Kategorien
Lifestyle

Reflexionstagebuch

Finde Klarheit über deine täglichen Gefühle, Gedanken und Erlebnisse

🛈 Werbung: Diese Seite enthält Werbung. Klickst du auf eine mit * markierte Empfehlung unterstützt das meine Arbeit und ich erhalte ggf. eine Vergütung. Der Preis bleibt für dich gleich. Hier findest du mehr Infos zur Werbekennzeichnung und zum Thema Transparenz.


Am Ende eines Tages blicken wir oft mit dem Gefühl zurück, wir hätten nichts getan oder geschafft. Gelöste Probleme, Erfolge oder Erkenntnisse sind uns nicht mehr präsent. Nicht selten fühlen wir uns dadurch wertlos, frustriert und demotiviert. Genau hier setzt mein neues Buch das „Reflexionstagebuch“ an.

Regelmäßige „Check-ins“ können dir dabei helfen, deine aktuelle Situation zu überprüfen und ggf. einen Richtungswechsel vorzunehmen.

Das Tagebuch zum Ausfüllen erleichtert dir mit verschiedenen Fragen, die du täglich direkt im Buch beantworten kannst, den Einstieg in ein kleines Ritual und hilft dir, deine Gedanken und Gefühle wahrzunehmen, zu ordnen und zu reflektieren. Außerdem unterstützt es dich dabei, den Fokus auf dich, deine Werte und deine Bedürfnisse zu legen. So kommst du in Verbindung mit dir und förderst deine Achtsamkeit und dein Wohlbefinden.


Dabei kann dich das Reflexionstagebuch unterstützen

  • deine Erfolge sichtbar zu machen
  • Klarheit über deinen Weg zu erlangen
  • deine Selbsterkenntnis zu fördern
  • Belastungen leichter loszulassen
  • mit dir selbst in ständigem Kontakt zu bleiben
  • dich besser kennen und verstehen zu lernen
  • Perspektivwechsel und Veränderungen anzugehen
  • deine Potenziale zu erkennen und zu nutzen

Das erwartet dich

Zum Einstieg wagst du einen Blick aus der Vogelperspektive auf deine gegenwärtige Situation. Welche Lebensbereiche sind dir besonders wichtig und wo wünschst du dir Veränderung? Dieser Status quo bildet die Basis und hilft dir, deine Prioritäten zu klären.

Darauf folgt das Herzstück des Reflexionstagebuchs:

12 Wochen lang warten jeweils zwei Seiten pro Tag darauf von dir ausgefüllt zu werden. Die eine Seite beinhaltet an sechs Tagen der Woche je vier Fragen zu deinem Tag (die sich wöchentlich wiederholen) sowie am siebten Tag je vier Fragen zu deiner Woche bzw. deinem Monat.

Beispielabbildung Hardcover Ausgabe (Gebundene Ausgabe)

Auf der anderen Seite hast du Platz, um weiterführende Gedanken, Erinnerungen und / oder Notizen festzuhalten, einzukleben und zu skizzieren.

Am Endes des Reflexionstagebuchs erwartet dich eine Abschlussreflexion mit 10 weiteren Fragen zu den letzten Wochen.

Die Fragen im Buch sind so gestaltet, dass du sie stichwortartig beantworten kannst. So fällt es dir auch an viel beschäftigten Tagen leichter, deine Routine beizubehalten.

Das Reflexionstagebuch ist in einfacher Sprache geschrieben, im Inneren bewusst schwarz-weiß gehalten (mit der Option die Grafiken selbst auszumalen und zu gestalten) und verzichtet auf unnötigen Druck („Du musst das Tagebuch jeden Tag ausfüllen, sonst …“). Im Fokus steht, dass du dich wohl fühlst.

Das Buch ist als Taschenbuch (9,99€) und Gebundene Ausgabe (14,99€) erhältlich.


Für wen ist das Reflexionstagebuch geeignet?

Das Reflexionstagebuch richtet sich an alle Menschen, die sich näher mit ihren alltäglichen Gedanken und Gefühlen auseinandersetzen wollen, sich ihrer Erfolge bewusst werden und ihre Selbsterkenntnis fördern wollen. Für Menschen, die am Ende eines Tages mit einem unguten Gefühl zurück blicken und das Gefühl haben, nichts getan oder geschafft zu haben und die eine mögliche Lösung für dieses Problem suchen.

Alle die Interesse und Spaß an Selbstreflexion haben, werden auch Freude an und mit dem Reflexionstagebuch haben.

Reflexionstagebuch 12 Wochen mit Fragen zur Selbstreflexion Für mehr Klarheit über deine täglichen Gefühle, Gedanken und Erlebnisse Sandra Stüber

Häufige Fragen kurz & knapp

Muss ich das Reflexionstagebuch jeden Tag ausfüllen?

Müssen musst du gar nichts. Das Reflexionstagebuch ist darauf ausgelegt, ein Ritual zu entwickeln, bei dem du deine Gedanken und Gefühle reflektierst. Wann und wie oft du das machst, bleibt letzten Endes deine Entscheidung.

Kann ich das Reflexionstagebuch verschenken?

Klaro! :-) Das Reflexionstagebuch eignet sich super als Geschenk.

Warum ist das Reflexionstagebuch nur für 12 Wochen?

Mir ist es wichtig, dass das Ausfüllen des Reflexionstagebuchs sich nicht wie eine Bürde anfühlt, sondern machbar erscheint. Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwer es fällt, eine solche Routine mehrere Monate beizubehalten. Deshalb habe ich das Tagebuch auf 12 Wochen begrenzt. So hast du einerseits genug Zeit, um dein eigenes Ritual zu entwickeln und diese Form der Tages- und Selbstreflexion für dich auszuprobieren und fühlst dich andererseits nicht unnötig unter Druck gesetzt, eine feste Routine etablieren zu müssen.


Hat dir der Artikel gefallen und/oder geholfen? Dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar und teile den Artikel mit Menschen, die das Thema auch interessieren könnte. Danke für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.