Immer wieder Sonntags

Määääh! Noch so ne quälende Woche. Die Zeit stand irgendwie still. Ich bin froh, wenn der Mai mit all seinen Feiertagen jetzt vorbei ist. Es war definitiv der Monat kotzbratziger Kunden, zäher Tage und Zeit-totschlagerei. Montag war richtig fies weil gleich Morgens ne Kundin wutentbrannt anrief und mich für Dinge anmaulte, für die ich gar nichts kann. Sie macht Fehler und ich bins schuld. Natürlich! Dienstag hab ich dann meinen Arbeitsplatz mit motivierendem Kram tapeziert, um mit doofen Kunden gelassener umzugehen. Mittwoch habe ich gemerkt, dass das nen Scheiß bringt 😀 Aber die paar doofen Kunden werden durch unser tolles Arbeitsklima fast wett gemacht. Meine Kollegin hat uns die halbe Woche mit leckerem Essen versorgt, wir lachen viel und Hach. Das ist toll. Und doofe Kunden gibts ja auch nicht so viele, aber die paar rauben mir manchmal den Nerv. Aber eben nur manchmal 😉

Donnerstag haben wir die Idee gehabt, zum geocachen an die Ruhr nach Essen zu fahren. Das Wetter war toll und wir hochmotiviert. In Essen angekommen fiel uns ein, dass Essen noch ne Spur scheißiger ist als Wuppertal und wir Menschen eigentlich nicht mögen. Aus dem Auto ausgestiegen, die ersten zwei Stationen abgelatscht und dann umgekehrt. Weil es viel zu voll war. Weil die Menschen scheiße waren. Fahrradfahrer, die an einem vorbei rasen und stöhnen, einfach nur weil man existiert. Was hatte ich nen Hals! Gleichzeitig hat mir das mal wieder eindeutig gezeigt, dass ich hier im „Ruhrpott“ und in der Umgebung nicht alt werden will. Unter keinen Umständen!

Freitag ging es dann Abends mit Kollegen zum Chef. Litauisch futtern (Zeppelinas, OBERgeil!) und viel zu viel trinken. Wir waren irgendwann zwischen 2 und 4 zu Hause. Keine Ahnung 😀 War jedenfalls ein witziger und sehr schöner Abend. Dementsprechend mau fiel dann aber der Samstag aus. Bis auf den 3km Horrortrip, bei schwüler Hitze bergauf, um unser Auto abzuholen (ich hab kurz echt gedacht, ich kotz gleich alles voll haha), haben wir einfach NICHTS getan.

Und heute, tja. Heute stand die Steuererklärung an. Die war leider auch extremst bitter, weil ich ziemlich viel nachzahlen muss. BÄH! Damit ist der Sonntag vorbei. Es wartet eine neue 5-Tage Woche auf mich, nach deren Ende ich dann zwei wunderherrliche Wochen Urlaub habe. An einem Samstag bin ich dann, wie jedes Jahr, bei Lexa Voss und nehme an einem Ihrer herrlichen „Pferden natürlich begegnen“ – Entspannungskursen teil. Wer aus Wuppertal und Umgebung kommt und sich für sowas interessiert, der sollte da definitiv mal vorbei schauen. HIER habe ich auf Instagram ein wenig ausführerlicher dazu geschrieben, beschreiben kann man all das aber letzten Endes trotzdem nicht 😀 Ich freu mich auf diesen Tag aber ungemein!

|Gesehen| Homeland und Fear the Walking Dead,
|Gehört| Weiß ich nicht mehr.

|Getan| versucht, die Woche rum zu kriegen, gearbeitet, Wohnung geputzt, spazieren gewesen, zu viel Alkohol getrunken, Steuer, Artikel schreiben, Fotos machen…
|Gegessen| Zeppelinas (nooomnomnomnomnoooomnomnom!), zum ersten Mal Muscheln (brauch ich nich nochmal), Blätterteig-Gedöns, zum ersten Mal Okraschoten (waren sehr lecker!), zum ersten Mal Avocados die schmecken (waren noch viel leckerer),
|Gedacht| Mimimimimimimimimi. Wo finde ich mein Traumhaus? Wie komm ich am schnellsten hier raus?
|Gefreut| über die Hühner meines Chefs, über ein Testpaket von Cosnova, über leckeres Essen von meiner Kollegin
|Gelesen| kein Buch in die Hand genommen
|Geärgert| weiterhin über die Dreistigkeit mancher Kunden, über den doofen Feiertags-Ausflug
|Gewünscht| Urlaub. Ein Haus im Grünen. Mehr Gelassenheit.
|Gekauft| den Entspannungskurs bei Lexa 🙂
|Geliebt|schöne Gespräche, lustige Abende, tolle Kollegen
|Geklickt|den soooo wahren Artikel von Ilovespa zur „Bikini Challenge“ 
|Geschrieben|über HAKA Reinigungsmittel und meine Top 10 Pflege-Lieblinge

immerwiedersonntags-22 immerwiedersonntags-22-2

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

1 Kommentar

  • Steuererklärung nachzahlen ist schon bitter… solche Wochen gibt’s eben 🙂 Dafür sind die schönen umso besser. Netter Bericht danke.

Schreibe einen Kommentar