Aus dem Leben

Immer wieder Sonntags (91)

Die letzten Wochen hatte ich sooo viel zu erzählen, dass es mir in dieser Woche so mickrig wenig vor kommt. Im Grunde ist nämlich wirklich nicht viel passiert. Ich war diese Woche arbeiten (NEIN! Oh. Doch! Ah.), war bei Lexa auf dem Begegnungshof die Pferde bespaßen (wobei es momentan doch noch eher so ist, dass sie eher mich bespaßen :-D ), ich hab viel gekocht und Brot gebacken.

Am aller meisten im Kopf geblieben ist mir die Freude, über die Sachen vom Pranahaus. Die Chakra Decke ist „in echt“ noch dreitausendmal schöner, das Kraft Rituale Buch sooo umfangreich und die Schale + Räuchermischung genau mein Ding. Ich hab mich gleich am ersten Abend an mein „erstes Mal“ gemacht. Kam mir zwar anfänglich etwas seltsam vor, aber letzten Endes ist es ja nichts anderes, als ne Kerze anzuzünden und Duftmelts zu schmelzen. Ist nur immer so esoterisch-seltsam behaftet. Hab mich also entspannt und den Geruch sehr genossen.

Selbst Marius hat der Geruch letzten Endes gefallen und er hat sich am nächsten Tag dazu hinreißen lassen, das erste Kraftritual mit mir zusammen zu machen :-D Die erste Karte schlägt vor, dass man sich mit ner Wärmflasche und einer kuscheligen Decke + Kissen irgendwo flach hinlegt und für 15 Minuten unter der Decke verschwindet. Einfach nichts tun und spüren, wie die Wärme in den Körper kriecht. Wir haben dazu noch ganz leise eine Klangschalen Meditation gehört. Und nachdem Marius die ersten 4 Minuten lachend unter seiner Decke lag, war er den Rest der Zeit mucksmäuschenstill. Nach 15 Minuten hat er gesagt „Das war entspannend“ und hat angemerkt, dass das ja absolut nichts mit esoterischem Hokus Pokus zu tun hat.

Mir hat es mal wieder gezeigt, was für ein Glück ich habe, dass wir zueinander gefunden haben. Nirgendwo sonst fühle ich mich so zu 100% angenommen, respektiert und verstanden, wie bei ihm. Das unendliche Vertrauen und Verständnis, die Tatsache, dass wir uns nach so vielen Jahren, die wir uns nun kennen, noch was zu erzählen haben, obwohl (oder vielleicht auch gerade weil) wir uns beinah 24/7 sehen, sogar miteinander arbeiten, dieselben Freunde, Interessen und Abneigungen haben. Dass wir unsnicht auf den Sack gehen, immer noch miteinander lachen, weinen, manchmal streiten und oft neues erleben können. Gemeinsame Pläne schmieden, neues angehen, altes ablegen. All das ist mit ihm möglich. Ich kann mich komplett auf ihn verlassen, sein wie ich sein will und ausprobieren, was ich ausprobieren will. Dafür bin ich sehr, sehr dankbar. Amen :-D

|Gesehen|Minimalismus Doku
|Gehört| Klangschalen Meditation 
|Getan| gearbeitet, albern gewesen, Brot gebacken, gekocht, Wanderrouten für den Urlaub im Schwarzwald raus gesucht
|Gegessen| siehe veganer Essensplan
|Gedacht|
|Gefreut| über schnodderiges Herbstwetter, die wunderschön bunte Chakra Decke, die toll duftende Räuchermischung Kraft und die hübsche Räucherschale „Ganesha“ und über das damit verbundene „erste Mal selber räuchern“, und über das putzige 52 Kraft-Rituale, dessen Seiten alle Kraftkarten sind. Das wusst ich vorher gar nicht und finds jetzt noch 3 x so toll.
|Gelesen|das erste Ritual aus dem Kraft-Rituale Buch
|Geärgert|nur darüber, dass ausgerechnet am Freitag, als ich alleine im Büro saß, gleich vier wütende Kunden angerufen haben. Wenn man bis 17 Uhr im Büro abhängt, sind solche Kunden einfach oooober unnötig
|Gekauft|Räuchersand, nochmal ne neue Schutzfolie für mein Smartphone die wieder nicht angekommen ist -.-, Karten für die veganfach in Köln
|Geliebt| ein Wochenende komplett ohne Verpflichtungen. Das erste seit locker 4 Monaten. Genießen wir sehr! 
|Geklickt|nada
|Geschrieben| den dritten veganen Essensplan, Zwei Wochen vegan essen – Was bisher geschah und für stena line über Minitrips nach London
|Geplant| am Freitag bin ich zum Singen bei Lexa auf dem Begegnungshof, die Feiertage über wollen wir evtl. nach Holland ans Meer, Samstag auf die Messe in Köln und dann geht es so ganz langsam schon in Richtung Geburtstags-Urlaub :-)

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.