Was essen wir heute? – Essensplan KW 35

Was essen wir heute Essensplan DieCheckerin

Dieses Mal hätte ich den Plan beinah vergessen. Unsere Woche war einfach so wuselig, dass ich noch gar nicht dazu gekommen bin, mir Gedanken darüber zu machen, was ich eigentlich essen geschweige denn kochen will. Jetzt sitze ich hier also heute, am Freitag, um 19:50 Uhr. Noch nass geschwitzt vom Sport, mit leerem Magen. Alles in mir schreit: „Pizza. Schokoladen Pizza. Hamburger. Cheeseburger. Wiener Schnitzel. Und noch Kaiserschmarrn und Mettbrötchen und blablabla“. Die besten Voraussetzungen also 😉

Die indische Woche hat uns jedenfalls MEGA gut gefallen. Ganz besonders lecker war bis jetzt der Naan Burger, den machen wir auf jeden Fall nochmal. Unbedingt nachahmenswert. Aber auch die einfachen Gerichte mit viel Gemüse waren wirklich toll (und eben schnell, aber nahrhaft). Ich werd die indische Küche auf jeden Fall noch genauer inspizieren und mir spätestens zu Weihnachten alle Rezeptbücher kaufen, die ich haben will 😀

Was essen wir heute ?

Montag: Gefüllte Süßkartoffeln auf mexikanische Art

Dieses und viele andere köstliche (und vegane!) Rezepte gibt es bei blueberryvegan

Dienstag: Hähnchen Möhren-Gratin
  • 2 Hähnchenbrust
  • 200 g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 EL Zitronensaft
  • 75 ml Hühnerbrühe
  • 100 ml Sahne
  • nach Belieben Käse zum Überbacken

Zubereitung

  1. Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Möhren in Stifte schneiden, Zwiebel schälen und fein hacken.
  2. Butter in der Pfanne erhitzen und darin die Zwiebelwürfel glasig schwitzen. Anschließend die Hähnchenbrustwürfel hinzugeben und rundherum leicht anbraten. Möhrenstifte dazugeben und mit gehackten Knoblauch mitbraten. Mit etwas Zitronensaft, Brühe und Sahne ablöschen und für ca. 6 Min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. In eine Auflaufform geben, mit Käse belegen und bei 180°C im vorgeheizten Backofen für ca. 10-15 Minuten überbacken.
Mittwoch: Tomaten Pesto Omelett

Für das Omelett

  • 5 Eier (für Veganer empfehle ich übrigens Megga Exx von Terra Vegane)
  • 3 Esslöffel Milch (geht aber auch problemlos mit Wasser oder Hafermilch)
  • 3 getrocknete Tomaten
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Kugel Mozzarella
  • Salz, Pfeffer
  • 5  kleine Tomaten (z.B. Cherry)
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 1 Esslöffel Öl

Für das selbstgemachte Basilikum Pesto

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Salz
  • 100 g Basilikum
  • ca. 45 g Grana Padano
  • 40 g Pinienkerne oder Walnüsse
  • 100 ml gutes Olivenöl
  • etwas Pfeffer

Zubereitung Pesto (ca. 1 Glas mit 150 – 200 g)

  1. alle Zutaten bis auf den Knoblauch und die Nüsse/Kerne mit einem Pürierstab pürieren
  2. Knoblauch und Nüsse fein hacken und gut unterheben, ggf. noch abschmecken

Zubereitung Omelett

  1. Eier aufschlagen und gemeinsam mit Milch/Wasser verquirlen. Getrocknete Tomaten klein schneiden und zu den Eiern geben. Mit Salz und Pfeffer gut würzen. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Mozzarella halbieren und eine Hälfte in Würfel schneiden.
  2. Pfanne erhitzen und Ei gemeinsam mit den Mozzarella Würfeln für ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze stocken lassen, danach umdrehen und weitere 2-3 Minuten erhitzen.
  3. Tomaten halbieren, die zweite Hälfte Mozzarella klein zupfen und ein paar Basilikumblätter bereit legen. Das fertige Omelett auf einen Teller geben, mit selbstgemachtem Basilikum Pesto bestreichen und nach Belieben mit Tomaten, Mozzarella und Basilikum belegen.
Donnerstag: Zucchini Hackfleisch Auflauf

Das Rezept findet Ihr HIER

Freitag: Big Mac Rolle

Das Rezept gibt es überall zu finden, ich hab es unter anderem bei Danny HIER gefunden

Samstag: Möhrenspaghetti mit Bolognese
  • 6 große Möhren
  • 500 g Rinderhack
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 Sellerie
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Packung passierte Tomaten / ca. 200 g
  • 3 EL ÖL
  • 5 Stengel Basilikum
  • 20 g Parmesan
  • nach Belieben Salz, Pfeffer
  • ggf. etwas Zucker

Zubereitung

  1. Zwiebeln, Knoblauch und den Sellerie schälen und im Anschluss klein würfeln. Anschließend zuerst Knoblauch und Zwiebeln in 2 EL Öl anschwitzen, den Sellerie dazu geben mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 3 Minuten bei leichter Hitze anbraten. Zum Schluss 2 EL Tomatenmark hinzu geben und für weitere ca. 2 Minuten mit braten. Gemüse beiseite stellen.
  2. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und Rinderhack anbraten. Ebenfalls mit Salz und Pfeffer großzügig würzen und nach ca. 4 Minuten das Gemüse dazu geben. Mit den passierten Tomaten ablöschen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Gegebenenfalls mit einer Prise Zucker abschmecken.
  3. Während es in der Pfanne brutzelt, könnt Ihr die Möhren vorbereiten. Dazu mit einem Spiralschneider (alternativ geht’s auch ganz einfach mit einem Sparschäler) die Möhren zu dünnen Spaghettis schneiden. Ich nutze übrigens Bio Möhren und lasse die Schale dran. Sollte man bei normalen Möhren, wegen der hohen Pestizidbelastung allerdings eher nicht machen. Die Möhrenspaghettis im Anschluss für ca. 4 Minuten in kochendem Salzwasser garen und gemeinsam mit der Bolognese servieren.
Sonntag: One Pot Pasta mit Meatballs

Das leckere Rezept gibt es bei Kathia von einhaeppchenliebe

Und was kocht Ihr in der nächsten Woche? Habt Ihr schon Ideen? Gefällt Euch vielleicht ein Gericht, das Ihr nachkochen wollt?

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar