichen Medical Spa Anwendungen verwöhnen lassen.

Copyright: Horst Hamann für den Gräflichen Park

Copyright: Horst Hamann für den Gräflichen Park

Copyright: Horst Hamann für den Gräflichen Park

Das Ayurveda-Zentrum

Vata, Pitta und Kapha im Ayurveda Zentrum in Einklang bringen
Wer mich kennt und/oder bei Frau Achtsamkeit regelmäßig liest, der weiß, dass mich vor allem die Angebote zu F.X. Mayr /Yoga/Pilates/Autogenes Training interessieren. Ganz besonders groß war mein Interesse dann für das neue Ayurveda-Zentrum, dessen Eröffnung für diesen Sommer geplant ist.

Die minimalistische Einrichtung, die leise Musik im Hintergrund und die vielen liebevollen Details haben mich in ihren Bann gezogen. Hier sollen später Doshas wieder in Einklang gebracht und der Mensch als Ganzes betrachtet und behandelt werden. Für mich ein sehr spannendes und reizvolles Thema. Nicht zuletzt deshalb überlege ich ganz schwer, ob ich mir im nächsten Jahr eine Ayurveda-Kur im Gräflicher Park Grand Resort gönne.

Ayurveda Zentrum Gräflicher Park Grand Resort

Die Architektur

Kombination aus alter & neuer Architektur und der Liebe zum Detail bezaubert an vielen Stellen
Auch fernab der Natur und des Spas bezaubert uns das Gräfliche Park Grand Resort, bei unserem Aufenthalt, immer wieder mit einer Kombination aus alter und neuer Architektur und der Liebe zum Detail, mit der jeder einzelne Raum auf dem gesamten Gelände eingerichtet wurde. Die sechs Logierhäuser (Hölderlin-Haus, Droste-Haus, Sierstorpff-Haus, Doktor-Haus,  Hedwigs-Haus, Von-Vincke-Haus) haben, ebenso wie 13 Seminar- und Tagungsräume, ganz verschiedene thematische Ausrichtungen.

Besonders gut gefallen hat mir z.B. der Theatersaal gefallen. Der Theatersaal mit gräflicher Ahnengalerie, Holzdielen und eleganten schwarzen Sesseln trifft genau meinen Geschmack. Die kräftigen, dunklen Farben in Kombination mit historischen Gemälden und entsprechender Dekoration wirken edel und irgendwie allumfassend. Aber auch der rote Salon, das Trinkwasserhaus, die Orangerie oder das Lesezimmer bezaubern auf ihre Art und Weise.

Der Service

Sauberes Hotel mit exzellentem Service und himmlischem Frühstücksbuffet
Der Service und die Sauberkeit im Gesamten Gebäudekomplex sind exzellent. Gerade Letzteres sollte zwar auch in weniger gehobenerem Ambiente Pflichtprogramm sein, aber wir haben in der Vergangenheit oft erlebt, dass das eben doch noch lange keine Selbstverständlichkeit ist. Das Gräflicher Park Grand Resort zeigt mit jedem Mitarbeiter und jeder noch so kleinen, sauberen Ecke, wie Service und Sauberkeit funktionieren. Die Mitarbeiter sind bei unserem Besuch sehr aufmerksam und zuvorkommend gewesen, haben uns beinah jeden Wunsch von den Lippen abgelesen und das theoretisch sogar zu jeder Uhrzeit. Die Rezeption ist nämlich 24 Stunden geöffnet.

Toll gefallen hat uns auch das unglaublich gute Frühstück in Caspar’s Restaurant. Nachdem das Mittagessen am Tag zuvor bei uns allen am Tisch keine Begeisterungsstürme hervorrufen konnte, hat das Frühstück einfach alles wett gemacht. Wir waren mit die ersten beim Frühstück und haben das Ambiente und das umfangreiche Angebot satte anderthalb Stunden einfach nur genossen. Ein so schönes Frühstück habe ich schon lange nicht mehr gehabt.

Die Kritik

Einziger echter Minuspunkt: die Hellhörigkeit
In unserem Komfort-Zimmer im Sierstorpff-Haus gab es, rein äußerlich absolut nichts auszusetzen. Einzig und allein die dünnen Wände sind anstrengend gewesen. Wir sind hier aus Wuppertal (asozial…) wirklich einiges gewohnt. Ich nehme beinah täglich ungewollt am akustischen Leben meiner Nachbarn teil und irgendwie gehört es wohl dazu, wenn man gemeinsam irgendwo lebt. Die Hellhörigkeit unseres Zimmers im Hotel hat meine Toleranz aber doch nochmal auf eine harte Probe gestellt.

Tatsächlich war unser Zimmer so hellhörig, dass das ständig vibrierende Smartphone unserer direkten Nachbarn mich wirklich aggressiv gemacht hat. Nicht nur weil es rein akustisch stört, sondern auch weil man das Gefühl hatte, als würde das eigene Handy irgendwo auf dem Tisch liegen und klingeln. Jedes einzelne Gespräch und sogar den schnarchenden Nachbarn früh morgens konnten wir hören. Vielleicht gehöre ich da zu den empfindlichen Leuten und andere regen sich über sowas eher nicht auf, mich aber stört das massiv beim Erholen. Ich will einfach nichts von fremden Menschen mitbekommen. Schon gar nicht ihr Geschnarche oder Ihre Flatulenzen, während ich versuche mich zu entspannen.

Fairerweise muss ich aber auch sagen, dass ich, obwohl ich am Abend Angst hatte ständig geweckt zu werden, letzten Endes wie ein Baby geschlafen habe. Das schreibe ich allerdings vor allem unserem durchgetakteten und wirklich anstrengenden Tag zu. Auch wenn die Betten wirklich außerordentlich bequem waren 🙂

Das Fazit

Pure Erholung im Teutoburger Wald und ganz nah an der Perfektion
Einen Ort, der absolut perfekt ist, wird es vermutlich (und vielleicht auch zum Glück) nicht geben. Das Gräflicher Park Grand Resort ist aber sowas von nah an der Perfektion, dass ich auf höchstem Niveau Kritik übe 🙂 Wir haben im Rahmen des „Bad Driburg feels well“ Events jede Stunde in vollen Zügen genossen und das, nicht zuletzt auch dank der wirklich tollen Unterkunft und dem ganz besonderen Flair des Gräflicher Park Grand Resorts. Wer sich in Deutschland mal einen Day Spa, ein tolles Wellness-Wochenende oder eine luxuriöse Auszeit gönnen möchte, der wird in Bad Driburg im Gräflicher Park Grand Resort fündig werden und seine Entscheidung keine Sekunde bereuen, das verspreche ich.

Wart Ihr schon mal in Bad Driburg? Macht Ihr gerne Urlaub in Deutschland oder kommt das für Euch gar nicht in Frage? Wo geht Ihr hin, wenn Ihr Euch entspannen wollt?

Wenn Euch der Artikel gefallen hat, freue ich mich, wenn Ihr Ihn mit Euren Freunden teilt und mich so etwas unterstützt. Vielen Dank!

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

Schreibe einen Kommentar