Gaumenfreuden

Was essen wir heute – veganer Essensplan KW 26

Was essen wir heute Essensplan DieCheckerin

Die letzten zwei Wochen war ja „Digital Detox“ und der Urlaub meines Freundes angesagt, so dass „Was essen wir heute“ nichts Neues für Euch bereit hielt. Für die nächste Woche gibt es dann wieder sieben neue Rezeptideen. Der Großteil der Rezepte stammt dieses Mal von ein und demselben Blog, wer sich die Rezepte ansieht, wird das zügig erkennen :-)

Liegt daran, dass dieser Blog im speziellen wirklich, ähnlich wie die amerikanischen Blogs, unfassbar gut veganisierte Rezepte teilt, von denen ich einige ausprobieren muss. Insgesamt steht außerdem auf dem Plan, dass wir vorhandene Lebensmittel wie z.B. Reis, Mock Duck, Rote Beete o.ä. benutzen/aufbrauchen. Wir haben die Schränke auch voll mit Linsen, Erbsen, Kichererbsen und z.B. schwarzen Bohnen. Auch die wollen wir in den nächsten Wochen mal aufbrauchen. Ne blöde Angewohnheit sich, sobald was im Angebot ist, zu bevorraten. Nimmt viel Platz weg und letzten Endes steht der Kram manchmal jahrelang im Schrank. Ihr könnt Euch also darauf einstellen, dass die nächsten Pläne mehr in diese Richtung gehen.

Essensplan-Übersicht

Was essen wir heute ? – veganer Essensplan

Montag: cremige Spinatnudeln mit Tofu

nach meinem Rezept hier (unter Donnerstag & Freitag)

Dienstag : Bouletten in schlonziger Pilzsauce

nach dem Rezept von dailyvegan.de

Mittwoch : frittierte Glasnudeln mit Enten-Gemüse

nach dem Rezept von dailyvegan.de

Donnerstag: Rote Beete Gnocchi mit Bärlauchpesto

wobei ich vermutlich ein anderes Pesto machen werde :-)

Rote Beete Gnocchi mit Bärlauchpesto

Freitag: Chili-Knoblauch Tofu Bowl

Wird dieses Mal ein Mix aus diesem und diesem Rezept

Samstag: Chop Suey veganisiert

Zutaten:
für das Gemüse:

  • 2 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 EL Ingwer, gehackt
  • 1 Möhre, in Scheiben geschnitten
  • 1 kleine Paprika (ca. 90 g) , in mittelgroße Stücke geschnitten
  • 1 kleine gelbe Paprika (ca. 90 g), in mittelgroße Stücke geschnitten
  • 1 kleine grüne Paprika (ca. 90 g), in mittelgroße Stücke geschnitten
  • 1 kleine Zwiebel, in mittelgroße Stücke geschnitten
  • ca. 10 Champignons, halbiert
  • ca. 120 g Sojasprossen
  • 2 Pak Choi, in Scheiben geschnitten
  • gekochter Reis als Beilage nach Belieben

für die Sauce:

  • 80 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 EL Wein-Essig
  • 1 TL brauner Zucker
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack
  • 2 Lauchzwiebeln, in Ringe geschnitten

für die „Enten“-Marinade (Mock Duck am besten einen Tag vorher einlegen!):

  • 1 Dose Mock Duck*
  • 5 EL Sojasauce
  • 5 EL Wasser
  • 1 TL Agavendicksaft
  • etwas Salz & Pfeffer
  • etwas Sambal Olek (eine Messerspitze ca.)
  • 1 TL Sesamöl
  • zum andicken: etwas Mehl

Zubereitung:

  • die „Mock Duck“ (gibt es z.B. hier) einen Tag vorher marinieren. Dazu alle Zutaten für die Marinade vermengen und die Stücke darin einlegen. Zwischendurch etwas umrühren. Am nächsten Tag heraus nehmen, kurz anbraten und warm stellen.
  • Das Gemüse entsprechend der Zutatenliste waschen und klein schneiden.
  • In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen, die Paprika, die Möhre, die  Zwiebel, die Pilze, den Knoblauch und den Ingwer dazugeben und 6 Minuten kochen lassen. Den Pak Choi dazugeben und weitere 3 Minuten kochen.
  • In einer kleinen Schüssel alle Zutaten für die Sauce vermengen und zusammen mit den Sojasprossen zum Gemüse in die Pfanne geben. Weitere 5 Minuten kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • das Ganze mit der Mock Duck auf Reis servieren und mit Lauchzwiebeln garnieren.
Sonntag: Braten mit Klößen und Rotkohl

den Braten mache ich nach diesem Rezept, den Rest nach dem Rezept das ich im letzten Jahr zu Weihnachten HIER schon mal gezeigt habe (ganz unten unter Freitag)

Und was kocht Ihr in der nächsten Woche? Habt Ihr schon Ideen? Gefällt Euch vielleicht ein Gericht, das Ihr nachkochen wollt? 

Essensplan-Übersicht

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.