Lifestyle & Fashion Travel & Spa

Wind und Regen trotzen mit McKINLEY

Anzeige

 

McKINLEY gilt seit 30 Jahren als einer der „Outdoor-Experten“ und bietet seinen Kunden alles für das perfekte Outdoor-Erlebnis. Neben Outdoor-Kleidung auch Rucksäcke, Zelte, spezielle Outdoor-Ausrüstungen, Schlafsäcke oder Schuhe. Dabei sollen die Produkte von McKINLEY nicht nur durch ihre Funktion, sondern auch durch moderne Designs, hochwertige Technologien, den besten Komfort und die größtmöglichste Sicherheit bestechen.

Wir arbeiten uns nun, von Kopf bis Fuß, durch die unterschiedlichen Produkte durch und schauen, ob die Marke und ihre Produkte halten können, was sie versprechen. Heute starten wir mit der Damen Funktionsjacke „Cordoba“ und der Thermojacke „Kapaa“.

Wer bei Wind und Wetter durch den Wald stapft, der benötigt eine zuverlässige Jacke, die sowohl Regen abweisen kann, als auch vor Wind schützt. Mir persönlich ist zudem wichtig, dass die Jacke Atmungsaktiv ist und so eine gute Zirkulation der Luft im Inneren der Jacke gewährleistet wird.

McKINLEY Damen Funktionsjacke Cordoba

KurzinfoPreis & Erhältlichkeit
„Dank einer einmaligen Kombination aus AQUAMAXelite® und AQUAPEL™-Technologie ist die McKINLEY-Funktionsjacke »Cordoba« der ideale Schutz bei schlechtem Wetter. Dank einer funktionellen AQUAMAXelite®-Beschichtung (Wassersäule: 5.000 mm) mit zusätzlicher AQUAPEL™-DWR-Veredelung auf dem Außenmaterial beweist die Wanderjacke »Cordoba« absolute Schlechtwetter-Tauglichkeit. Netzfutter im Inneren macht die Outdoor-Jacke zudem nicht nur angenehm leicht, sondern unterstützt auch die hohe Atmungsaktivität des Materials.

Das Modell verfügt über einen zweiten Reißverschluss, mittels dem McKINLEY-ZIP-IN-System-kompatible Fleecejacken integriert werden können, um eine herausragende Wärmeisolierung bei besonders kalten Temperaturen zu erreichen. Die Trekking-Jacke »Cordoba« besitzt eine normale Passform.„ Quelle: McKINLEY*

Der Preis für die Funktionsjacke Cordoba liegt bei ca. 89,95€. Erhältlich ist sie in den Farben schwarz, rot und blau und kann z.B. in einem von über 1500 Intersport Stores vor Ort gekauft oder direkt auf Amazon bestellt werden.

Wie schlägt sich die Jacke in Sachen…

…Regen?

Gerade als Wuppertalerin brauche ich eine Jacke, die dem Regen trotzen kann. Und das, im schlimmsten Fall, nahezu täglich 😉 Die Funktionsjacke Cordoba lässt sogar starken Regen abperlen ABER wenn man länger als 20 Minuten durch starken Regen latscht, dann sickert das Wasser durch. Vornehmlich oben an den Schultern und vorne am Reißverschluss. Angegeben wird eine Wasserdichtigkeit bis 5.000mm. Ob die nach 20 Minuten Dauerregen erreicht wurden, kann ich natürlich schlecht beurteilen. Da die Jacke sonst aber dicht hält, gehe ich einfach mal davon aus, dass die volle Dröhnung Regen die 5.000mm überschritten hat. Besonders gut gefällt mir übrigens die Kapuze. Sie ist richtig schön groß, so dass auch mein Gesicht vor Wind & Wetter geschützt wird und sitzt, für meinen Geschmack, genau richtig.

…Atmungsaktivität?

Die Atmungsaktivität soll bis 3.000g/24h gegeben sein. Als Laie kann ich mit dieser Angabe gar nichts anfangen. Für mich kann ich deshalb sagen: bei der Atmungsaktivität musste ich deutliche Abstriche machen. Bei unseren größeren Geocaching-Touren waren es draußen so ca. 8 Grad, während mein Körper natürlich entsprechend aufheizte, als wir durch die Wälder stapften. Ich musste die Jacke sehr schnell ausziehen, weil sich die komplette Hitze im Inneren staute. Was dieser Jacke, aus meiner Sicht, wirklich fehlt, sind „Luftschlitze“, die sich z.B. unter den Armen öffnen lassen. Gerade Wanderjacken sollten dieses Feature, meiner Ansicht nach, mit bringen.

…Wind?

Wind hat bei „Cordoba“ keine Chance, insbesondere in Kombination mit der Thermojacke „Kapaa“, die sich durch die spezielle ZIP-IN Funktion an die innenliegenden Reißverschlüsse „einhaken“ lässt. Wenn es draußen also richtig eisig kalt und windig ist, bleibt man schön warm. Man kann sie überall gut verschließen, auch mit einem speziellen Schutz an den Reißverschlüssen und kleinen Bändern an der Kapuze, sowie am unteren Bund, die sich einfach fest zurren lassen. Da kommt kein Wind durch.

…Verstaumöglichkeiten?

Für mich sind die vier Taschen absolut ausreichend. Es gibt eine Innentasche, in der sich z.B. das Smartphone oder GPS-Gerät verstauen lässt, zwei „normale“ Außentaschen, sowie eine Tasche am linken Ärmel. Die Taschen sind schön tief und jeweils mit Reißverschlüssen versehen, so dass sie alle Utensilien sicher verstaut werden können.

…Passform?

Regen- und Winterjacken bestelle ich grundsätzlich eine Nummer größer, damit ich mich auch in einem dicken Pulli nicht eingeengt fühle. Die Jacke sitzt gut, da gibt es nichts zu meckern. Ich habe genügend Platz und fühle mich darin wohl. ABER die Ärmel sind zu lang, während ich es, gerade für kältere Tage, angenehmer gefunden hätte, wenn die Jacke etwas mehr über den Po gehen würde.

Stoff-Qualität?

Hier gibt es leider ein äh… Problem! 😀
Bereits bei meiner ersten „hautnahen Begegnung“ mit der Jacke, hat sich der Stoff recht stark gepeelt (dabei bin ich nur von der Arbeit nach Hause gegangen, das sind ca. 30 Minuten über ganz normale Straßen). Auf den Fotos könnt Ihr das recht gut erkennen. Ein Umstand, der mich fast ein wenig erschrocken hat. Denn auch wenn die Jacke mit rund 90€ im unteren Mittelfeld liegt, erwarte ich für diesen Preis ein Material, das deutlich robuster ist.

Fazit:

Für den Preis von rund 90€ erhält man eine windfeste und weitestgehend regenfeste Jacke, die sich an kalten Tagen problemlos aufrüsten lässt. Für einfache Waldspaziergänge und kürzere Touren ist die Funktionsjacke „Cordoba“ in jedem Fall geeignet, bei mutschig-warmen Regenwetter und anstrengend-langen Touren dürfte man mit der Jacke aber an gewisse Grenzen stoßen. „Echte Profis“ würden hiermit also vermutlich nicht glücklich werden. Für meine Bedürfnisse ist sie, bis auf die genannten Abstriche, aber gut geeignet.

McKINLEY Damen Thermojacke Kapaa

KurzinfoPreis & Erhältlichkeit
„Das Modell »Kapaa« eignet sich abhängig von den Außenbedingungen und Ihren Vorlieben sowohl als eigenständige Jacke sowie auch als Unterjacke. Denn das McKINLEY-ZIP-IN-System ermöglicht es, diese Wanderjacke schnell und einfach mit einer Vielzahl von McKINLEY-Wetterschutz-Jacken zu verbinden. Die »Kapaa« ist wind- und wasserabweisend verarbeitet, um Sie optimal gegen schlechtes Wetter zu wappnen, wenn Sie in der Natur unterwegs sind. Zugleich sorgt die THERMORE®-Wattierung im Inneren für gehobene Wärmeisolierung – und das bei einer herausragenden Atmungsaktivität. Vorteile der THERMORE®-Wattierung aus synthetischen Fasern gegenüber solchen aus natürlichen sind eine geringere Wasseraufnahme, höhere Strapazierfähigkeit sowie eine optimale Wasch- und Reinigungsbeständigkeit.„ Quelle: McKINLEY*

Der Preis für die Thermojacke Kapaa  liegt bei ca. 49,95€. Erhältlich ist sie in den Farben schwarz, blau und türkis und kann z.B. z.B. in einem von über 1500 Intersport Stores gekauft oder direkt auf Amazon* bestellt werden.

Oh, Kapaa, my love! In dieses Schätzchen habe ich mich, trotz der nicht ganz meinen Geschmack treffenden Farbe, total verliebt. Deshalb können wir es an dieser Stelle kurz machen:

Sie besteht aus kuschelig warmen Daunen, schmiegt sich schön warm um den Oberkörper. Das Einzige, das ich hier auszusetzen habe, ist die Tatsache, dass man mit dem „einzippen“ der Jacke in die Funktionsjacke Cordoba sämtliche Innentaschen verschließt. Hier wäre es praktisch gewesen, wenn die Jacke selbst, neben den zwei Außentaschen, noch eine Innentasche gehabt hätte. Als einzelne Jacke würde ich sie übrigens nicht tragen und auch nicht empfehlen, weil sie a) sehr eng anliegend ist und b) irgendwie auch nicht so wirklich „trendy“ aussieht. Als Ergänzung zur Funktionsjacke finde ich sie aber grandios gut und werde die Kombination wohl im nahenden Winter häufiger tragen.

Die Funktionsjacke Cordoba und die Thermojacke Kapaa gibt es übrigens auch für Herren. Einen Artikel hierzu findet Ihr auf dem Blog „Einfachmalraus“ von Dirk.

McKINLEY-Thermojacke-Kapaa

disclaimer

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! – Freak! – Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

2 Kommentare

  • Hi Sanny,
    als Radlerin, die bei Wind und Wetter fährt, bin ich natürlich bestens mit regenfesten Jacken bestückt (insgesamt 4 mit unterschiedlichen Dicken für jede Jahreszeit). Dass die Jacke nach 20 Minuten durchweicht, wäre ein absolutes no-go. Das darf einfach nicht sein. Und dass man in solchen Jacken schwitzt, ist leider immer so :-/ Wenns von außen dicht ist – ist es das auch von innen. Aber da gibt es große Unterschiede. Ich schwöre da auf bekanntere Marken.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar