Gaumenfreuden

Was essen wir heute? – Essensplan KW 22

Was essen wir heute Essensplan DieCheckerin

Neue Woche, neue Rezepte! Heute ist es so warm, dass mir gar nicht einfällt, was ich hier schreiben soll. Mein Gehirn besteht nur aus Grütze :-D Habt ein Nachsehen mit mir.

Essensplan-Übersicht

Was essen wir heute ? – veganer Essensplan

Montag: Knoblauch Pasta

Heute hab ich leider kein Foto für Euch :-D

Zutaten:

  • 450 g Cherrytomaten, halbiert
  • 283 g Vollkornnudeln
  • Olivenöl
  • 2 mittlere Zwiebeln gewürfelt (ca. 40 g)
  • 8 große Knoblauchzehen, gehackt
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • 3-4 EL Mehl
  • 600 ml Hafermilch

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Tomaten in etwas Olivenöl und Salz wenden. Die geschnittene Seite nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 20 Minuten backen.
  • Wahrenddessen einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen und Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Danach abtropfen lassen, abdecken und beiseite stellen.
  • In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten. In einer großen Pfanne bei mittlerer bis niedriger Hitze 1 EL (15 ml) Olivenöl und den Knoblauch und die Zwiebeln hinzufügen. Eine Prise Salz und schwarzen Pfeffer dazu geben und bei häufigem Wenden 3-4 Minuten lang kochen, bis die Zwiebeln weich sind.
  • 3-4 EL Mehl (oder ein anderes Verdickungsmittel nach Wahl ) unterrühren und mit einem Schneebesen vermischen. Die Mandelmilch nach und nach langsam einrühren, damit sich keine Klumpen bilden. Eine weitere Prise Salz und schwarzen Pfeffer dazugeben, zum Kochen bringen und weitere 4-5 Minuten kochen lassen.
  • Nach Bedarf abschmecken und würzen.
  • Wer eine besonders cremig-cheesige Sauce haben möchte, fügt zu der Sauce noch 2 EL Hefeflocken hinzu und püriert die Sauce. Gebt sie danach wieder zurück in die Pfanne und reduziert die Hitze auf ein Minimum. Lasst die Sauce köcheln bis die gewünschte Dicke erreicht ist.
  • Sobald die Sauce fertig ist, abschmecken und die Gewürze nach Bedarf anpassen. Dann Nudeln und geröstete Tomaten dazugeben und umrühren.
    Sofort servieren und mit extra schwarzem Pfeffer, frischem Basilikum und/oder veganem Parmesankäse garnieren.
Dienstag : Erdnuss Tofu Buddha Bowl

Originalrezept (mit Fotos): https://www.delishknowledge.com/peanut-tofu-buddha-bowl/

Zutaten:

  • ca. 150 g ungekochter Reis
  • ca. 200 g Möhren
  • ca. 200 g Spinatblätter
  • ca. 200 g Brokkoliröschen
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 kleine Dose Kichererbsen (ca. 200 g)
  • Salz/Pfeffer
  • ca. 400 g fester Tofu (ich nutz aber eigentlich immer Räuchertofu und mag das von Aldi Nord am liebsten von den günstigen Sorten aus dem Supermarkt/Discounter)

für die Erdnusssauce:

  • 1-2 Esslöffel Sesamöl
  • 60 mlSojasauce
  • 60 ml Ahornsirup (geht aber auch z.B. Agavendicksaft)
  • 2 Teelöffel Flying Goose* (kann man aber auch durch was anderes, das scharf-würzig ist, ersetzen)
  • ca. 40 g Erdnussbutter

Zubereitung:

  • Reis nach Anleitung kochen.
  • Die Zutaten für die Sauce (Sesamöl, Sojasauce, Ahornsirup, Chili-Knoblauchsauce, Erdnussbutter) cremig und glatt rühren. Die Hälfte der Sauce in die Tofuschale geben und marinieren lassen, während Ihr die restlichen Zutaten zubereitet.
  • Den Brokkoli mit 1 Teelöffel Sesam- oder Olivenöl und einer Prise Salz und Pfeffer benetzen. In den Ofen stellen (bei ca. 200 Grad) und 20 Minuten lang braten, bis er gar ist.
  • Restliches Oliven- oder Sesamöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Tofu portionsweise zusammen mit der marinierenden Sauce zugeben, bis er knusprig und goldbraun ist, ca. 3-4 Minuten.
  • Reis portionieren, jede Schale mit den Möhren, dem Spinat, Brokkoli, Kichererbsen und etwas Tofu ausstatten. Mit restlicher Erdnusssauce beträufeln und servieren.
Mittwoch : Kidneybohnenschnitzel mit Pfeferrsauce und Salat

momentan existiert das Rezept nur in meinem Gehirn, wenn es was wird, gibt es dazu einen eigenen Artikel. Sorry! :-)

Donnerstag: Patatas Bravas mit Aioli und Salsa

nach dem Rezept auf veganheaven.org

Freitag: Tomatenrisotto mit gebratenem Gemüse

Rezept & Fotos gibt es HIER!

Samstag: Erdbeer-Rucola Salat

Rezept und Fotos von mir gibt es im passenden Rezept
Sonntag: Pizzabrötchen & Salat

Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Würfel frische Hefe

Füllung nach Wahl (z.B. Tofu, Simply V, getrocknete Tomaten & Oliven o.ä.)

Zubereitung:

  • Mehl und Salz vermengen. Die Hefe in lauwarmen Wasser auflösen und dann zur Mehlmischung geben. 2 EL Olivenöl dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten (ich knete den Teig im Nutri Ninja*, geht aber auch von Hand). Den Teig abdecken und an einer warmen Stelle ca. 30 Minuten gehen lassen.
  • Wenn der Teig gegangen ist und ihr die Pizzabrötchen füllen wollt: in kleine Stücke teilen und flach ausrollen (geht am einfachsten, wenn Ihr eine lange „Wurst“ rollt und ca. 2 cm dicke Stücke abschneidet). Nun belegen, einrollen und die Enden zusammen drücken.
  • ohne Füllung einfach lockere Kugeln in der Wunschgröße formen
  • für 10 – 15 Minuten auf einem Backblech bei 230 Grad in den Ofen.

Und was kocht Ihr in der nächsten Woche? Habt Ihr schon Ideen? Gefällt Euch vielleicht ein Gericht, das Ihr nachkochen wollt? 

Essensplan-Übersicht

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.