Gaumenfreuden

Was essen wir heute? – pflanzlicher Essensplan und Kochinspiration KW 11

Was essen wir heute Essensplan DieCheckerin

Mein Plan aus der letzten Woche ist aufgegangen. Sofort fühlt sich das Kochen viel „nachhaltiger“ an,der Kühlschrank ist nicht mehr voller angebrochener Sachen, ich muss weniger kochen und esse dafür regelmäßiger. So habe ich mir das vorgestellt!

Sonst war es so, dass ich Montags, Mittwochs und Freitags nach dem Frühstück um 8 Uhr erst abends um 18 Uhr wieder gegessen habe. Das war okay, aber definitiv nicht optimal weil man abends dann natürlich 3 x so viel Hunger hat und überhaupt. Da ich mittlerweile die Pause auch außerhalb des Büros verbringe, tut es nochmal extra gut, zu Hause was Warmes zu essen. Meine Idee, Sonntags, Dienstags und Donnerstags jeweils für den nächsten Tag mitzukochen und nur Samstag ein komplett eigenständiges Gericht zu kredenzen, ist also ne gute Idee gewesen :-)

Diese Gemüse-Geschichten gefallen mir zudem auch echt gut. Besonders oberlecker waren in der letzten Woche die cremigen Spinatnudeln mit Tofu (Donnerstag & Freitag). Echt ein sau leckeres, einfaches und recht schnelles Rezept. Das wird es sicher demnächst nochmal geben. Rahmspinat nutze ich übrigens von Iglo (mit Alpro gemischt). So viel dazu :-)

Heute ist Brot-Backtag, deshalb düse ich jetzt wieder in die Küche. Lasst es Euch schmecken!

 

Essensplan-Übersicht

Was essen wir heute ? – veganer Essensplan

Montag: Linsen Brokkoli-Blumenkohl Bolognese
Dienstag & Mittwoch: vegane Königsberger Klopse

Zutaten:

für die veganen Klopse:

  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1/2 mittelgroße Zwiebel, gehackt
  • 450g Champignons, gehackt
  • 1 Teelöffel getrocknetes Basilikum
  • 1 Teelöffel getrocknete Petersilie
  • 1 Teelöffel getrockneter Oregano
  • 1 Teelöffel rote Chili-Flocken
  • ca. 60 g Sonnenblumenkerne (auch Kürbiskerne funktionieren gut)
  • ca. 400 g gekochte Linsen, abgetropft und gespült (ca. 180 – 200 g trocken!)
  • ca. 120 g gekochte Quinoa oder Reis (ca. 60 g in trocken)
  • 2 – 3 EL Kichererbsenmehl (oder anderer Mehlersatz)
  • 1 – 2 Esslöffel Hefeflocken (wenns Cheesy werden soll)
  • Salz & Pfeffer nach Belieben

Zubereitung Klopse:

  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit etwas Öl bestreichen und beiseite stellen.
  • In einer großen Pfanne Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Champignons hinzufügen und kochen, bis die Zwiebeln glasig und die Champignons weich geworden sind (ca. 5 Minuten). Gewürze hinzufügen und 1 Minute weiterkochen.
  • Während die Mischung kocht, Sonnenblumenkerne in einer Küchenmaschine grob zerkleinern. Zwiebel-Pilz-Mischung zusammen mit der Hälfte der gekochten (!) Linsen ebenfalls in die Küschenmaschine geben und 10 – 15  x leicht pürieren, bis sich alle Zutaten zu einer groben Masse vermengen. Alles in eine Schüssel geben
  • Restliche (gekocht!) Linsen, (gekocht!) Quinoa, Kichererbsenmehl und Hefeflocken (wenn ihr wollt) in die Schüssel geben und zu einem Teig verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Teig zu golfgroßen Fleischbällchen formen und auf ein Backblech legen. Auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen, dabei nach ca. 15 Minuten umdrehen, bis die Kugeln gebräunt und außen knusprig sind. Herausnehmen und 5 – 10 Minuten abkühlen lassen

Zutaten Sauce:

  • 3 EL Pflanzenmargarine
  • 2 EL Mehl
  • Zitronensaft
  • 375 ml Brühe
  • 125 ml pflanzliche Sahne
  • 1 kleines Glas Kapern
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  • Margarine erhitzen und eine Mehlschwitze machen. Mit der Brühe ablöschen und kurz köcheln lassen
  • Kapern und Sahne hinzufügen, Hitze runter stellen und die Sauce nicht mehr kochen lassen. Mit Zitronensaft,  Salz und Pfeffer süß-sauer abschmecken. Falls Euch die Sauce noch zu dick ist, gebt etwas mehr Mehl hinzu, wenn sie zu flüssig ist, etwas mehr Brühe.

Das ganze serviert ihr, gemeinsam mit weich gekochten Kartoffeln! :-) Sau lecker. Steht dem „Original“ in Nichts nach.

Donnerstag & Freitag: Aloo Gobi

Zutaten:

  • ca. 125 ml + 90 ml Wasser
  • 2 Zwiebeln, gehackt oder in dünne Scheiben geschnitten
  • 600 g gehackte Tomaten
  • 1/2 Teelöffel Cayennepfeffer
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Ingwer
  • 1 Teelöffel gemahlener Koriander
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel-Samen
  • 2 Köpfe Blumenkohl, in mundgerechte Röschen geschnitten
  • 4 mittelgroße Kartoffeln, gehackt (ich schäle Kartoffeln übrigens nicht mehr
  • 1 Teelöffel Salz

Zubereitung:

  • ca 125 ml Wasser in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebel zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten unter gelegentlichem Rühren kochen, bis die Zwiebel weich wird.
  • Kartoffeln und Blumenkohl dazugeben. Unter häufigem Rühren ca. 5 Minuten weiterkochen. Wenn nötig, nochmal 90 ml Wasser hinzugeben, damit nichts verklebt. Wasser abschütten und Gemüse beiseite stellen
  • Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander, Ingwer, Zimt und Cayennepfeffer in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten unter ständigem Rühren rösten. Gemüse + Tomaten und Salz dazu geben. Umrühren, dann abdecken und ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  • Die Reste sind im Kühlschrank locker 3 Tage haltbar!
  • Wer mag, kann auch ein süßes Curry daraus machen, in dem ihr ca. 120 g Rosinen und z.B. 60 ml Apfelsaft + etwas mehr Salz hinzugebt
Samstag: pflanzliche Schnitzel mit Curly Fries

wir nehmen die Schnitzel von der Edeka Eigenmarke. Fast Food weil: Packung auf, in die Pfanne. Fertig.

Sonntag & Montag Artischocken-Tomaten Eintopf

Resteverwertung: halbe Zwiebel, Rest aus der 500 g Packung rote Linsen von Dienstag

Zutaten:

  • 60 ml Gemüsebrühe
  • 1 + 1/2 Zwiebel , gehackt
  • 2 große Knoblauchzehen, gepresst oder gehackt
  • 120 g (ungekochte) rote Linsen
  • 480 ml Wasser
  • Saft von 1 Zitrone
  • 680 g gehackte Tomaten oder 600 g frisch gehackte Tomaten plus 140 ml Tomatensaft
  • 1 Dose geviertelte Artischockenherzen
  • 2 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel gemahlener Koriander
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

  • Brühe in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel zufügen und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten goldbraun braten. Knoblauch und Gewürze (bis auf Salz & Pfeffer) + Lorbeerblatt zugeben und unter häufigem rühren 2 Minuten kochen lassen.
  • Die getrockneten Linsen und das Wasser in die Pfanne geben und zum Kochen bringen.
  • Lorbeerblatt entfernen. Die Hitze reduzieren und Zitronensaft, Tomaten und Artischocken hinzufügen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.
  • Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Mit z.B. Reis oder Quinoa resverieren oder so essen :-)

Und was kocht Ihr in der nächsten Woche? Habt Ihr schon Ideen? Gefällt Euch vielleicht ein Gericht, das Ihr nachkochen wollt? 

Essensplan-Übersicht

 

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.