Lifestyle & Fashion Shopping & Boxes

Whiz freedom oder wenn Frauen im stehen pinkeln

Liebste Checkerinnen-Gemeinde,

heute geht es bei uns um ein „Tabu-Thema“, dem ich mich mit großer Freude gewidmet habe.

Mein heutiger Beitrag richtet sich insbesondere an die Damenwelt und noch spezieller an die Damen, die genauso oft pinkeln müssen wie ich.

Ihr kennt das Problem sicherlich:

Verdreckte, öffentliche Toiletten so weit das Auge reicht und Euch steht das Wasser bis zum Hals. Im stehen zu pieseln ist für uns Frauen ziemlich schwierig bis fast unmöglich. Also was tun? Klobrille mit zehn Lagen Klopapier abdecken, Desinfektionsmittel drauf und hoffen das alles gut geht. Oder einhalten. Oder einnässen 😉

Was auch immer wir in solchen Situationen tun, sie sind für mein Empfinden alle umständlich und blöd. Ich habe vor ca. einem Jahr von den „Pinkelenten“ gehört und einen Kauf bisher immer gescheut obwohl ich bereits damals fest überzeugt davon war, dass diese Dinger für mich genau die Lösung sind.

Vor ein paar Tagen flatterte nun eine Anfrage ins Haus und ich habe mich wie ein kleines Kind gefreut dieses Produkt tatsächlich vorstellen zu dürfen.

Man muss das ganze locker und mit Humor angehen. Ekel und Scham sind hier wirklich fehl am Platz und Ihr solltet Euch auf das was jetzt kommt einfach mal einlassen, ohne gleich kopfschüttelnd den Pc zu verlassen 😉 Ihr wisst doch, dass wir Euch in den meisten Fällen wirklich coole Sachen vorstellen 😉

Whiz Freedom – for when nature calls (14,95€)

whiz1

Die Fakten:

  • bis 40°C waschbar (auch in der Waschmaschine)
  • aus latexfreien, thermoplastischen Elastomeren
  • flüssigkeitsabweisend
  • antibakteriell
  • anatomisch optimale Passform
  • wiederverwendbar
  • diskret, ausziehen der Kleidung nicht notwendig

Das ist das gute Stück. Wie bei allen neuen Produkten begegnen viele auch dem Whiz mit großer Skepsis. Aber war das nicht bisher bei allen Produkten so? Was war der Aufschrei groß, als damals die erste Tampon Werbung heraus kam, in dem die Darstellerin den Tampon in ihrer Hand einschloss mit den Worten „Für ein sicheres Gefühl“. Ja was zum Geier…! 😉 So was Böses und heute kann sich kaum jemand die kleinen „Wattebäuschen“ wegdenken.

Das Whiz ermöglicht uns Frauen das hygienische, diskrete pieseln im Stehen. Unsaubere Toiletten sind künftig kein Problem mehr.
Es besteht aus latexfreiem, thermoplastischen Elastomere, das sich perfekt der jeweiligen Körperform anpasst. Die Anwendung ist nach kurzer Übung super einfach.

Das Whiz muss nicht fest an den Körper gepresst werden, sondern wird einfach ganz leicht dran gehalten. Das Material schmiegt sich so sofort an die Haut an und die Ränder bleiben fest verschlossen, so dass keinerlei „Auslauf-Gefahr“ besteht. Selbst die Kleidung könnt ihr dabei anbehalten, da Ihr das Whiz ohneweiteres durch den geöffneten Hosenstall anbringen könnt. Einzig und allein häufige Bedienfehler sind zu vermeiden:

1. Das Whiz gehört mit der langen Seite nach oben!

2. Das Whiz darf nicht zu weit oben oder unten angesetzt werden

3. Es darf nicht zu fest an den Körper gepresst werden

4. bei enger Kleidung ist die Benutzung meist nicht oder nur eingeschränkt möglich

Wer diese vier Sachen beachtet, wird keinerlei Probleme mit der Anwendung haben.  Die Einsatzgebiete des Whiz sind grundsätzlich sehr vielfältig. Für mich persönlich ist allerdings vor allem die Nutzung von öffentlichen Toiletten am Wichtigsten. Ich muss mir künftig im Notfall keine Gedanken mehr darüber machen, wie ich mich jetzt am besten hinstelle ohne mich voll zu sauen und ohne diese verdammt verdreckte Toilette zu berühren. Sicherlich muss man sich bei anderen Einsatzgebieten aber erst daran gewöhnen, dass Frauen künftig auch im Stehen pinkeln können.

Da das Whiz Flüssigkeit ohne Probleme abweist, muss man sich nach der Benutzung auch keine großen Gedanken machen. Nach der Benutzung befindet sich wenn überhaupt ein kleiner Feuchtigkeitsfilm in dem „Rüssel“. Deshalb würde ich zum sauberen Verstauen einfach eine kleine Tüte mitnehmen und das Teil zu Hause dann gründlich säubern. So was macht man ja eher nicht auf einer öffentlichen Toilette 😉 An dieser Stelle würde ich persönlich mir wünschen, dass gemeinsam mit dem Whiz eine solche diskrete Aufbewahrungsmöglichkeit mitgeliefert werden würde.

Zusätzlich habe ich ein weiteres Produkt erhalten, dass für die ganz besonders verzwickten Notfälle gedacht ist.

Einwegauffangbeutel, 5 Stück für 8,95€

whiz

Quelle: http://www.whiz.com.de/

Ein solcher Einwegauffangbeutel ist wirklich nur für die ganz extremen Notfälle gedacht:

Kilometer langer Stau, 3 Liter Wasser in der Blase und keine Möglichkeit mal eben zügig ein Klo aufzusuchen. Dann schnappt man sich das Whiz samt Einwegauffangbeutel und erleichtert sich eben.

In dem Beutel befindet sich ein Superabsorber, der sämtliche Flüssigkeiten binnen Sekunden in ein auslaufsicheres Gel verwandelt. Anschließend wird der Beutel einfach verschlossen und bei der nächsten Gelegenheit entsorgt. Fertig! Natürlich muss man da im Notfall dann noch überlegen wie man das Ganze nun diskret anwenden kann.Aber bevor ich mir in die Hose mache, würde ich definitiv lieber die Kombi aus Whiz und Einwegbeutel benutzen 😉

Die Beutel eignen sich übrigens auch für die Herren der Schöpfung!

Ich hab das Ganze mit Wasser ausprobiert und im Video könnt Ihr Euch den Whiz und die Anwendung des Auffangbeutels ganz genau angucken. Es lohnt sich… die Ergebnisse sind nämlich echt verblüffend und außerdem vermute ich, dass es äußerst amüsant sein könnte mir dabei zu zu sehen, wie ich meine Hand zum weiblichen Geschlechtsorgan umfunktioniere 😉

 

Mein Fazit:

Ich finde diese Erfindung einfach nur genial. Ihr könnt mir erzählen was Ihr wollt aber für den Notfall sind beide Produkte einfach perfekt. Dass man die beiden im Alltag nicht regelmäßig benutzt ist ja völlig klar aber für so völlig verdreckte Toiletten oder 4 Stunden im Stau – perfekt! Den Preis für das Whiz finde ich im Hinblick auf die lange Haltbarkeit und die Möglichkeit der Wiederverwendung absolut in Ordnung.
Für Menschen wie mich, die ständig aufs Klo müssen und an versifften Toiletten nicht vorbei kommen also ein absoluter Segen.
Und da die Anwendung so einfach ist, das Material aus meiner Sicht absolut genial ist durch die perfekte Anpassung an den Körper, die antibakterielle und wasserabweisende Wirkung gibt es aus meiner Sicht keinen Grund an irgendeiner Stelle ein Check-Light ab zu ziehen.

fünf von fünf Check-Lights

fünf von fünf Check-Lights

Ich freue mich irrsinnig auf Eure Meinungen. Wäre ein solches Produkt etwas für Euch? Und vor allem: Hat irgendjemand Interesse daran ein Whiz bei uns zu gewinnen?

 

Info

 

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! – Freak! – Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

24 Kommentare

  • Vorweg…Super Idee und Klasse Bericht. Einfach Easy Piesl 😉
    Also ich finde auch das das der richtige Bericht für dich ist. Besser hätte man das ganze nicht erklären können ohne vor der Cam nen Mega Lachflash zu bekommen. Für Menschen die das so sehen wie du finde ich diese Idee echt Klasse.Und selbst für mich die sich nun nicht sooooo anstellt bei anderen Toiletten wäre es eine super Sache.Wir haben hier immer so schmale Toiletten das ich es schon oft verflucht habe nicht im stehen pinkeln zu können. Da würde ich glatt einer Verlosung zustimmen denn das wäre auch ein Must Have in meiner Tasche.Es gibt denke ich genug Situationen wo man froh wäre einen Whiz freedom in der Tasche zu haben. ♥

  • Also ich musste ja echt schmunzeln als ich diesen Beitrag gelesen habe.
    Mein erster Eindruck war folgender: Was ist das denn? Wer benutzt sowas denn?
    Aber beim genaueren Nachdenken viel mir ein wie ekelhaft die Toiletten auf Konzerten und in öffentlichen Parks z.B. sind. Ich denke es ist eine gute Idee aber mir wäre es doch etwas zu peinlich das in der Handtasche rumzuführen.
    Aber trotzdem ein toller Beitrag und eine tolle Erfindung! 🙂

  • Meiner Meinung nach ist es ziemlich unhygienisch und würde es niemals benutzen.
    Da suche ich mir doch lieber weiterhin ein WC zum sitzen.
    Kann mir das ganze selbst mit Video dazu echt nicht gut vorstellen.
    Dennoch finde ich es ok, wenn eine Frau denkt das machen zu müssen, wenn sie es tut 😀

    Grüße Yvonne & Konny
    Blutsgeschwister

    • Danke Ihr zwei für Eure Meinung 😉
      Der Whiz ist aber tatsächlich in keinster Weise unhygienisch. Schon alleine deshalb weil Urin, wenn er „frisch“ ist quasi steril ist.
      Aber ich kann nachvollziehen, wenn das nicht für jeden etwas ist

      Liebe Grüße

  • ich hab mich vor langer zeit auch schon mal über soetwas im internet informiert und eigentlich find ich die idee klasse..mich hat es nur abgeschreckt zu kaufen weil ich nicht wußte obs wirklich so funktioniert wie es soll..
    also ich wäre bei einer verlosung dabei..wir sind sehr oft auf festivals und da gibts nur die alternative verdrecktes stinkendes dixi oder wenn man nen kerl is mal schnell um de ecke gehn..von daher wärd eigentlich ne geniale sache für mich 🙂

  • AAAAAAlso, ich habe so ein Teil schon öfter mal auf diesen ha ha „lustigen Seiten“ bei Facebook gesehen. Hab mir aber nie wirklich Gedanken drum gemacht, weil ich immer dachte….ähhh…das wird eh nicht funktionieren.

    An sich ist die Idee aber wirklich schlecht, denn wir Frauen haben in Sachen Toiletten, ja echt den Kürzeren gezogen. Und wie oft habe ich schon gedacht….ach Mensch….jetzt müsste man ein Mann sein, die haben es so einfach. Wer setzt sich schon gern auf öffentliche Toiletten? Ich habe es bis jetzt immer irgendwie im Stehen hinbekommen, aber jedes Mal mit Schweißtropfen auf der Stirn. Die Möglichkeiten, sich dabei einzusauen, sind ja wirklich vielfälltig 😀
    Was ist, wenn man sich ans Bein pinkelt? Sagen ein Hund wars?
    Was ist, wenn der Strahl zum Ende hin schwächer wird und eine andere Richtung einschlägt und man die Suppe in der Hose hat? Sich die Hände nachm waschen nicht abtrocknen, sondern am Hintern trocken machen, damit der Fleck nicht so auffällt? 😀
    Was ist, wenn einen auf einem ekelhaften Dixi-Klo auf einmal die Kräfte verlassen? Ich will gar nicht drüber nachdenken! :p

    Deswegen könnte dieses Teil echt DIE Erfindung sein! *Daumen hoch*
    Was Andere sagen, wegen der Hygiene……ich finde dieses Teil 10 mal hygienischer als eine fremde Toilette zu berühren. Und du sagtest ja auch, man kommt mit seinem Pippi nicht in Berührung. Und wenn…..meine Güte…ist doch meins….man kann sich ja die Hände waschen…..
    Und peinlich finde ich es auch nicht…..peinlicher wäre ein nasses Hosenbein. Und das kann sowohl im Stehen auf Toilette, wie auch in der Hocke im Freien passieren. Ich gehe ja echt nur draußen, wenn ich es nicht mehr aushalte und dann ist da schon ordentlich Druck hinter 😀
    Nicht selten vorgekommen, dass ich danach meine Schuhe mit Feuchtetüchern bearbeitet habe. 😀

    Nun würde mich aber noch interessieren:
    Was ist, wenn ich wirklich wirklich nötig muss? Kann dieses Teil meinem „Druck“ gerecht werden? Also schnell genug abfließen? Oder hat man dann doch Stau nach oben hin?

    Und diese Gel-Tüten find ich nen Hammer! Vor allem für Männer. Wie oft hat mein Freund im Stau schon überlegt in eine Flasche zu pieseln? 😀 Wo bekommt man die her? Und wie ist das mit dem Haltbarkeitsdatum?

    Wie immer ein toller Bericht von dir!
    Liebste Grüße <3
    Alice Emma-Klementine

    • Alice ich feier dich gerade!!! Ich feier dich so sehr!
      Du bringst es absolut auf den Punkt.
      Ich mein…es gibt Leute die trinken ihren Urin! Und es ist weiß Gott ALLES ekelhafter und unhygienscher was sich auf den Toilettendeckeln befindet als meine eigene Pipi 😀

      zu deinen Fragen:
      Was den „Druck“ angeht : Also mit so richtig schmerzhaftem „Ich war seit drei Stunden nicht mehr pieseln aber muss seit vier Stunden“ Druck hab ich das noch nicht ausprobiert aber dem normalen, starken Druck wenn man etwas einhält hält das Whiz definitiv stand.
      Dieser Rüssel vorne ist relativ groß und die Suppe läuft irrsinnig schnell da durch, um nicht zu sagen sie „schießt“ fast im hohen Bogen raus und so ganz spontan kann ich mir nicht vorstellen, dass es da bei hohem Druck Probleme geben könnte.

      Und zu den Beuteln:
      Weder auf der Verpackung noch auf den Beuteln selbst steht ein Verfallsdatum drauf. Ich frage aber gerne mal beim Hersteller nach, ob die Dinger sich ewig halten.
      Du bekommst sie beispielsweise hier im Shop: http://www.whiz.com.de/

      Danke für deine Unterstützung! Jetzt fühl ich mich nicht mehr so „cränk“ ;-))

  • also es klingt auf jeden fall sehr interessant und auf jeden fall hilfreich in so manchen situationen. ich kann mich an viele momente erinnern, in denen ich so ein teil hätte gebrauchen können. ich wäre auf jedem fall bei einem gewinnspiel dabei und würde mein glück versuchen

  • Also, vor einigen Jahren… als ich noch jung und knackig war 😉

    waren wir auf einem Konzert und selbstverständlich stand dort so ein Klowagen. Radler sei Dank musst auch ich mit meiner Elefantenblase irgendwann mal dort hin und da es nicht gerade einladend aussah, hab ich mich natürlich nicht hingesetzt. Genug Klopapier zum Abdecken war natürlich auch nicht mehr da, wie das immer so ist. Trotzdem war ich der Meinung, ich hab es gut gemeistert.
    Am nächsten Morgen erwachte ich mit Schmerzen im Unterleib und konnte praktisch gar nicht Pipi machen, solche Schmerzen hatte ich. UHUND Blut im Urin! :-O Ich bin sofort zum Arzt und der erklärte mir dann, dass ich schon eine beginnende Nierenentzündung habe und wollte wissen, weshalb ich denn nicht schon früher gekommen wäre mit der Blasenentzündung. Ich sagte ihm, dass ich bis gestern noch beschwerdefrei war und so nach und nach ergab sich dann, dass ich mir wohl was auf diesem öffentlich Klo eingefangen hatte.

    Seitdem hab ich jedesmal Angst auf öffentlichen Toiletten und finde deshalb dieses Teil auch richtig richtig geil. Bei einer Verlosung wär ich sofort dabei, denk aber ich werd mir auch so eines bestellen. (Auch wenn ich mir vorstellen kann, dass meine Kinder dann auch eins wollen und das natürlich immer benutzen wollen… ;-D)

    Danke für diesen Tabubruch! Mir hilft das weiter und ich finde das Thema auch wichtig.

    LG Sandra

    • Liebe Sandra (es ist so seltsam Sandra zu schreiben wenn man selbst Sandra heißt!)
      genau solche Situationen meine ich. Da baaaahwrawckröxäöajq krieg ich sofort Gänsehaut.
      Gerade Dixie Klos sind ja so dermaßen übel und dann noch aufm Festival…. jott sei Dank biste getz so alt, dass de da nicht mehr hingehst ;-))

      Und Danke für dein „Danke das sind Komplimente die Spaß machen <3
      Ich guck jetzt erst mal was es mit deinem Buch da auf sich hat. Heieiei!

      • Ja, find ich auch, Sandra… 😉

        Und ich hab immer gedacht: „Manche stellen sich da an. Passiert schon so schnell nix! Immerhin sitz ich ja nicht drauf.“ usw.
        Daher hab ich es ja jetzt mal geschrieben, weil es eben doch passieren kann und dann ganz hässlich ist und es nicht übertrieben, oder Quatsch ist vorsichtig zu sein.

        Jaaaaaa, Älter werden hat auch seine positiven Seiten! ;-P

  • Du hast das so lustig erklärt, hat richtig Spaß gemacht;-) Ich gehöre zu den wenigen Frauen, die ewig lange aushalten können, bis sie mal auf Toilette müssen, weiß aber von Freundinnen, die wirklich richtig leiden, wenn sie nicht gleich und jetzt ne Toilette finden. Also von daher tolles Thema!

  • Huhuuuu,

    also ich muss gestehen, dass ich hier breit grinsend sitze und zwischen Begeisterung und Lachflash hin- und herschwanke. Das Video ist aber äußerst informativ – ich find’s großartig!

    Ich habe ein Pipi-Problem! Schon immer gehabt! Ich kenne alle Toiletten, es gibt keine, wo ich nicht drauf „muss“ und es wäre genau das Richtige für mich!

    Ekelig finde ich es überhaupt nicht. Sorry, ich habe – als die Kinder noch klein waren – wirklich genug „Schnodder, Erbrochenes & Kot“ weggemacht, da waren die Pipiwindeln immer noch das Harmloseste. Hallo? Was ist am eigenen Pipi eklig? Nix! Wenn ich an die verdreckten Klos denke, wird mir allerdings schlecht und wenn ich da auch was anfassen muss, krieg ich das Würgen und denke immer „Es lebt!“.

    Also von mir Daumen hoch – ich würde mir so ein Teilchen inklusive Tütchen durchaus in die Handtasche stecken, auch wenn’s auf den ersten Blick bei mir für einige Lacher gesorgt hat.

    Es gibt (fast) nix Schlimmeres als eine furchtbar drückende Blase!

    In diesem Sinne – liebe Grüße – Tanja

  • Ich lag natürlich auf dem Boden vor lachen als ich mir vorstellte, dass wir in Urlaub fahren und ich nach zehn Minuten Autofahrt nicht mehr sage, die nächste Raststätte müssen wir ne Pinkelpause einlegen, sondern Whiz aus der Tasche zauber und meine Blase ohne Zwischenstopp entleere. 😉 Zur Beruhigung aller, es wird nicht passieren. Doch gerade die Toiletten der Raststätten finde ich äußerst ekelig, da würde ich Whiz benutzen. Es ist ja häufig so, dass man zu den schmutzigen Toiletten eine Alternative sucht und Frau sich in die Büsche schlägt, wie oft hing ich mit meinem Hintern in den Brennnesseln, da scheint mir Whiz doch die schmerzfreiere Lösung zu sein.

  • Es hat auf jeden Fall seine praktischen Seiten dieses Ding.
    Irgendwie kann ich mich mit der Handhabung nicht ganz anfreunden.
    Ich finds nicht ekelig oder so aber ich kann mir garnicht vorstellen,
    dass es immer ganz dicht ist bei der Benutzung.

    Ich hab zum Glück relativ „stabile“ Beinmusekln und kann auch ganz gut ohne Brillenkontakt urinieren 😉

    Wie isn das mit „4. Benutzung des WHIZ ohne sich zu entkleiden“? auch schon probiert?

    Haste wie immer wunderbar präsentiert das Teil 🙂

    lieblichen Gruß
    Dat Hörnchen

  • Huhuu,

    ich finde das Video und den Bericht einfach klasse. Und ehrlich? Ich war auch schon immer neugierig auf so ein Teil und habe es mir nie bestellt, weil ich dachte, es funktioniert sowieso nicht.
    Aber anscheinend doch. Hätte ich mir nicht gedacht, finde ich aber klasse.
    Trotz Blase, die einigem standhält habe ich mich auch schon in Situationen befunden, in dem ich lieber noch länger „dichtgehalten“ hätte. Manche Klos sind einfach bäääh…
    Igitt finde ich jetzt daran gar nichts. Liegt auch dran, dass ich hier ein Kind hab und da schon mit sämtlichem in Berührung kam. Urin ist derzeit hier sowieso ein Hauptthema, weil er ja ständig kontrolliert werden muss. Da ist nix Schlimmes dran, da ist nix bäh. Meine Handtasche wär für den Whiz auch groß genug (in ner kleinen Clutch stell ich mir das jetzt aber auch eher witzig vor *gg*).
    Und auch die Beutel sind klasse. In dem Fall nicht nur für mich als Frau. Ich denke da in erster Linie schon auch an Männer. Die könnten ja eigentlich ihr „Schnüffelstück“ auch reinhalten und somit pieseln, wenn wirklich mal kein WC in der Nähe ist.
    Beides toll…
    Und toll erklärt.
    LiebGruß
    Sandy

  • Das ist ja mal ein geiles Teil. Allerdings hab ich bei besonders verzwicktem Notfall an einen anderen gedacht…für mich wäre es auf jeden Fall auch was. Ich benutze sonst immer diese Auflegeteile von dm, die Bazillen aber wahrscheinlich bei öffentlichen Klos nicht wirklich abhalten. LG, Andrea von mescaleraswelt.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar