Kosmetik


Naturkosmetik von ACARAA (fast) ohne Plastik

Geschrieben von Sandra Stüber
Transparenz
Dieser Artikel enthält mit einem * markierte Partnerlinks d.h. wenn ihr den Links folgt und Waren erwerbt, erhalte ich ggf. eine Provision. Mehr dazu findet Ihr in den Datenschutzrichtlinien und bei der Werbekennzeichnung. Die Produkte in diesem Artikel wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. HIER kannst du mehr zum Thema Bezahlung und Transparenz lesen

Unser Alltag ist voller Plastik. Etwas, das mich schon lange stört und gegen das ich immer noch viel zu wenig unternehme. Auch weil ich mir einbilde, dass ein “Zero Waste” Leben außerordentlich herausfordernd ist.

Wenn ich mich umsehe, sind da Elektrogeräte, Schreibutensilien, Katzenspielzeuge, Einrichtungsgegenstände und (Um)Verpackungen die zum Teil oder in Gänze aus Plastik bestehen. An manchen Tagen habe ich das Gefühl, die Flut an Plastik droht mich zu erschlagen und ich werde richtig wütend darüber, dass ich immer noch nicht alles in meiner Macht stehende tue, um Plastik zu vermeiden.

Gerade wo ich bereits den für mich gefühlt größten Schritt gegangen bin und mich seit 2017 vegan ernähre. Da sollte die Plastik-Geschichte doch ein Leichtes sein?!

Nicht alles ist Gold, was glänzt

So leicht ist es aber scheinbar nicht. Plastik ist DER Shit und irgendwie fast überall zu finden. Zwar findet langsam ein Umdenken statt, aber letzten Endes sind auch die Entscheidungen, die wir als Konsumenten treffen, mit verantwortlich dafür, dass das Angebot an plastikfreien Produkten noch gering ist.

Darüber hinaus ist nicht alles Gold, was glänzt. Denn auch Alternativen wie Aluminium oder Glas haben Nachteile, die nicht von der Hand zu weisen sind.

Kleine Schritte würdigen

Im Vergleich sind unsere Bemühungen zur Vermeidung von Plastik im Alltag sicher schon gut. Vor allem eben auch besser als gar nichts zu tun. Auch bei Herstellern sollte man kleine Schritte bei der Umstellung würdigen. Mir fällt das manchmal selbst schwer – meine Ansprüche an die Industrie sind glaube ich echt utopisch. Aber die Prozesse umzustellen, ist gar nicht so leicht, wie man sich das als Laie so vorstellt.

Bewusst geworden ist mir das, als ich für meine “Kosmetik ohne Plastik” Liste recherchiert habe und bei dem Naturkosmetik Hersteller “ACARAA*” nachfragte, ob für die Pumpspender recyceltes Material verwendet wird oder ggf. eine alternative Lösung in Planung ist.

Die Pumpspender können nicht recycelt werden, weil sie aus zu vielen unterschiedlichen Teilen bestehen und qualitativ gute Alternativen, die ohne Plastik auskommen, sind bisher keine auf dem Markt. Möchte man die Vorteile von Pumpspendern nutzen, kommt man aktuell also ohne Plastik nicht aus.

Ein Anfang: Naturkosmetik (fast) ohne Plastik

Die Hintergrundinfos (auch in Bezug auf ein geplantes Recyclingangebot, sowie die bereits erfolgte COSMOS Standard Zertifizierung, die für folgende Chargen dann auch ausgewiesen wird) haben meinen Blickwinkel nochmal verändert (lässt sich auch prima auf mein eigenes Verhalten übertragen ;-) ) :

Statt mich zu grämen, weil sie (oder ich) “nur” fast ohne Plastik auskommen, feier ich lieber die vielen Schritte in die richtige Richtung. Zum Beispiel eine Produktion in Deutschland, die ohne Tierversuche auskommt, vegan zertifiziert ist. Und ein Hersteller der weitestgehend auf Plastik verzichtet, die Umwelt aktiv unterstützt und insgesamt daran arbeitet, das eigene Unternehmen noch grüner und nachhaltiger werden zu lassen. Mir ist VIEL lieber, Herausforderungen werden offen & ehrlich kommuniziert, als dass Unternehmen Greenwashing und Schönrederei betreiben.


ACARAA Naturkosmetik

ACARAA Rabatt Gutscheincode
Mit dem Gutscheincode “Checkerin10” erhaltet ihr 10% Rabatt auf alles (außer Tiernahrung ;-) ) bei ACARAA.

Ich tue mich, gerade im kosmetischen Bereich, mit Empfehlungen mittlerweile immer etwas schwer, weil ich eine völlig unkomplizierte, anspruchslose Haut habe und mir gleichzeitig im Klaren darüber bin, wie unterschiedlich Menschen auf Inhaltsstoffe reagieren können.

Ihr habt euch aber gewünscht, dass ich euch hin und wieder doch auch Produkte vorstelle, die ich persönlich gut finde. Das kam in der Vergangenheit zu kurz und hiermit hole ich das ein Stück weit nach.

Ich verzichte allerdings bewusst auf “Versprechungen” in Bezug auf die Wirkung der Produkte, weil diese so individuell ist, dass ich keine allgemeingültigen Aussagen treffen kann und möchte. Wichtig zu erwähnen ist mir, dass ich die Produkte von ACARAA bereits vor dieser Kooperation genutzt habe.

ACARAA Aftershave Balm

ACARAA Naturkosmetik After Shave Balsam*

Der Aftershave Balsam ist ein Produkt, das vor allem mein Mann zu schätzen gelernt hat. Er hat (im Gegensatz zu mir) eine sehr empfindliche Haut und verträgt häufig weder die Rasur, noch die entsprechenden “Mittelchen” zur Beruhigung. Den Balm von ACARAA verträgt er gut und nutzt ihn gerne. Ich nutze ihn ebenfalls sehr gerne (es ist auch als Intim After Shave Balsam ausgewiesen und war für mich gut verträglich), würde ihn allerdings nicht mehr nachkaufen, weil ich ohne Balsam sehr gut auskomme und das Geld dann lieber für das Gesichtsserum investiere ;-))


ACARAA Gesichtsserum

Ich creme mein Gesicht so gut wie nie ein, weil weder meine Haut noch ich Bedarf haben. Manchmal greife ich auf ein Naturkosmetik Gesichtsöl zurück, das war es aber auch.

Das Gesichtsserum hingegen nutze ich nahezu täglich und außerordentlich gerne. Ich bilde mir ein, dass meine Haut frischer ist und strahlt. Vor allem aber liiiebe ich den zart zitrischen Duft und das angenehme Gefühl auf der Haut, das bei mir den Tag über anhält. Zudem ist es sehr ergiebig (ein winziger Pumpstoß reicht bei mir für das ganze Gesicht).

ACARAA Rabatt Gutscheincode
Mit dem Gutscheincode “Checkerin10” erhaltet ihr 10% Rabatt auf alles (außer Tiernahrung ;-) ) bei ACARAA.
ACARAA Gesichtsserum Naturkosmetik*

ACARAA Augenserum

Das Serum nutze ich hin und wieder morgens, um meine müden Augen wach zu kitzeln – für mich fühlt es sich so an, als würde das gut funktionieren. Die Augenringe schlafloser Nächte wegen unserem Kater Bongo bleiben aber hartnäckig ;-)

Naturkosmetik Augenserum gegen Falten* von ACARAA
Was ich mir von der Naturkosmetik-Industrie wünsche

Mein größter Wunsch wäre, dass mehr Naturkosmetik-Hersteller in Unverpackt-Läden oder noch besser unverpackt in Drogeriemärkten erhältlich wären. Die Hürden für Hersteller sind oft enorm, aber vielleicht legt sich das in Zukunft ja . So könnte auch auf die (aus meiner Sicht) unnötigen Umverpackungen aus Pappe verzichtet werden. Zwar sind sie, im Fall von ACARAA mit schönen Botschaften bedruckt, landen nach dem Öffnen aber dennoch direkt im Müll.

Darüber hinaus wäre es toll, wenn mehr Hersteller ein Recycling-System anbieten würden, bei dem Verbraucher durch die Rückgabe der Glas-Behälter ggf. einen Preisnachlass erhalten und im besten Fall die Produkte einfach wieder auffüllen können.

Was ich mir von uns als Verbrauchern wünsche

Wir Verbraucher können auf Produktverpackungen, die zu 100% aus Plastik bestehen, verzichten und auf Produkte zurückgreifen, die (fast) ohne Plastik auskommen oder sogar unverpackt angeboten werden (wie z.B. Seife).

Insgesamt glaube ich, dass es gut wäre, unseren Konsum einzuschränken und mehr Bewusstsein in unsere Einkäufe zu bringen, sowie Produkte achtsamer zu nutzen.

Wichtig finde ich auch, dass wir nachhaltige und kleinere Unternehmen mehr unterstützen. Ich bemerke selbst, dass ich aus Bequemlichkeit auf die Produkte konventioneller Naturkosmetik-Hersteller zurück greife, obwohl ich weiß, dass Hersteller wie z.B. ACARAA* viel mehr nach meiner Philosophie arbeiten.

ACARAA Rabatt Gutscheincode
Mit dem Gutscheincode “Checkerin10” erhaltet ihr 10% Rabatt auf alles (außer Tiernahrung ;-) ) bei ACARAA.

Anzeige

Über den Autor

Sandra Stüber

Ü30, seit 1998 Bloggerin, alberne Öko-Frohnatur und
naturverbundene Pflanzenfresserin. Versucht hier seit 2013 die Menschen zu inspirieren.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.