Kategorien
Gaumenfreuden

Rezept für eine winterliche Teemischung

🛈 Werbekennzeichnung: Diese Seite enthält unbezahlte Werbung und/oder mit einem * markierte Partnerlinks. Wenn du den Links folgst und etwas kaufst, erhalte ich u.U. eine Provision. Der Preis bleibt für dich gleich. Mehr erfährst du in der Werbekennzeichnung, zum Thema Transparenz und in den Datenschutzrichtlinien.


Wenn ich nur eine Sache nennen dürfte, die ich IMMER im Haus habe, dann ist es vermutlich Tee. Ich erinnere mich jedenfalls nicht daran, jemals keinen Tee gehabt zu haben (was man von deutlich essentielleren Dingen wie Toilettenpapier oder Mehl nicht behaupten kann 😅).

Früher umfasste meine Tee-Sammlung sicher 80 verschiedene Teesorten. Im Rahmen meiner Minimalismus-Entwicklung habe ich diese mittlerweile bewusst auf eine Bambus-Teebox* begrenzt.

Fertige Teemischungen in Teebeuteln nutze ich aus Bequemlichkeit recht häufig. Allerdings ärgere ich mich regelmäßig über die Qualität. Denn oft sind die Bezeichnungen irreführend (vorne stehen Kräuter / Früchte drauf, die nur einen sehr geringen Anteil des Tees ausmachen) und viele Tees aromatisiert.

Deshalb und weil es oft viel besser schmeckt mache ich Teemischungen gerne selber. Wenn auch nicht so häufig, wie ich es mir wünschen würde – bin halt leider zu faul.

In diesem Artikel zeige ich euch mein Rezept für eine winterliche Teemischung (die ihr übrigens alternativ auch zum Räuchern verwenden könnt).

Winterliche Teemischung
ergibt ca. 25 Stück – Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Hinweis: Ich nutze möglichst Produkte in Bio Qualität, da dort die Pestizidbelastung für gewöhnlich deutlich geringer ist.
Zutaten
  • 24 Gramm schwarzer Tee
  • 24 Gramm Ceylon Zimtstange
  • 24 Gramm Vanilleschote
  • 14 Gramm Anissterne
  • 14 Gramm Orangenschale (getrocknet)
  • 7 Gramm Nelke
  • 7 Gramm Mandeln
  • Achtet darauf, dass alle Zutaten getrocknet sind (ggf. Orangenschale vorher trocknen).
  • Gebt die Zimtstangen, Anissterne, Nelken und Mandeln in eine Küchenmaschine oder einen Mörser und zerhackt sie grob. Es sollen grobe Stücke entstehen, aber kein Pulver.
  • Schneidet die Vanilleschote(n) in kleine Stücke und gebt die Gewürze aus der Küchenmaschine, sowie den schwarzen Tee oder Rooibos Tee dazu.
  • Zum Abschluss alles miteinander vermengen und z.B. in einem Glastiegel aufbewahren.

Dosierung:
Gebt 1 bis 1,5 gehäufte Teelöffel auf eine normale Tasse gekochtes Wasser (ca. 250 ml) und für ca. 3 Minuten ziehen lassen.


Hast Du mein Rezept ausprobiert? Dann freue ich mich über deinen Kommentar! Gern kannst Du mich auch bei Insta / Facebook auf deinem Foto mit @diecheckerin.de markieren, damit ich unter deinem Beitrag kommentieren kann. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.