Gaumenfreuden


Was essen wir heute? – veganer Essensplan KW 46 2018

Essensplan-Übersicht

Was essen wir heute ? – veganer Essensplan

Montag: vegane Kolokithokeftedes
Dienstag : selbstgemachte Gnocchi mit Knoblauch-Pilzen (Foto folgt)

Zutaten (für ca. 3 Portionen, Zeitaufwand insgesamt: ca. 40 Minuten):

für die Gnocchi:

  • 250 g Kartoffeln
  • 120 g Weizenmehl (450 er)

für die Pilze:

  • 1 Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 250 g Champignons
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • frisches Basilikum-Pesto (Rezept gibt es hier unter Mittwoch, damals war ich noch nicht vegan, der Parmesan kann ersatzlos weggelassen werden oder durch Cashew-Parmesan ersetzt werden)
  • Walnüsse/Pinienkerne & Hefeflocken als Topping (wer mag)

Rote Zwiebel schälen und in Spalten schneiden.
Knoblauch schälen und hacken.
Champignons putzen und würfeln.
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Gnocchi ca. 5 Minuten pro Seite braten.
Knoblauch, Zwiebeln und Champignons hinzugeben und weitere ca. 5-10 Minuten braten, bis alles schön goldbraun knusprig ist. Salzen und pfeffern.
Die Pinienkerne in einer anderen Pfanne ohne Öl goldbraun rösten.
Serviert eure gebratenen Gnocchi mit dem Pesto und bestreut alles mit den gerösteten Pinienkernen, frischem Basilikum (oder anderen Kräutern nach Wahl) und Hefeflocken, wenn ihr mögt.
Genießen! 🙂

Zubereitung:

ggf. Basilikum-Pesto herstellen (siehe Rezept oben in Zutatenliste)

Für die Gnocchis:

  • Die Kartoffeln schälen und 15 Minuten lang kochen lassen, bis sie ganz weich sind.
  • Die Kartoffeln anschließend gründlich zerdrücken, am besten mit einer Kartoffelpresse. Dann das Mehl nach und nach hinzufügen und zu einem schönen Teig verarbeiten. So lange kneten, bis er nicht mehr klebrig aber noch weich ist (ggf. etwas mehr/weniger Mehl).
  • Den Teig in 4 Stücke schneiden und jeweils zu einer Wurstform von etwa 1 cm Durchmesser rollen. Die Wurst in mehrere 2 cm große Stücke zerteilen. Für die typische Optik könnt ihr die kleinen Stücke mit den Händen formen und danach über die Rückseite einer Gabel rollen
  • Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und die Gnocchi-Stücke in kleinen Mengen ins Wasser fallen lassen. Wenn sie oben schwimmen, sind sie fertig.
  • wer mag, kann die Gnocchis dann in einer Pfanne goldbraun anbraten und dann später mit den Champignons vermengen

Für die Pilze:

  • Die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Den Knoblauch klein hacken, die Champignons in dünne Scheiben schneiden.
  • das Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch, Zwiebeln und Champignons dazu geben und für ca. 8 – 10 Minuten braten, angebratene Gnocchis dazu geben und kurz mitschwenken
  • Nüsse Eurer Wahl in einem kleinen Topf rösten
  • Champignons und Gnocchis auf einem Teller anrichten, Pesto nach Belieben dazu geben, mit gerösteten Nüssen und Hefeflocken toppen und servieren
Mittwoch : Hummus mit gegrilltem Gemüse und Microgreens
Donnerstag: Kartoffelpüree mit veganen Hackbällchen und Salat

Ich nutze hier das Rezept für das Veggie-Burger Patty,  forme die Masse zu kleinen Kugeln und brate sie ganz normal in der Pfanne an. Dazu selbstgemachtes Kartoffelpüree und eine selbstgemachte Bratensauce:

Zutaten Bratensauce:

  • ca. 0,5 cm Ingwer gehackt
  • 350 ml Gemüsebrühe 
  • 80 ml pflanzliche Sahne
  • ca. 100 g Tomatenmark
  • 2 TL Currypulver
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Kümmel
  • 1/2 TL Muskat
  • 1 TL Paprika rosenscharf
  • Chiliflocken nach Belieben
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack + ggf. etwas Zucker
  • etwas Mehl

Zubereitung Bratensauce:

  • Tomatenmark in der Pfanne anbraten, Sahne dazugeben und glattrühren. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und zum Kochen bringen
  • Nun die Gewürze hinzugeben und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen (zwischendurch umrühren nicht vergessen)
  • Mehl mit etwas Wasser vermengen und zur Sauce geben, für einige Minuten köcheln lassen

Die Sauce über Kartoffelpüre und Bällchen geben, mit etwas Petersilie anrichten und genießen.

Freitag: Kartoffel-Lauch-Auflauf
Samstag: Veggie Burger
Sonntag: Reisnudeln mit Erdnuss-Sauce

Und was kocht Ihr in der nächsten Woche? Habt Ihr schon Ideen? Gefällt Euch vielleicht ein Gericht, das Ihr nachkochen wollt? 

Essensplan-Übersicht

 

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

Frohnatur! - Freak! - Philosophin!
Kommt selten schnell auf den Punkt, trifft aber irgendwann trotzdem den Nagel auf den Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.